Online Marketing, Gadgets, Affiliate, Verdienen Sie Geld mit Ihren Blogs

Was ist WordPress-Website-Migration und wie bereitet man sich darauf vor?

Was ist WordPress-Website-Migration und wie bereitet man sich darauf vor?

Es ist bedauerlich, wenn Ihr aktueller Webhoster nicht mehr auf der Höhe der Zeit ist, aber wenn Ihre Erwartungen nicht erfüllt werden oder Ihr Unternehmen aus seinem jetzigen Zuhause herausgewachsen ist, ist es Zeit für eine Veränderung. Wenn Sie eine WordPress-Website-Migration durchführen, wechseln Sie den Server. In den meisten Fällen bedeutet dies ein Upgrade auf schnellere Ladezeiten, niedrigere Preise, besseren Kundenservice und andere wichtige Funktionen, die Ihnen das Leben erleichtern und ein besseres Benutzererlebnis bieten sollen.

Hier erfahren Sie, was Sie von einem Website-Migrationsprozess erwarten können, einen kurzen Blick auf die Schritte, die Sie unternehmen können, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen, die besten WordPress-Migrations-Plugins, die Ihnen helfen, und einige zusätzliche Tipps zur WP-Migration.

Warum ist die WordPress-Migration wichtig?

Für einige Website-Manager ist die Migration einer WordPress-Site möglicherweise eine entmutigende Aufgabe, da viele Details erforderlich sind. Mehrere Benutzer geben an, dass sie befürchten, dass die mit der Migration Ihrer WordPress-Site verbundenen Risiken eine Site völlig ruinieren könnten, und dass sie sich davon fernhalten möchten. Es gibt jedoch eine Reihe von Gründen, warum Menschen sich für einen Umzug ihrer Website entscheiden.

Leistung

Es gibt eine Reihe von Webhosting-Optionen für WordPress-Site-Besitzer. Es gibt günstige Hosting-Anbieter, die Shared-Pläne anbieten, bei denen die Bandbreite auf Zehntausende Websites aufgeteilt wird. Ein gemeinsam genutzter Webhost kann Ihre Website notorisch verlangsamen oder zu Ausfallzeiten führen. Wenn Sie das Gleiche erleben, ist es möglicherweise an der Zeit, Ihre WordPress-Site zu einem neuen Hosting-Anbieter zu migrieren.

Es gibt Hosting-Anbieter, die höhere Webhosting-Pläne wie Cloud-Hosting und dedizierte oder verwaltete Hosting-Dienste anbieten. Fragen Sie Ihren Hosting-Anbieter nach einem besseren Hosting-Paket oder holen Sie Empfehlungen ein oder lesen Sie Bewertungen von anderen Website-Besitzern und migrieren Sie dann auf einen neuen Hosting-Server.

Die Migration Ihrer Website kann auf verschiedene Weise dazu beitragen, deren Leistung zu steigern. Erstens können Sie die Vorteile neuerer und schnellerer Webserver nutzen. Darüber hinaus können Sie Ihren Website-Code optimieren und die Gesamtstruktur Ihrer Website verbessern. Schließlich können Sie durch die Migration auf einen neuen Host auch die Ladezeiten Ihrer Website verkürzen. All diese Faktoren können zu einer deutlichen Steigerung der Geschwindigkeit und Leistung Ihrer Website führen.

Kosteneinsparung

Während eine Reihe von Unternehmen auf der Suche nach einem Upgrade auf bessere Hosting-Anbieter sind, um ihr Geschäft zu skalieren, streben andere nach Kostensenkungen. Besitzer kleiner WordPress-Websites suchen nach einem günstigeren Hosting-Anbieter, haben aber keine Angst, denn nicht jeder günstigere Webhost bedeutet ein Downgrade.

