Online Marketing, Gadgets, Affiliate, Verdienen Sie Geld mit Ihren Blogs

Website-Ästhetik: Top 11 Trends im Jahr 2024

Hinweis: Der folgende Artikel hilft Ihnen dabei: Website-Ästhetik: Top 11 Trends im Jahr 2024

Website-Ästhetik: Top 11 Trends im Jahr 2024

Wir alle verbringen mehr Zeit online, insbesondere in den letzten zwei Jahren. Sie haben vielleicht bemerkt, dass sich die Trends in der Webästhetik an der frühen Internetära orientieren.

Designer halten sich an klassische Website-Designprinzipien, gehen aber auch über die Standard-Website-Ästhetik hinaus – mit einer neuen Interpretation von Rastern und Linien, Typografie und mehr. Sie verwenden viele raffinierte Texturen, gedämpfte Farben und Serifenschriften, weshalb Websites am Ende nicht zu retro wirken.

Futuristisches Webdesign umfasst auch ziemlich innovative zeitgenössische Techniken wie fortschrittliche Animationen und Interaktionen sowie visuelle Effekte – einschließlich Körnung und Glasmorphismus. Dank der zahlreichen verfügbaren No-Code-Tools können Designer all dies einfacher und schneller als je zuvor erledigen.

Lesen Sie weiter, um mehr über die aufkommenden Website-Ästhetiktrends im Jahr 2024 zu erfahren, oder nutzen Sie die untenstehenden Links, um einen Schritt weiter zu gehen.

Was ist Website-Ästhetik?

Im Webdesign bezieht sich Website-Ästhetik auf das Erscheinungsbild des Frontends einer Website oder Webanwendung. Die Ästhetik einer Website kann auf Elementen wie Leerraum, Farbschema, Schriftart, Ausrichtung, Navigation, Menüs, Bildern, Interaktivität und mehr basieren.

Was ist neu für Websites?

Ein übergreifender Trend in der Website-Ästhetik im Jahr 2024 ist ein gesteigerter Sinn für Kreativität, Fantasie und Verspieltheit. Website-Designdienste erstellen Websites mittlerweile als interaktive Projekte, als Kunst oder einfach, um Besucher zu erfreuen. Hier sind einige der angesagtesten Website-Ästhetiken, die Sie sehen werden.

Trendige Web-Ästhetikfarben und -Themen

1. Schwarzweiß

Es scheint bereits, dass einer der Haupttrends in der Website-Ästhetik einfach, klar und schlicht ist. Mit anderen Worten: Minimalistische Merkmale verdrängen stark frequentierte Websites.

Sie werden immer mehr Websites mit raffinierten Effekten und Eleganz bemerken – das Surferlebnis ist flüssiger, weniger überfüllt und verfeinert. Schwarz und Weiß sind eine perfekte Kombination, um eine stilvolle, aber dennoch faszinierende Website zu erstellen.

2. Knallige lebendige Farben

Einer der Gründe für den minimalistischen Ansatz ist, dass Besucher nicht darauf warten, dass alle Ihre Bilder, Inhalte und langsam ladenden Designs geladen werden. Auch wenn Schwarz und Weiß für einen anspruchsvollen und minimalistischen Look sorgen können, ist die Einbeziehung eines Farbtupfers eine der besten Möglichkeiten, ein „auffälliges, aber schlichtes“ Design zu erhalten.

Wählen Sie zum Beispiel Erdtöne. Erwägen Sie die Verwendung einer Kombination aus grundlegenden Primärfarben und von der Natur inspirierten Tönen. Oder denken Sie an Rot.

Eine der Farben, von denen Sie definitiv mehr sehen werden, ist Rot. Früher wurde Rot gemieden, da es den Augen schaden kann. Aber ähnlich wie bei rotem Lippenstift kann ein roter Akzent sowohl subtil als auch auffällig genug sein, um die Aufmerksamkeit des Benutzers zu erregen. Wenn Sie mit Tönen und Schattierungen experimentieren, können Sie Rot ganz einfach auf einzigartige Weise integrieren, die nicht überwältigend wirkt.

Lesen:  Vergleich der Vor- und Nachteile eines Getriebeautos mit einem Automatikauto; Welches sollten wir kaufen?

