Online Marketing, Gadgets, Affiliate, Verdienen Sie Geld mit Ihren Blogs

Was sind Managed IT Services?

Hinweis: Der folgende Artikel hilft Ihnen dabei: Was sind Managed IT Services?

Was sind Managed IT Services?

Die Verwaltung der IT-Anforderungen eines Unternehmens kann in der schnelllebigen und sich ständig weiterentwickelnden Welt der Technologie eine Herausforderung darstellen. Es gibt viel zu verfolgen, von Software-Updates und Cybersicherheitsbedrohungen bis hin zu Hardware-Fehlfunktionen und Netzwerkausfällen.

Aber was wäre, wenn Unternehmen ihre IT-Verwaltungsaufgaben einem vertrauenswürdigen Partner übertragen könnten? Genau hier helfen Ihnen Managed IT Services.

In diesem Blog beleuchten wir verwaltete IT-Dienste, was sie bieten und warum sie möglicherweise die richtige Wahl für Unternehmen sind.

Erfahren Sie, wie Managed IT Services Ihre Technologielandschaft vereinfachen und Ihnen helfen können, immer einen Schritt voraus zu sein, egal ob Sie ein kleines Start-up oder ein großes Unternehmen sind.

Was sind Managed IT Services?

Ein Managed Service Provider (MSP) ist ein Drittunternehmen, das die Infrastruktur und Anwendungen eines End-IT-Benutzers aus der Ferne verwaltet. MSPs werden von KMUs, Wohltätigkeitsorganisationen und Regierungsorganisationen für laufende Verwaltungsaufgaben wie Netzwerk- und Infrastrukturmanagement, Sicherheit und Überwachung eingesetzt.

Outsourcing von IT-Aufgaben an einen Anbieter kann die Belastung für interne oder Support-Teams verringern, die die IT-Anforderungen nicht erfüllen können. Managed Service Provider (MSPs) bieten spezielle Kenntnisse oder Fähigkeiten an, decken IT-Aufgaben rund um die Uhr ab und können sogar interne Teams ersetzen.

Geschichte der Managed IT Services

Zuvor folgten Computerreparaturdienste Break-and-Fix-Modell das IT-Techniker nur benötigte, wenn Probleme auftraten und nicht rund um die Uhr verfügbar waren. Dieser Ansatz erwies sich als ineffizient und konnte mit den sich ständig ändernden Computersystemen nicht Schritt halten.

Folgt der Ineffizienz dieses Modells Ende der 1990er Jahre entstanden Managed-IT-Service-Provider mit dem Aufkommen von Application Service Providern (ASPs), die den Remote-Support für die IT-Infrastruktur ermöglichten. Ursprünglich wurden sie von großen Unternehmen zur Verwaltung ihrer IT-Netzwerke genutzt.

Das Managed-IT-Services-Modell ermöglicht es Unternehmen, ihr Technologiemanagement auszulagern und alle Probleme umgehend zu lösen, sodass ihre internen Teams sich auf den Geschäftsbetrieb konzentrieren können.

Mit dem Aufkommen des Cloud Computing wird die Cybersicherheit noch wichtiger und verwaltete IT-Dienste können Sicherheitsmaßnahmen wie Multi-Faktor-Authentifizierung implementieren, um ihre Daten zu schützen.

Mit der wachsenden Bedeutung der Technologie, 45 % der Unternehmen planen wollen ihre Technologieausgaben in diesem Jahr erhöhen.

Was ist der Unterschied zwischen Managed IT Services und Cloud Services?

Unter Managed IT Services versteht man die Auslagerung des Technologiemanagements und der Wartung einer Organisation an einen Drittanbieter. Dazu gehören Aufgaben wie Software-Updates, Sicherheitsmanagement und technischer Support.

Lesen:  Was sind die SEO-Grundsätze beim Schreiben von Artikeln?

Cloud-Dienste hingegen stellen Rechenressourcen wie Server, Speicher und Datenbanken über das Internet bereit Pay-per-Use-Basis. Dies ermöglicht es Unternehmen, diese Ressourcen zu verbrauchen, ohne die Vorabinvestitionen für den Aufbau und die Wartung ihrer eigenen Infrastruktur tätigen zu müssen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass sich verwaltete IT-Dienste auf die Verwaltung der vorhandenen Technologieinfrastruktur eines Unternehmens konzentrieren, während Cloud-Dienste den Zugriff auf entfernte, skalierbare und gemeinsam genutzte Computerressourcen ermöglichen.

