Online Marketing, Gadgets, Affiliate, Verdienen Sie Geld mit Ihren Blogs

Wie stellen Sie Ihren Computer auf einen früheren Zeitpunkt wieder her?

Hinweis: Der folgende Artikel hilft Ihnen dabei: Wie stellen Sie Ihren Computer auf einen früheren Zeitpunkt wieder her?

Wenn Ihr Windows nicht startet, kann die Wiederherstellung des Systems auf ein Datum oder ein paar Stunden früher eine ideale Lösung sein, vorausgesetzt, Sie verfügen über eine Sicherungsversion des Systems. Wie kann ich den Computer unter Windows 7, 8 und 10 mithilfe eines Wiederherstellungspunkts auf ein früheres Datum zurücksetzen? Dieser Beitrag wird Sie umfassend anleiten und Ihre Fragen beantworten.

Die Wiederherstellung Ihres Computers auf einen früheren Zeitpunkt ist von entscheidender Bedeutung

Windows 10 wurde im Vergleich zu früheren Versionen in einigen Funktionen aktualisiert. Trotzdem kommt es manchmal zu Systemfehlern, wie z. B. Windows-Reset-Problemen, schwarzem oder blauem Bildschirm, Upgrade-Fehlern usw.

Die Faktoren, die zum Systemausfall führen, sind unterschiedlich, etwa Virenangriffe oder Ransomware-ähnliche Angriffe Ich könnte heulenFestplattenausfall, fehlerhafte Bedienung, Programminstallation usw.

Wie können wir also mit Systemausfällen umgehen? Ihren Computer wie gewohnt arbeiten zu lassen, ist nicht weit von der Fantasie entfernt, vorausgesetzt, dass eine Sicherungskopie des Systems vorhanden ist oder Sie bereits einen Wiederherstellungspunkt erstellt haben.

In diesem Fall können Sie den Computer auf ein früheres Datum zurücksetzen.

Wie kann ich den Computer unter Windows 7, 8 und 10 auf das vorherige Datum zurücksetzen?

Normalerweise können Sie ein Systemabbild oder einen Wiederherstellungspunkt verwenden, um den Computer auf einen früheren Zeitpunkt zurückzusetzen.

Um die Frage zu beantworten, wie Sie den Computer auf ein früheres Datum zurücksetzen können, bleiben Sie bei uns, indem Sie diesen Artikel fortsetzen.

Die erste Methode: Verwendung des MiniTool ShadowMaker-Programms

Unter normalen Umständen wird bei Systemproblemen die System-Image-Datei verwendet, um den Computer auf einen früheren Stand zurückzusetzen. Es wird empfohlen, zur Erstellung eines Systemabbilds eine professionelle Backup-Software zu verwenden.

Die MiniTool ShadowMaker-Software ist eine ideale Lösung für eine leichter zugängliche Systemsicherung und -wiederherstellung.

Dieses Tool ist mit allen Windows 7, 8, 10 und 11 kompatibel. Mit ihm können Sie viele Dinge tun, einschließlich Datei-, System-, Partitions- und Festplattensicherung. Am wichtigsten ist, dass es die Planung von Sicherungen, inkrementellen Sicherungen und anderen Aktionen ermöglicht.

Was die PC-Wiederherstellung betrifft, ermöglicht Ihnen diese professionelle Software den Zugriff auf WinPE (Windows Pre-Installed Environment), um Ihr Windows 10 mit einem bootfähigen Medium, das von MiniTool ShadowMaker erstellt wurde, wiederherzustellen.

Lesen:  11 Fragen, die Sie Ihrem WooCommerce-Entwickler stellen sollten

Erstellen Sie ein Backup unter Windows 7, 8, 10 und 11

Sie haben beispielsweise Fragen zum Systemabbild in Windows 7, 8, 10 und 11? Wie kann ich ein Systemabbild in Windows 10 erstellen? Wir werden diese Fragen beantworten.

Kurz gesagt, ein Systemabbild ist eine exakte Kopie aller Systempartitionen, mit deren Hilfe Ihr Computer in den Zustand zurückversetzt wird, in dem er sich zum Zeitpunkt der Erstellung des Abbilds befand. Dieses Image enthält Windows 10 selbst, notwendige systemspezifische Dateien, Einstellungen und Programme.

Mit dieser Image-Datei können Sie Windows 10 und 11 effektiver auf ein früheres Datum zurücksetzen.

Bezüglich des Systemsicherungsvorgangs müssen Sie die folgenden Schritte ausführen:

Schritt 1: Starten Sie MiniTool ShadowMaker auf Ihrem Computer.