3. Thematisierung des Neobrutalismus

Dies ist ein Thema mit Wurzeln in einer Architekturbewegung der 1950er und 70er Jahre namens Brutalismus, die rohe, freiliegende Materialien wie Beton verwendete. Diese Bewegung erfreut sich seit ihrem Wiederauftauchen in der digitalen Welt im Jahr 2014 immer größerer Beliebtheit, wie auf dokumentiert brutalistwebsites.com. Es verwendet schlichte Hintergründe, asymmetrische Layouts, bares, ungestyltes HTML und unbehandelte Fotos.

4. Interaktive Inhalte einbinden

Viele Webdesigner kehren zu groß angelegten animierten Interaktionen zurück und bringen sie im Jahr 2024 auf ein ganz neues Niveau. Solche Interaktionen gehen über das Scrollen hinaus und ermutigen Besucher, sich mit der Seite zu beschäftigen, indem sie auf die Elemente klicken, sie ziehen und wischen. Auf diese Weise können sich Benutzer recherchierender fühlen, da sie die Seite aktiv durchsuchen, um Inhalte aufzudecken.

5. Typografische Heldenbilder

Da das Heldenbild das Erste ist, was Benutzer sehen, wenn sie Ihre Website besuchen, müssen Sie etwas verwenden, das auf einfache Weise präsentiert wird, aber auch eine starke Aussage macht.

Interaktivität und Bewegungs-Website-Ästhetik

6. Schriftarten und Typografie

Auch die Typografie hat sich weiterentwickelt – die strengen Regeln, denen Webdesigner einst folgten, sind der Mischung von Schriftarten mit Fotos, Emojis und verschiedenen Formen gewichen. Zum Beispiel ist mutiges Design ein Trend für 2024, ebenso wie Typografie in ungewöhnlicher Größe. Ab einer bestimmten Größe sind Wörter nicht mehr bloße Kopien, sondern werden zu einem ansprechenden grafischen Element, das Ihre Website repräsentiert.

Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf, aber seien Sie vorsichtig – etwas Exzentrisches kann einen auffälligen Effekt erzeugen, kann aber auch leicht zu irritierenden und unleserlichen Grafiken führen.

Eine weitere neue Website-Ästhetik sind interaktive Schriftarten, bei denen sich der Text mit der Maus des Besuchers bewegt und spielt. Eine einfache Möglichkeit, dies zu erreichen, besteht darin, eine Hover-Statusänderung vorzunehmen, genau wie Sie es mit einer Schaltfläche tun würden.

Früher war es schwieriger, diesen Effekt zu erzielen, da man solche Interaktionen von Hand schreiben musste, während dies heute mit modernen No-Code-Plattformen möglich ist. Bedenken Sie jedoch bei interaktiven Schriftarten, dass manche Benutzer leicht durch sich bewegende Zeichen abgelenkt werden können.

7. Scrollelemente

Ein weiterer aufkommender ästhetischer Trend im Web ist das horizontale Scrollen. Den Designern ging es nicht darum, aufzufallen – es war lediglich eine einfachere Möglichkeit, sekundäre Informationen auf der Website zu präsentieren. Beim horizontalen Scrollen sieht es so aus, als würden Sie durch die Galerie gehen und beim Scrollen Schritt für Schritt den angezeigten Inhalt sehen. Viele Nutzer sind noch nicht daran gewöhnt, weshalb das traditionelle (vertikale) Scrollen genauso gut funktioniert.

Website-Ästhetik für Effekte und Texturen

8. 3D-Illustrationen

3D-Illustrationen sind ein äußerst beliebter ästhetischer Trend für Websites. Eines der coolsten Beispiele sind 2D/3D-Mashups. Das 2D-Design spielt mit alten Illustrationsstilen und die 3D-Variante macht es interessanter, auffälliger und lebensechter. Ein weiterer Subtrend ist hier eine 3D-Umgebung, bei der Cutout 3D eine Collage aus 2D-Ausschnitten imitiert.

9. Glasmorphismus

Glassmorphismus ist ein weiterer Trend zur Website-Ästhetik, der immer beliebter wird. Es handelt sich um ein UI-Design, das dunkle oder helle Objekte auf farbigen Hintergründen hervorhebt. Designer platzieren eine Hintergrundunschärfe auf den Objekten, weshalb der Hintergrund durchscheint und schließlich dieser Milchglaseffekt entsteht. Das ist etwas, das Vertikalität schafft. Es betont auch die Tiefe des Designs. Das Coole am Glasmorphismus ist außerdem, dass es so aussieht, als würden Objekte im 3D-Raum schweben, weil sie unscharf sind.