Warum entscheiden sich Unternehmen für Managed IT Services?

Hier sind einige Gründe, warum sich Unternehmen für die Nutzung verwalteter IT-Dienste entscheiden:

1. Kosteneinsparungen: Managed IT-Services können kostengünstige Lösungen für Unternehmen bieten, da sie den Bedarf an internem IT-Personal und die Hardwarekosten reduzieren.

2. Verbesserte Effizienz: Verwaltete IT-Services können Geschäftsprozesse rationalisieren und die Gesamteffizienz verbessern, wodurch Zeit und Ressourcen für andere wichtige Aufgaben frei werden.

3. Proaktive Wartung: Managed-IT-Dienstleister überwachen und warten Systeme proaktiv und reduzieren so Ausfallzeiten und andere Probleme, die den Geschäftsbetrieb stören könnten.

4. Zugang zu Fachwissen: Managed IT Services bieten Unternehmen erfahrene Techniker für die Wartung ihrer Systeme.

5. Skalierbarkeit: Managed IT-Services bieten Unternehmen Skalierbarkeit und Flexibilität, um Services je nach Bedarf einfach anzupassen.

6. Erhöhte Sicherheit: Verwaltete IT-Dienste erhöhen die Unternehmenssicherheit durch Schutz vor Datenschutzverletzungen und Cyber-Bedrohungen.

7. Verbesserte Produktivität: Verwaltete IT-Services verbessern die Produktivität und Arbeitszufriedenheit, indem sie den Mitarbeitern zuverlässige, schnelle und sichere Technologie zur Verfügung stellen.

8. Einhaltung: Managed IT-Services unterstützen Unternehmen bei der Einhaltung von Vorschriften und Industriestandards wie HIPAA, PCI und ISO.

Das Managed IT Services-Modell

Unternehmen können unterschiedliche Ansätze für die Nutzung des Managed-Services-Modells für ihren IT-Betrieb verfolgen, abhängig von verschiedenen Faktoren wie der Größe der Organisation, der Anzahl des technischen Personals, Budgetbeschränkungen usw.

In der Regel erhalten Sie verwaltete IT-Services bei a Fixe und wiederkehrende Kosten, unterteilt in verschiedene Ebenen mit unterschiedlicher Automatisierung und Verwaltung gemäß einer vereinbarten Service-Level-Vereinbarung. Kunden zahlen nur für die Dienste, die sie benötigen, und können ihr Serviceniveau an ihre sich ändernden Geschäftsanforderungen anpassen.

Managed IT Services bieten wichtige Off-Site-Dienste wie Fernüberwachung und -verwaltung, Helpdesk-Support, Backup und Disaster Recovery, die die Geschäftseffizienz verbessern und kostengünstige SaaS-Lösungen bereitstellen.

Managed IT-Dienstleister können arbeiten:

  • Als professionelle Dienstleistung.
  • Als Erweiterung des IT-Teams eines Unternehmens.
  • Als All-in-One-IT-Partner eines Unternehmens.

Die Verwaltung von IT-Services ersetzt nicht unbedingt interne IT-Experten, da sie immer noch eine entscheidende Rolle als Kontaktstelle zwischen dem MSP und dem Endbenutzer spielen, Berichte analysieren und Feedback geben. Da der MSP Routineaufgaben übernimmt, kann sich der IT-Experte auf komplexere und bedeutendere Projekte konzentrieren und diese effizienter und effektiver gestalten.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass verwaltete IT-Services Unternehmen jeder Größe und Wachstumsphase zugute kommen können, indem sie eine wertvolle Ressource darstellen, indem sie interne Personalressourcen freisetzen.

MSPs haben bei verwalteten IT-Diensten erhebliche Fortschritte gemacht und viele fortschrittliche Tools und Fachwissen zur effizienten Lösung von Problemen bereitgestellt. Mit diesen Tools können MSPs ihren Kunden qualitativ hochwertige Produkte anbieten “weißer Handschuh” Dienstleistungen.

Lesen:  Was sind die wichtigsten Faktoren, die beim Kauf eines PCs berücksichtigt werden müssen?

Beispielsweise rationalisiert die PSA-Software (Professional Services Automation) den Betrieb von MSPs durch die Zentralisierung von Projektmanagement, Helpdesk-Diensten, Berichten und Abrechnung. MSPs können mit dieser Software Zeit sparen und einen besseren Kundenservice bieten.