Schritt 2: Gehen Sie zur Backup-Seite. Sie werden sehen, dass MiniTool ShadowMaker automatisch alle systembezogenen Laufwerke im aktuellen Betriebssystem im Abschnitt „Quelle“ erkennt.

Daher müssen Sie nur einen Speicherort für die System-Image-Datei auswählen. Es ist zu beachten, dass die Erstellung einer Sicherungskopie der externen Festplatte erforderlich ist.

Schritt 3: Klicken Sie nach Abschluss der Sicherungseinstellungen auf Jetzt sichern, um mit der Sicherung des Windows-Systemabbilds zu beginnen.

Nach einigen Minuten endet der Sicherungsvorgang. Auch hier gilt: Wenn es ein Problem mit Ihrem Windows gibt, hilft Ihnen die System-Image-Datei dabei, Ihren Computer in den vorherigen Zustand zurückzusetzen.

Wenn Sie sich immer noch fragen, wie Sie Ihren Computer auf ein früheres Datum zurücksetzen können, lesen Sie weiter.

Setzen Sie Windows auf ein früheres Datum zurück.

Auch wenn Ihr Windows nicht erfolgreich gestartet werden kann, entscheiden Sie sich in den meisten Fällen dennoch dafür, das auf einer externen Festplatte gespeicherte System-Backup-Image am ursprünglichen Systemspeicherort wiederherzustellen.

Mit MiniTool ShadowMaker können Sie die Media Builder-Funktion vollständig nutzen. Sie müssen diese beiden Dinge tun:

1- Gehen Sie zunächst zur Registerkarte „Extras“ und erstellen Sie mit Media Builder eine bootfähige CD oder DVD oder ein Flash-Laufwerk.

2- Als nächstes konfigurieren Sie Ihren Computer im BIOS und stellen Sie sicher, dass er von einem bootfähigen Medium startet.

Anschließend können Sie eine Systemwiederherstellung durchführen. Folgen Sie den unteren Schritten:

Hinweis: In WinPE unterscheiden sich die Laufwerksbuchstaben einiger Partitionen von denen in Windows. Geben Sie daher den Sicherungsvorgang anhand einer Reihe von Informationen wie Sicherungsversion, Partitionsgröße und Partitionen in der Sicherungsdatei an.

Schritt 1: Nachdem Ihr Computer in WinPE gestartet wurde, führen Sie MiniTool ShadowMaker aus. Gehen Sie dann zur Seite „Wiederherstellen“. Dort werden alle hier aufgelisteten Sicherungsaufgaben angezeigt. Wählen Sie nur die Elemente aus, die Sie wiederherstellen müssen.

Schritt 2: Sie können die Backup-Version auswählen, die Sie wiederherstellen möchten.

Schritt 3: Hier werden alle Partitionen in der ausgewählten Backup-Version angezeigt und Sie werden sehen, dass alle diese standardmäßig aktiviert sind. Für die Systemsicherung müssen alle Systemlaufwerke überprüft werden. Was die Festplattensicherung betrifft, können Sie die Datenpartition, die Sie nicht benötigen, deaktivieren.

Hinweis: MBR und Track 0 müssen ausgewählt werden, um sicherzustellen, dass die Systemwiederherstellung erfolgreich ist. Andernfalls können Sie den Computer unter Windows 7, 8 und 10 nicht auf ein früheres Datum zurücksetzen.

Schritt 4: Wählen Sie dann im angezeigten Fenster die gewünschte Festplatte für die Wiederherstellung aus. Bitte beachten Sie, dass Sie das Backup-Image nicht auf der Festplatte wiederherstellen können, auf der sich die Backup-Dateien befinden. Normalerweise wird die Systemfestplatte ausgewählt.

Klicken Sie dann auf Start, um den Wiederherstellungsvorgang durchzuführen. Es erscheint eine Warnmeldung, die Ihnen anzeigt, welche Partitionen durch ein Image überschrieben werden.

Hinweis: MiniTool ShadowMaker stellt das Image dauerhaft am exakten Speicherort der ursprünglichen Systempartition wieder her. Daher wird empfohlen, die Systemfestplatte als Zielfestplatte auszuwählen.

Schritt 5: Im nächsten Schritt werden Sie zu einer Oberfläche weitergeleitet, die den Fortschritt des Vorgangs anzeigt. Dieser Vorgang dauert einige Minuten. Wenn Sie nicht warten möchten, müssen Sie den Computer herunterfahren, wenn der Vorgang abgeschlossen ist.

Jetzt zeigen wir Ihnen, wie Sie mit MiniTool ShadowMaker eine Sicherungskopie Ihres Systems erstellen und den Computer unter Windows 7, 8 und 10 auf einen früheren Stand zurücksetzen. Wenn Sie nach einer solchen Backup- und Wiederherstellungssoftware suchen, laden Sie MiniTool ShadowMaker herunter.

