Wie schalte ich Ihren AirTag aus, um den Akku zu schonen?

Hinweis: Der folgende Artikel hilft Ihnen dabei: Wie schalte ich Ihren AirTag aus, um den Akku zu schonen?

Wie schalte ich Ihren AirTag aus, um den Akku zu schonen?

AirTags, die innovativen Ortungsgeräte von Apple, sind zu einem unschätzbar wertvollen Werkzeug zum Auffinden verlorener oder verlegter Gegenstände geworden. Es gibt jedoch Situationen, in denen Sie möglicherweise die Akkulaufzeit Ihres AirTags verlängern möchten, insbesondere wenn Sie ihn nicht aktiv nutzen. Glücklicherweise gibt es eine Möglichkeit, AirTags auszuschalten und so wertvolle Batterieleistung zu sparen.

In diesem Artikel wird erläutert, wie Sie AirTag ausschalten, wann Sie es ausschalten und einige Tipps zur Verbesserung der Akkulaufzeit von AirTag.

Muss AirTag aufgeladen werden?

Wie schalte ich einen AirTag aus?

Es gibt keine direkte Möglichkeit, einen AirTag auszuschalten. Die einzige Möglichkeit, es auszuschalten, besteht darin, den Akku zu entfernen. Um den Akku zu entfernen, führen Sie die folgenden Schritte aus:

  • Drücken Sie die Taste Batterieabdeckung (das Metallteil mit dem Apple-Logo) und drehen Sie es gegen den Uhrzeigersinn.
  • Nehmen Sie die Abdeckung ab und nehmen Sie dann das heraus Batterie sanft.

AirTag wird ausgeschaltet. Um es wieder zu aktivieren, legen Sie die Batterie mit dem Pluspol nach außen wieder ein, setzen Sie die Abdeckung auf die Rillen und drehen Sie sie im Uhrzeigersinn. Normalerweise hören Sie dabei den AirTag-Piepton – kein Grund zur Sorge.

Wie überprüfe ich die Batterie Ihres AirTags?

Wann sollten Sie Ihren AirTag ausschalten?

Es gibt Szenarien, in denen das Ausschalten Ihres AirTags von Vorteil sein kann:

  • Seltener Gebrauch: Wenn Sie Ihren AirTag nicht sehr oft verwenden, kann das Ausschalten, wenn Sie ihn nicht aktiv nutzen, dazu beitragen, dass die Batterie länger hält.
  • Reisen: Wenn Sie Ihre Taschen oder andere Gegenstände für eine Weile aufbewahren, empfiehlt es sich, den AirTag auszuschalten, um Batteriestrom zu sparen.
  • Datenschutzbedenken: Für diejenigen, die sich Sorgen um den Datenschutz machen, kann das Deaktivieren von AirTags, wenn sie nicht benötigt werden, dazu beitragen, potenzielle Tracking-Probleme zu vermeiden.
Lesen:  7 häufige Fehler im Twitter-Marketing und wie man sie behebt

Tipps zur Verbesserung der Akkulaufzeit

Hier sind ein paar Tipps, die Ihnen helfen, die Akkulaufzeit Ihres AirTags zu verbessern:

Ton deaktivieren

Durch Deaktivieren des Geräuschs, das beim Zurücklassen entsteht, kann die Akkulaufzeit verlängert werden. So geht's:

  • Gehe zu Finde mein App, tippen Sie auf Artikelund wählen Sie Ihren AirTag.
  • Scrollen Sie nach unten und tippen Sie auf Benachrichtigen Sie, wenn Sie zurückgelassen werden.
  • Schalten Sie den Schalter daneben aus Benachrichtigen Sie, wenn Sie zurückgelassen werden und tippen Sie auf Erledigt.
  • Da es sich um eine Sicherheitsfunktion handelt, erhalten Sie eine Warnung; tippen Sie auf Nicht jetzt.

Aktivieren Sie den Energiesparmodus

Das Aktivieren des Energiesparmodus auf Ihrem iPhone kann auch dazu beitragen, die Akkulaufzeit Ihres AirTags zu verbessern. Dieser Modus hilft, Strom zu sparen, indem er bestimmte Funktionen deaktiviert und den Gesamtstromverbrauch senkt. So geht's:

  • Gehe zum Einstellungen App und tippen Sie auf Batterie.
  • Schalten Sie den Schalter daneben ein Energiesparmodus.

Wie setze ich deinen AirTag zurück?