MSPs bieten auch verwaltete IT-Dienste rund um die Uhr mit anderen Tools wie RMM und BDR an, die zusammenarbeiten, um Probleme zu erkennen und zu beheben, bevor Kunden sich ihrer Existenz bewusst werden. Dieser Ansatz stellt sicher, dass die Kundendaten sicher bleiben und viele Probleme aus der Ferne gelöst werden können. Mit diesen Tools können MSPs kostengünstige Dienste anbieten und gleichzeitig den Kunden Sicherheit geben, sodass sie ihre Geschäfte sorgenfrei betreiben können.

Zu den wichtigsten MSP-Verwaltungstools gehören:

  • RMM – Fernüberwachung und -verwaltung
  • PSA – Professional Services Automation
  • Beratungsstelle
  • ITSM – Informationstechnologie-Service-Management
  • Sicherung und Wiederherstellung
  • Cloud-Migration
  • Reaktion auf Vorfälle
  • Ransomware-Backup-Schutz
  • PRM – Partner-Relationship-Management
  • CIM – Channel-Incentive-Management

Wichtige Überlegungen zur Auswahl eines verwalteten IT-Services für Unternehmen

Bei der Auswahl eines verwalteten IT-Services für Ihr Unternehmen müssen Sie mehrere Schlüsselfaktoren berücksichtigen, darunter:

  • Technische Kompetenz und Erfahrung: Stellen Sie sicher, dass der MSP über eine nachgewiesene Erfolgsbilanz und Erfahrung bei der Bereitstellung von IT-Dienstleistungen für Unternehmen wie Ihres verfügt.
  • Verfügbarkeit des 24/7-Supports: Wählen Sie einen MSP, der rund um die Uhr Support bietet, um sicherzustellen, dass Ihre IT-Anforderungen jederzeit erfüllt werden.
  • Eine Bandbreite an Dienstleistungen: Stellen Sie sicher, dass ein MSP eine breite Palette an Dienstleistungen anbietet, einschließlich umfassende Netzwerküberwachung und Infrastrukturmanagement, Webhosting, Cloud-Migration, Sicherheit und mehr.
  • Sicherheits- und Datenschutzrichtlinien: Ihr MSP muss branchenübliche Sicherheits- und Datenschutzprotokolle befolgen, um die Sicherheit Ihrer Daten zu gewährleisten.
  • Kosten- und Preisstruktur: Überprüfen Sie das Preismodell des MSP, einschließlich monatlicher Gebühren, Projektkosten und versteckter Kosten, um sicherzustellen, dass es mit Ihrem Budget übereinstimmt.
  • Ruf und Kundenrezensionen: Recherchieren Sie den Ruf des MSP, lesen Sie Kundenrezensionen und sprechen Sie mit bestehenden Kunden, um deren Zufriedenheitsgrad einzuschätzen.
  • Skalierbarkeit und Flexibilität: Wählen Sie einen MSP, der wachsen und sich an Ihre sich ändernden Anforderungen anpassen kann und Lösungen bietet, die je nach Bedarf vergrößert oder verkleinert werden können.
  • Vom MSP verwendete Technologie und Tools: Stellen Sie sicher, dass der MSP branchenführende Technologien und Tools nutzt, um geringe Risiken und qualitativ hochwertige Dienstleistungen zu gewährleisten.
  • Anpassungs- und Personalisierungsoptionen: Prüfen Sie, ob der MSP maßgeschneiderte Lösungen für Ihre spezifischen Geschäftsanforderungen bietet.
  • Service Level Agreements (SLAs) und Reaktionszeiten: Überprüfen Sie die SLAs und Reaktionszeiten des MSP, um sicherzustellen, dass sie Ihren Erwartungen an die Servicebereitstellung und Problemlösung entsprechen.

Wenn es Ihnen schwerfällt, einen zuverlässigen Managed-IT-Service-Provider für Ihr Unternehmen zu finden, machen Sie sich keine Sorgen. Ich habe eine Liste einiger hoch bewerteter, am besten verwalteter IT-Dienstleister in den USA erstellt.

Welche Services bieten Managed-IT-Service-Provider an?