Lesen:  So richten Sie mit wpForo ein beeindruckendes Forum in WordPress ein

Inklusive Design-Website-Ästhetik

10. Ursachenbasierte Elemente

Viele Unternehmen neigen dazu, ihre Marketingkampagnen und Websites so zu erstellen, als wären sie ihr eigener Endbenutzer. Da dies fast nie der Fall ist, legen viele mehr Wert auf integratives Design, um sicherzustellen, dass sie die Bedenken oder Bedürfnisse bestimmter Gruppen, die ihre Website besuchen könnten, nicht außer Acht lassen.

Viele Websites erweitern ihre Medien, Botschaften und ihr Design, um ein breiteres Publikum mit unterschiedlichem Hintergrund anzusprechen, darunter sozioökonomische Schichten, verschiedene Altersgruppen, sexuelle Orientierungen usw. Beispielsweise wird die Farbe Blau zur Sensibilisierung für Autismus verwendet Regenbögen für den Pride Month.

11. Erweiterte Zugänglichkeitsoptionen

Im Kern ist das Web für alle Menschen konzipiert, unabhängig von ihrem Standort, ihrer Sprache, ihrer Hardware, Software oder ihren Fähigkeiten. Das Internet beseitigt im Allgemeinen Hindernisse für die Interaktion und Kommunikation, mit denen viele Menschen mit Behinderungen in der realen Welt konfrontiert sind. Einige Apps, Technologien, Websites oder Tools sind jedoch nicht für vielfältige Bewegungs-, Hör-, Seh- oder kognitive Fähigkeiten konzipiert. Hier kommt die Barrierefreiheit ins Spiel.

Barrierefreiheit ist einer der entscheidenden Faktoren sowohl für Unternehmen als auch für Entwickler, die hochwertige Tools und Websites erstellen möchten, ohne bestimmte Personengruppen von der Nutzung ihrer Dienste und Produkte auszuschließen.

Wählen Sie ein CMS, das Barrierefreiheit unterstützt: Verwenden Sie beim Erstellen Ihrer Website ein Content-Management-System (CMS), das die Barrierefreiheit im Internet unterstützt. Stellen Sie sicher, dass die Themen, Widgets, Seitenlayouts, Plugins und die übrigen Faktoren Ihrer Website mit Standards für die Barrierefreiheit im Internet kompatibel sind WCAG 2.0.

Verwenden Sie mehr Header: Bei richtiger Verwendung sind Überschriften ein großartiges Werkzeug, mit dem Sie Ihre Inhalte strukturieren und organisieren können. Damit ermöglichen Sie Ihren Besuchern eine einfache Navigation durch Ihre Website. Dies steigert auch Ihren SEO-Score, was bedeutet, dass es für Sie einfacher wird, mehr organischen Traffic zu erzielen.

Verwenden Sie Alt-Tags für Bilder: Auch wenn Bilder im Allgemeinen einen großen Mehrwert für Benutzer darstellen, können sie für Besucher mit eingeschränktem oder eingeschränktem Sehvermögen auch ein Hindernis darstellen. Wenn Sie also Alt-Tags zuweisen, erhalten Ihre Bilder eine Beschreibung, die Benutzern hilft, sie mit einem Screenreader zu verstehen. Alt-Tags verbessern auch Ihren SEO-Score.

Hinweis: Seien Sie vorsichtig mit Farben

Farben können einem Besucher helfen, die Informationen auf Ihrer Website zu unterscheiden. Dennoch können Farbenblindheit oder andere Behinderungen es Benutzern erschweren, Informationen, Call-to-Action-Schaltflächen oder andere Elemente zu finden, wenn Entwickler den richtigen Farbkontrasten nicht genügend Aufmerksamkeit schenken. Sie können den Farbkontrast auf Ihrer Website überprüfen, indem Sie einfach die Google Chrome-Erweiterung hinzufügen.

5 Beispiele für ästhetische Websites

1. Methode

Der Methode Die Website hat alles sauber gehalten. Durch die Verwendung von Schwarz und Weiß mit einigen Farbtupfern entstand ein unkompliziertes, klassisches Design, das den Betrachter nicht überfordert. Das einzige Bildmaterial, vier Produkte in Metallic-Farben, die zu Badezimmerarmaturen passen, sind ebenfalls vor einem weißen Fliesenhintergrund platziert. Die sanften, erdigen Töne gepaart mit spärlichem Dekor erinnern an die organisierte und aufgeräumte Persönlichkeit der Marke.