Methode 2: Verwenden eines Systemwiederherstellungspunkts (empfohlen)

Die Verwendung eines bereits erstellten Systemwiederherstellungspunkts ist eine weitere Methode, um Windows auf einen früheren Zeitpunkt wiederherzustellen.
Erstellen Sie einen Systemwiederherstellungspunkt.

Windows ermöglicht Ihnen das Erstellen eines Wiederherstellungspunkts. Damit können Sie den Computer auf ein früheres Datum zurücksetzen. Die Methode ist wie folgt:

Schritt 1: Geben Sie unter Windows 10 Systemwiederherstellung in das Suchfeld ein und klicken Sie in der Ergebnisliste auf Wiederherstellungspunkt erstellen.

Schritt 2: Im Dialogfeld „Systemeigenschaften“ müssen Sie zunächst den Systemschutzmodus aktivieren, um einen Wiederherstellungspunkt zu erstellen. Klicken Sie einfach auf „Konfigurieren“ und aktivieren Sie „Systemschutz aktivieren“. Anschließend können Sie den für den Systemschutz verwendeten Speicherplatz anpassen, indem Sie den blauen Griff ziehen.

Hinweis: Alte Wiederherstellungspunkte werden durch neuere ersetzt, wenn der Speicherplatz erschöpft ist.

Schritt 3: Klicken Sie auf Erstellen, um mit der Erstellung des Wiederherstellungspunkts zu beginnen.

Stellen Sie Windows auf ein früheres Datum oder eine frühere Uhrzeit wieder her.

Bei Problemen mit dem System können Sie die erstellten Wiederherstellungspunkte verwenden, um den Computer auf einen früheren Zeitpunkt wiederherzustellen. Befolgen Sie einfach diese Schritte:

Schritt 1: Wenn Sie Ihren Computer mithilfe eines Systemwiederherstellungspunkts wiederherstellen möchten, klicken Sie auf der Registerkarte „Systemschutz“ auf „Systemwiederherstellung“, um die Systemwiederherstellung zu starten. Klicken Sie dann auf die Schaltfläche Weiter.

Schritt 2: Der zuletzt von Ihnen erstellte Wiederherstellungspunkt wird hier aufgelistet. Wählen Sie es einfach aus und klicken Sie auf Weiter, um fortzufahren.

Schritt 3: Anschließend müssen Sie den Wiederherstellungspunkt bestätigen. Nachdem Sie auf „Fertig stellen“ geklickt haben, werden Sie in einer Warnmeldung darüber informiert, dass der Wiederherstellungsprozess nach dem Start nicht gestoppt werden kann.

Wenn Ihr Computer nicht startet, können Sie das System nicht mithilfe des Systemwiederherstellungspunkts in Windows 7, 8 und 10 wiederherstellen. In diesem Fall müssen Sie WinRE aufrufen.

Schritt 1: Gehen Sie zu „Eine Option auswählen“ > „Fehlerbehebung“ > „Erweiterte Optionen“ > „Systemwiederherstellung“, um den Computer in Windows 10 auf ein früheres Datum zurückzusetzen.

Schritt 2: Tippen Sie auf ein Konto, geben Sie das Passwort ein und klicken Sie auf Weiter.

Schritt 3: Fahren Sie dann nach einer Reihe von Anweisungen mit der Systemwiederherstellung fort, um Windows 10 auf das vorherige Datum zurückzusetzen.

Hinweis: Wenn Sie Windows 7 ausführen, aber nicht starten, drücken Sie während des Startvorgangs F8 und klicken Sie auf der Seite „Erweiterte Startoptionen“ auf „Computer reparieren“, um WinRE aufzurufen. Öffnen Sie dann die Befehlszeile, cd wiederherstellt und geben Sie rstrui.exe ein, bis das Fenster „Systemwiederherstellung“ erscheint.

Wenn Sie jedoch einen Systemwiederherstellungspunkt verwenden, um Ihren Computer auf einen früheren Zeitpunkt wiederherzustellen, bleibt Ihr Computer möglicherweise bei der Systemwiederherstellung hängen und der Systemvorgang wird nicht erfolgreich abgeschlossen.

Abschluss

Eine Methode besteht darin, einen von Ihnen erstellten Wiederherstellungspunkt zu verwenden. Geben Sie „Wiederherstellungspunkt erstellen“ in das Suchfeld ein, klicken Sie dann auf „Systemeigenschaften“ und wählen Sie „Systemwiederherstellung“, um den Wiederherstellungsvorgang zu starten.