Es ist von entscheidender Bedeutung, die Managed-Services-Verträge sorgfältig zu prüfen, um ein klares Verständnis ihrer Dienste sicherzustellen. Diese Dienstleistungen können Folgendes umfassen:

  • Bewertung und Überwachung des Netzwerks des Kunden.
  • Gewährleistung der Netzwerksicherheit und Risikominderung.
  • Bewertung der Konnektivität und Datenübertragungskapazität des Kunden.
  • Datenspeicherverwaltung.
  • Abwicklung von Installationen und Upgrades.
  • Implementierung von Software-Updates.
  • Bereitstellung von Webhosting-Diensten – Mehr als 1500 verwaltete IT-Dienstleister bieten ihren Kunden verwaltetes Webhosting von DreamHost an.
  • Bereitstellung von Virtualisierung und Netzwerkbereitstellung.
  • Berichterstattung über Leistung und Überwachung.
  • Bereitstellung von technischem Support über einen Helpdesk.
Lesen:  USPS, FedEx oder UPS: Was ist der günstigste Weg, ein Paket zu versenden?

Warum sollten IT-Management-Unternehmen Webhosting anbieten?

Das Anbieten von Webhosting-Diensten kann IT-Verwaltungsunternehmen viele Vorteile bringen und ihnen auf verschiedene Weise dabei helfen, ihr Geschäft auszubauen:

  • Einnahmequellen diversifizieren: Durch das Angebot von Webhosting können IT-Verwaltungsunternehmen ihre Einnahmequellen diversifizieren und ihre Abhängigkeit von einem einzelnen Dienst oder Produkt verringern. Dies trägt dazu bei, den Gesamtumsatz zu steigern und die Auswirkungen von Marktschwankungen zu verringern.
  • Kundenbeziehungen stärken: IT-Management-Unternehmen können durch die Bereitstellung von Webhosting-Diensten stärkere Kundenbeziehungen aufbauen. Dadurch können sie ihr Fachwissen unter Beweis stellen und die Online-Präsenz ihrer Kunden wertvoll unterstützen.
  • Kundenbindung steigern: Das Anbieten von Webhosting-Diensten kann die Kundenbindung erhöhen und die Kundenbindungsraten und Weiterempfehlungen für IT-Management-Unternehmen erhöhen.
  • Generieren Sie wiederkehrende Einnahmen: IT-Management-Unternehmen können durch Webhosting stabile, wiederkehrende Einnahmequellen generieren und so eine zuverlässige Grundlage für zukünftiges Wachstum und Investitionen schaffen.

Ein Managed-IT-Service-Provider, der Webhosting anbietet, kann eine umfassende Lösung für kleine und mittlere Unternehmen bieten. Dies hilft IT-Verwaltungsunternehmen bei der Verwaltung der Websites, des E-Mail-Hostings und der Online-Sicherheit ihrer Kunden und hilft ihnen, sich auf ihre Kerngeschäftsaktivitäten zu konzentrieren. Berücksichtigen Sie daher bei der Auswahl eines Managed-IT-Dienstleisters diejenigen, die Webhosting-Dienste und andere wichtige Dienste anbieten.

Zusammenfassung

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Wahl des richtigen Managed-IT-Service-Anbieters entscheidend für den Erfolg und das Wachstum der Online-Präsenz eines jeden Unternehmens ist.

Bei der Auswahl eines Managed-IT-Service-Providers müssen Sie dessen Erfahrung, Ruf und Angebotsspektrum berücksichtigen. Wählen Sie einen Anbieter mit der richtigen Expertise und den richtigen Ressourcen, um die individuellen Bedürfnisse und Ziele Ihres Unternehmens zu unterstützen.

Scheuen Sie sich nicht, Fragen zu stellen und verschiedene Anbieter zu vergleichen, um den für Sie passenden zu finden. Und wenn sie auch verwaltete Webhosting-Dienste anbieten, ist das ein zusätzlicher Pluspunkt.

Durch die Zusammenarbeit mit einem Managed-IT-Dienstleister, der Webhosting anbietet, ist Ihre Website in guten Händen. Wenn Sie also Ihre Online-Präsenz auf die nächste Stufe heben möchten, wählen Sie den richtigen Managed-IT-Dienstleister und beobachten Sie, wie Ihr Unternehmen wächst.

×

Holen Sie sich unseren Newsletter
Seien Sie der Erste, der die neuesten Updates und Tutorials erhält.

Vielen Dank, dass Sie uns abonniert haben!