Lesen:  So erstellen Sie eine Fotografie-Website im Jahr 2024 ...

2. Brooklyn-Brauerei

Wenn Ihr Unternehmen nach einer berühmten Stadt benannt ist, sollten Sie darauf achten, dass Ihr Design dieser Stadt gerecht wird. Brooklyn-Brauerei habe die Aufgabe verstanden. Das einfache, aber ansprechende Design umfasst Scroll-Elemente und auch Interaktivität. Im Hintergrund lauern Hinweise auf ein undurchsichtiges Logo, während beim Scrollen auf der Seite verschiebbare Bilder angezeigt werden. Barrierefreiheitsoptionen sind klar gekennzeichnet und sorgen für ein reibungsloses, ansprechendes Erlebnis für alle.

3. Akademie-Selbstverteidigung

Websites, die Aktivität fördern, müssen Bewegung widerspiegeln, und genau das ist es Akademie-Selbstverteidigung‘s Website tat es. Fünf Bilder von Menschen, die Kampfsport betreiben, laufen über den Bildschirm und zeigen unterschiedliche Altersstufen und Stile. Die Website behält auch ein einheitliches Farbschema bei – die Uniformen und Ausrüstung auf den Bildern spiegeln sich im Design der Website wider. Die Support- und Datenschutzoptionen bleiben beim Scrollen auf dem Bildschirm.

4. Die Pionierin

Wenn Sie jemals die Kochsendungen von Ree Drummond gesehen haben, wissen Sie, wie voller Leben und Farben ihr Zuhause ist. Ihre Website ist nicht anders. Ihr Kopfbild zeigt Blumen über einem verwaschenen blauen Blumenmuster. Die Website erhält einen gelb gepunkteten Hintergrund, der durch gedämpfte Rot- und Blaugrüntöne hervorgehoben wird. Die Pioneer Woman-Website fühlt sich an, als wäre sie mit der Lieblingstischdecke Ihrer Mutter drapiert worden und lädt Sie ein, sich bei Kuchen und Kaffee hinzusetzen. Es ist warm, hell und lustig. Das Erscheinungsbild und die Haptik passen perfekt zu Rees Küche und machen die Abkehr von eher minimalistischen Designs, die derzeit im Trend liegen, sehr erfolgreich.

5. City University of New York

CUNY ist das größte Universitätssystem in New York City und hat etwa 250.000 Studenten in seinem Netzwerk. Die CUNY-Website fühlt sich genauso groß an wie ihre Studentenschaft. Wenn Sie zur Website navigieren, sehen Sie ein riesiges Video, das zwischen etwa einem Dutzend Absolventen unterschiedlichen Alters, unterschiedlicher Herkunft und verschiedener Disziplinen wechselt. „Abschlüsse ohne Schulden“, heißt es in großen, fetten Buchstaben. Der Rest der Website sieht aus wie WordPress-Vorlagen, die Sie schon einmal gesehen haben, aber die Verwendung von Bewegung und Videos fesselt den Betrachter und lässt Sie weitersuchen.

Fazit: Stärken Sie Ihre Website mit vollständig verwaltetem Hosting

Das Tolle an den Website-Ästhetik-Trends im Jahr 2024 ist, dass es viele verschiedene Praktiken gibt, die Sie miteinander kombinieren können, die sich leicht überschneiden und einfach großartig funktionieren.

Um kreativ zu sein und modernen Website-Designtrends zu folgen, benötigen Sie geeignete Werkzeuge und genügend Platz, um Ihrer Fantasie freien Lauf zu lassen. Ein skalierbarer Plan kann Ihnen beispielsweise mehr Platz verschaffen, wenn Ihre Website wächst – was einer der Gründe ist, warum Managed-Hosting-Lösungen eine so gute Wahl sind.

Mit anderen Worten: Wenn Sie jemanden haben, der sich um die technischen Aspekte Ihrer Website kümmert, ist es viel einfacher, all Ihre Ressourcen für die Erstellung ansprechender, faszinierender und auffälliger Inhalte einzusetzen, die sich von der Masse abheben.

Schauen Sie sich die vollständig verwalteten WordPress- und WooCommerce-Hosting-Pläne an, um noch heute loszulegen.