Möglicherweise finden Sie einen besseren Hosting-Anbieter, der den gleichen Hosting-Service anbietet, jedoch zu einem viel günstigeren Preis. Andere Hosting-Anbieter bieten möglicherweise auch zeitlich begrenzte Rabatte an, die Website-Besitzer nutzen möchten. Ein neuer Hosting-Server kann viele Möglichkeiten zur Kosteneinsparung bieten, darunter niedrigere Hosting-Gebühren, verbesserte Hardware- und Software-Effizienz und längere Betriebszeit. Durch die Nutzung des günstigeren Hosting-Anbieters können Unternehmen in andere Bereiche ihrer Website oder Online-Präsenz investieren, beispielsweise in Marketing oder Kundenservice. Darüber hinaus kann ein neuer Server auch neue Features und Funktionen bieten, die auf dem alten Hosting-Server nicht verfügbar waren, was das Gesamterlebnis für Website-Besucher weiter verbessern kann.

Supportprobleme

Eine Schlüsselkomponente in jedem Online-Geschäft ist der Kundensupport. Wenn Sie Probleme mit Ihrer WordPress-Website haben, besteht der erste Schritt darin, sich an das Kundendienstteam Ihres Webhosts zu wenden. Sie können Ihnen bei der Behebung des Problems helfen und Ihre Website wieder zum Laufen bringen.

In einigen Fällen müssen Sie möglicherweise den Hosting-Anbieter komplett wechseln. Wenn Sie ständig Probleme mit Ihrer Website haben und der Kundensupport Ihres Hosting-Anbieters immer nicht erreichbar ist oder Zeit braucht, um zu antworten oder das Problem zu beheben, ist es möglicherweise an der Zeit, einen Wechsel zu einem neuen Hosting-Anbieter in Betracht zu ziehen. Es gibt viele tolle Optionen. Nehmen Sie sich also etwas Zeit, um Ihre Webhost-Optionen zu recherchieren, bevor Sie eine endgültige Entscheidung treffen.

Kurz gesagt, ein schlechter Hosting-Provider-Support kann ein echtes Ärgernis sein. Aber mit ein wenig Geduld und Beharrlichkeit sollten Sie in der Lage sein, einen Hosting-Anbieter zu finden, der Sie davon überzeugt, Ihre WordPress-Site zu migrieren und dafür zu sorgen, dass Ihre Site optimal läuft.

Lesen:  Bedenken Sie dies, bevor Sie sich für einen WordPress-Seitenersteller entscheiden

Die Grundlagen der Website-Migration

Ähnlich wie der Umzug Ihres realen Zuhauses sind Website-Migrationen komplex und beinhalten viele bewegliche Teile. Zumindest benötigen Sie Folgendes. Bei korrekter Durchführung verläuft der Site-Migrationsprozess praktisch nahtlos; Ihre Website sollte unterbrechungsfrei funktionieren und Ihr Publikum wird nicht einmal bemerken, dass etwas passiert. Eine falsch durchgeführte WP-Migration kann zu einem Rückgang des Datenverkehrs, einer schlechten Website-Leistung oder sogar zum Verlust Ihrer gesamten Website führen.

Erstellen Sie ein Backup Ihrer aktuellen Site

Sichern Sie Ihre WordPress-Site, bevor Sie mit dem Migrationsprozess beginnen. Dadurch wird sichergestellt, dass Sie über eine Kopie Ihrer Website verfügen, falls während der Migration etwas schief geht. Stellen Sie sicher, dass Sie alles sichern, Ihre Website-Dateien, die WordPress-Datenbank, Kundenlisten und in manchen Fällen auch E-Mails.

Um eine Sicherungskopie Ihrer Inhalte zu erstellen, können Sie das WordPress-Exporttool verwenden. Dieses Tool erstellt eine XML-Datei Ihrer Site-Dateien, die Sie dann herunterladen und auf Ihrem Computer speichern können. Es gibt auch viele WordPress-Migrations-Plugins und -Dienste, die Ihnen beim Erstellen einer Sicherung Ihrer WordPress-Dateien und der WordPress-Datenbank helfen können. Wählen Sie das für Sie passende aus und befolgen Sie die Anweisungen zum Erstellen eines Backups. Sobald Sie ein Backup erstellt haben, können Sie mit dem Migrationsprozess zu Ihrem neuen Hosting-Anbieter beginnen.

Übertragen Sie alle vorhandenen Daten

Die Übertragung von Daten zu Ihrem neuen Hosting-Anbieter kann eine entmutigende Aufgabe sein, insbesondere wenn Sie eine große Website mit vielen Inhalten, WordPress-Dateien und einer WordPress-Datenbank haben. Es gibt zwei Haupttypen von Daten, die migriert werden müssen: statische und dynamische. Bei statischen Daten handelt es sich um alle Arten von Websitedateien, die sich nicht häufig ändern, beispielsweise Bilder oder PDF-Dateien. Dynamische Daten sind alle Arten von Daten, die sich häufig ändern, wie zum Beispiel PHP-Dateien, WordPress-Datenbanken oder benutzergenerierte Inhalte.

Die gebräuchlichste Methode zum Migrieren statischer Daten auf einen neuen Webhost ist die Verwendung eines File Transfer Protocol (FTP)-Clients. Hierbei handelt es sich um ein Softwareprogramm, mit dem Sie eine Verbindung zu beiden Servern herstellen und Dateien zwischen ihnen übertragen können. Sie können zu diesem Zweck auch einen SSH-Client verwenden.

Die Migration dynamischer Daten ist schwieriger, da diese häufig in Datenbanken gespeichert sind. Um diese Art von Daten zu migrieren, müssen Sie sie aus der alten Datenbank exportieren und in die neue Datenbank importieren. Dies kann mit einem Tool wie phpMyAdmin erfolgen. Nachdem Sie die Daten in die neue Datenbank importiert haben, müssen Sie die Konfiguration Ihrer Website aktualisieren, um auf die neue Datenbank zu verweisen. Dies geschieht normalerweise durch Bearbeiten der Datei „config.php“ auf Ihrer Website.

Sobald Sie diese Schritte abgeschlossen haben, sollte Ihre Website erfolgreich auf den Server des neuen Hosting-Anbieters migriert werden.

Führen Sie eine Reihe von Tests durch, um sicherzustellen, dass alles in Ordnung ist

Nach der Migration einer Website auf einen neuen Server ist es wichtig, die Website zu testen, um sicherzustellen, dass alles wie erwartet funktioniert. Dies kann durch den Zugriff auf die Website über einen Webbrowser und das Testen verschiedener Funktionen erfolgen. Stellen Sie zunächst sicher, dass alle WordPress-Dateien korrekt übertragen wurden. Weitere häufig zu testende Dinge sind die Homepage, interne Seiten, Formulare und Links. Wenn es Probleme mit der Site gibt, sollten diese behoben werden, bevor die Migration als abgeschlossen betrachtet wird.

Es ist auch eine gute Idee, die Website auf verschiedenen Browsern und Geräten und nicht nur auf Ihrem lokalen Computer zu testen, da einige Funktionen möglicherweise nur auf bestimmten Browsern oder Geräten funktionieren und Ihr lokaler Computer möglicherweise auch über einen starken Cache verfügt, der Sie daran hindert, die Website zu sehen Änderungen. Tests sollten auch durchgeführt werden, nachdem Änderungen an der Website vorgenommen wurden, beispielsweise das Hinzufügen neuer Inhalte oder eine Änderung des Designs.

Durch das Testen verschiedener Funktionen und den Vergleich der Ergebnisse mit der vorherigen Version der Website können etwaige Probleme identifiziert und behoben werden, bevor die Migration als abgeschlossen betrachtet wird.

Migrieren Sie Ihr DNS

Sobald Sie bestätigt haben, dass alles funktioniert, aktualisieren Sie unbedingt Ihre DNS-Einträge, sodass der Domainname Ihrer Website auf den neuen Server verweist. Die Ausbreitung kann bis zu 48 Stunden dauern, seien Sie also geduldig!

Halten Sie in der Zwischenzeit Ihre alte Website am Laufen, bis sich die DNS-Änderung vollständig auf dem neuen Server ausgebreitet hat. Dadurch werden Ausfallzeiten für Ihre Besucher minimiert. Sobald sich die DNS-Änderung ausgebreitet hat, können Sie Ihre alte Website offline schalten. Herzlichen Glückwunsch – Sie haben Ihre Website erfolgreich auf einen neuen Server migriert.

Nur ein Beispielbild. Alt-Tag: Sichern Sie Ihre WordPress-Dateien, bevor Sie auf einen neuen Server migrieren

Lesen:  Beste Tekken 8-Grafikeinstellungen für Nvidia RTX 3080 und RTX 3080 Ti

Wie lange dauert eine Site-Migration?

Dies ist für viele Unternehmer die wichtigste Frage, denn niemand möchte von einer länger als erwarteten Ausfallzeit überrascht werden. Die gute Nachricht ist, dass die meisten Site-Migrationen keinerlei Ausfallzeiten mit sich bringen – die neue Site sollte live sein, bevor die alte archiviert wird –, aber die Migration zu einem neuen Hosting-Anbieter ist immer noch ein potenziell zeitaufwändiger Prozess, und das haben Sie vielleicht auch getan andere Updates in der Zwischenzeit zurückzustellen.

Da die Migrationsgeschwindigkeit von Variablen wie der Größe Ihrer Website, dem beteiligten Hosting-Anbieter, dem von Ihnen gewählten Hosting-Dienst oder -Plan und der Erfahrung Ihres Migrationsteams abhängt, ist es fast unmöglich abzuschätzen, wie lange es letztendlich dauern wird. Allerdings können Automatisierungstools und ein erfahrenes Migrationsteam den gesamten Prozess schneller und effizienter machen, insbesondere wenn Sie kostspielige Fehler vermeiden möchten, die langwierige Korrekturen erfordern.

Ein paar Tipps und Tricks

Während es immer gut ist, bei größeren Änderungen an Ihrer Website mit einem Fachmann zusammenzuarbeiten, finden Sie hier ein paar Vorschläge, damit eine DIY-Migration reibungslos verläuft:

  • Kündigen Sie nicht bei Ihrem alten Hosting-Anbieter, bevor Sie überprüft haben, dass mit Ihrem neuen Webhoster alles zufriedenstellend ist. Das Letzte, was Sie tun möchten, ist, den Zugriff auf Ihre WordPress-Dateien zu verlieren, bevor Ihre WordPress-Dateien ordnungsgemäß übertragen wurden.
  • Testen Sie Ihre Website immer, bevor sie online geht. Es ist wichtig, so schnell wie möglich zu wissen, ob Ihre WordPress-Dateien erfolgreich auf einen neuen Webhost übertragen wurden, der Inhalt wie gewünscht gerendert wird und ob die Site-Links korrekt sind.
  • Überwachen Sie Ihre Website weiterhin, auch nachdem sie online ist. Einige Störungen, sei es ein Problem bei Ihrem neuen Hosting-Service oder eine Inkompatibilität in Ihrem WordPress-Dashboard, werden erst Wochen oder sogar Monate später auftauchen, und das Übersehen dieser Störungen könnte zu einem Rückgang der Rankings und/oder des Traffics führen.

Das Hostinger-Team unterstützt unsere Kunden täglich bei der Migration ihrer Websites auf WordPress. Für weitere Informationen darüber, wie unsere Entwickler Ihre WordPress-Site erstellen, verwalten und unterstützen können, kontaktieren Sie uns noch heute.

Migrieren Sie Ihre WordPress-Site mit einem Plugin

Eine andere Möglichkeit, eine WordPress-Site zu migrieren, ist die Verwendung von Plugins. Die Migration mit einem Plugin ist der einfachere Weg und erfordert nicht so viel technisches Wissen. Mit ein paar Klicks können Sie Ihre Inhalte, Einstellungen und Mediendateien von einer WordPress-Site exportieren und in eine andere importieren. Es gibt Dutzende WordPress-Plugins zum Migrieren von Websites. Hier sind einige der besten.

UpdraftPlus

Das UpdraftPlus WordPress-Plugin ist eines der beliebtesten verfügbaren WordPress-Migrations-Plugins. Mehr als 2 Millionen WordPress-Sites vertrauen UpdraftPlus, wenn es um die Sicherheit ihrer Daten geht.

UpdraftPlus ist eine kostenlose Open-Source-Software, die unter der GPLv2 oder höher veröffentlicht wird. Das Plugin wird ständig mit neuen Funktionen, Fehlerbehebungen und Sicherheitsverbesserungen aktualisiert. UpdraftPlus erfreut sich bei der Migration immer größerer Beliebtheit, da es die schnellste Backup-Lösung ist, die Cloud-Speicher wie Dropbox und Google Drive nutzt

Mit UpdraftPlus können Sie Ihre Website auch ganz einfach wiederherstellen, wenn etwas schief geht. Mit nur wenigen Klicks können Sie einzelne WordPress-Dateien oder Ihre gesamte Website aus einem Backup wiederherstellen. Gehen Sie einfach zur UpdraftPlus-Wiederherstellungsseite, wählen Sie das Backup aus, das Sie verwenden möchten, und klicken Sie auf die Schaltfläche „Wiederherstellen“.

Wenn Sie UpdraftPlus noch nicht verwenden, empfehlen wir Ihnen, jetzt damit zu beginnen. Dies ist die beste Möglichkeit, Ihre WordPress-Site zu sichern, zu migrieren und zu schützen.

VaultPress

VaultPress gilt als wichtiger Name im WordPress-Plugin-Verzeichnis, da es nicht nur ein effektives Migrationstool, sondern auch ein Backup- und Sicherheits-Plugin ist. VaultPress ist ein abonnementbasierter Sicherheitsdienst für WordPress-Sites, der Echtzeit-Backups und Malware-Scans bietet. Es soll Ihnen helfen, Ihre WordPress-Site vor Malware-Angriffen, Hacking, Datenverlust und anderen Bedrohungen zu schützen.

Mit dem WordPress-Migrations-Plugin von Vaultpress können Sie Ihre WordPress-Site problemlos von Ihrem alten Hosting-Dienst auf einen anderen verschieben. Es übernimmt alle notwendigen Schritte für eine erfolgreiche Migration, einschließlich der Erstellung von Backups, der Übertragung von WordPress-Dateien und der Aktualisierung von DNS-Einträgen.

Das Plugin ist für die Zusammenarbeit mit beliebten Hosting-Anbietern wie WP Engine, SiteGround und DreamHost konzipiert. Es kann auch zur Migration selbst gehosteter WordPress-Sites verwendet werden.

Die WordPress-Migration kann ein komplexer und zeitaufwändiger Prozess sein. Mit Vaultpress können Sie sicher sein, dass Ihre Migration reibungslos und ohne Kopfschmerzen verläuft.

All-in-One-WP-Migration

Das All-in-One-WP-Migrations-Plugin verfügt über eine beeindruckende Fangemeinde, die Millionen von Installationen mit Tausenden von positiven Kommentaren und Rückmeldungen von Webbesitzern und WordPress-Digitalagenturen gleichermaßen anzieht. Das All-in-One-WP-Migrations-Plugin wurde für einen Zweck entwickelt: das Sichern und Wiederherstellen Ihrer WordPress-Sites. Es gibt zwei Versionen dieses Plugins: Mit der kostenlosen Version können Sie Ihre Site mit wenigen Klicks auf einen neuen Host oder Server migrieren, während die Premium-Version Ihnen mehr Funktionen wie geplante Backups und die Migration größerer Sites bietet.

Lesen:  Wo ist die älteste Stadt der Welt, die bis heute überlebt hat?

Das All-in-One-WP-Migrations-Plugin ist sehr einfach zu verwenden. Installieren Sie einfach das Plugin auf Ihrer WordPress-Site und klicken Sie dann auf die Schaltfläche „Exportieren“. Ein Assistent führt Sie durch den Prozess des Exportierens Ihrer Inhalte und Einstellungen. Sobald Ihre Inhalte exportiert sind, können Sie sie in Ihre neue WordPress-Installation importieren. Was All-In-One WP Migration für Webbenutzer interessant macht, ist die Drag-and-Drop-Funktionalität. Optionen zum Suchen und Ersetzen stehen beim Export zur Verfügung und ermöglichen das Beheben von Problemen bei der Serialisierung.

Wenn Sie Ihre WordPress-Site auf einen neuen Host oder Server verschieben möchten, ist das All-in-One-WP-Migrations-Plugin die beste Lösung. Es ist einfach zu bedienen und spart Ihnen viel Zeit.

Super Backup & Klonen

Mit dem Super Backup & Clone-Plugin können Sie Ihre WordPress-Site ganz einfach auf einen neuen Host oder Server migrieren. Das Plugin erstellt eine vollständige Sicherung Ihrer Website, einschließlich der Datenbank, WordPress-Dateien und Plugins. Sobald die Sicherung abgeschlossen ist, können Sie das Plugin verwenden, um Ihre Site an den neuen Speicherort zu migrieren. Dieses Plugin ist exklusiv bei CodeCanyon für 35 $ erhältlich. Dadurch erhalten Sie auch einen sechsmonatigen Kundensupportplan.

BackupBuddy (Derzeit nicht kompatibel mit Kinsta)

BackupBuddy soll Ihnen dabei helfen, Ihre WordPress-Site problemlos von einem Host auf einen anderen zu verschieben. Das Plugin erstellt eine komprimierte Datei Ihrer gesamten WordPress-Installation, die Sie dann auf Ihren neuen Host hochladen und mit wenigen Klicks wiederherstellen können.

Das Plugin ist einfach zu verwenden und bietet zahlreiche Optionen, um sicherzustellen, dass Ihre Migration reibungslos verläuft. Ganz gleich, ob Sie Ihre Website auf eine WordPress-Site auf einen neuen Host umziehen oder einfach nur den Domainnamen ändern, BackupBuddy kann Ihnen bei der Umstellung mit minimalem Aufwand helfen.

Guru migrieren

Mit Migrate Guru können Sie Ihre WordPress-Website ganz einfach von einer Plattform auf eine andere migrieren. Mit nur wenigen Klicks können Sie Ihre gesamte WordPress-Site einschließlich aller Inhalte, Einstellungen und Plugins auf einen neuen Host oder eine neue Plattform verschieben.

Es ist das einzige Migrations-Plugin, das eine automatisierte Migration bietet. Das bedeutet, dass Sie selbst keine manuelle Migration durchführen müssen. Das Plugin migriert Ihre Website automatisch für Sie. Migrate Guru bietet auch eine kostenlose Testversion an, sodass Sie es vor dem Kauf ausprobieren können. Das Plugin ist auch für die Verwendung mit Drupal-, Joomla!- und Magento-Websites konzipiert.

Ein weiterer Vorteil gegenüber der Konkurrenz besteht darin, dass das WordPress-Migrations-Plugin einen einfachen Übergang ermöglicht, selbst für große Multisite-Netzwerkbenutzer, die eine Website migrieren können, deren Größe 200 GB erreicht.

Duplikator (Derzeit nicht kompatibel mit Kinsta)

Duplicator ist das am weitesten verbreitete Plugin, das dabei helfen kann, WordPress-Sites an einen anderen Ort zu verschieben. Mit Duplicator können Sie eine Kopie Ihrer WordPress-Website erstellen und diese auf eine andere Domain oder einen anderen Host migrieren. Dies ist sehr nützlich, wenn Sie Ihre Website von einer Domain auf eine andere oder von einem Host auf einen anderen verschieben möchten. Duplicator hilft Ihnen auch dabei, ein Backup Ihrer WordPress-Website zu erstellen. Sie können das Duplicator-Plugin verwenden, um Ihre WordPress-Website zu Amazon AWS, Google Cloud Platform, Microsoft Azure usw. zu migrieren.

Duplicator besteht aus zwei Teilen: dem Duplicator-Plugin, das Sie auf der Quellsite installieren, und dem Duplicator-Paket, das alle Informationen und WordPress-Dateien enthält, die zum Verschieben der Site erforderlich sind. Sie erstellen das Paket zunächst auf der Quellsite, laden es dann herunter und laden es auf die Zielsite hoch. Auf der Zielsite entpacken Sie das Paket und führen das Installationsprogramm aus.

Bereit zur Migration?

Die Migration Ihrer WordPress-Site erfolgt am besten mithilfe von Plugins. Es gibt viele tolle WordPress-Migrations-Plugins, aber welches ist das beste für Sie? Wenn Sie nicht sicher sind, welches Plugin das richtige für Ihre WordPress-Site ist, fragen Sie Ihren neuen Host oder Server, was er empfiehlt. Möglicherweise haben sie sogar ein Migrationstool, das sie bevorzugen.

Für welches Plugin Sie sich auch entscheiden, befolgen Sie unbedingt die oben empfohlenen Anweisungen und Tipps, um Probleme zu vermeiden. Wenn Sie professionelle Hilfe benötigen, zögern Sie nicht und rufen Sie noch heute Hostinger an und besprechen Sie noch heute unsere WordPress-Migrations- und Wartungspläne.