Online Marketing, Gadgets, Affiliate, Verdienen Sie Geld mit Ihren Blogs

Was ist Offpage-SEO? Und wie Sie es in Ihrer SEO-Strategie nutzen können

Hinweis: Der folgende Artikel hilft Ihnen dabei: Was ist Offpage-SEO? Und wie Sie es in Ihrer SEO-Strategie nutzen können

 Was ist Offpage-SEO?  Und wie Sie es in Ihrer SEO-Strategie nutzen können

Das Ranking in den Suchergebnissen ist ein zentraler Marketing-Meilenstein, nach dem sich jedes Unternehmen sehnt. Schließlich ist Entdeckung das Hauptziel einer Online-Präsenz.

Aber wie kann Ihre Website auf den Ergebnisseiten von Suchmaschinen (SERPs) besser ranken? Dabei spielen zwei Faktoren eine große Rolle: die Onpage-Suchmaschinenoptimierung (SEO) und die Offpage-SEO.

Die meisten Inhalte sind für On-Page-SEO optimiert – wie Überschriften, Inhaltsstruktur, Hyperlinks und die Verwendung relevanter Schlüsselwörter. Ihr Inhalt mag gut sein, aber ohne eine geeignete Off-Page-SEO-Strategie erreichen Sie Ihre Zielgruppe möglicherweise nicht effektiv.

Aber was ist Offpage-SEO? Es bezieht sich auf alles, was außerhalb Ihrer Website getan wird, um deren Sichtbarkeit in den SERPs zu fördern. Damit Ihre Website ein Ranking erhält, müssen Sie wissen, wie Sie die Off-Site-SEO richtig optimieren.

In diesem Leitfaden erfahren Sie:

Was ist Offpage-SEO?

Offpage-SEO umfasst Domain-Autorität – wie vertrauenswürdig Ihre Website in einer bestimmten Nische ist – hochwertigen Linkaufbau, Social Shares und lokales SEO.

Offpage-SEO ist Teil Ihrer Content-Erstellungsstrategie, um mehr organischen Traffic auf Ihre Website zu bringen.

SEO spielt eine große Rolle für die Sichtbarkeit Ihrer Website. 61 % der Vermarkter sagen, dass SEO und organischer Traffic bei der Lead-Generierung effektiver sind als jede andere digitale Marketingtaktik.

Überschriftenstruktur, Formatierung, Schlüsselwörter und Links definieren SEO für die meisten Content-Ersteller. All das ist es Onpage-SEO Taktik.

Aber es geht einem gut Offpage-SEO Die Strategie wird Ihre On-Page-Bemühungen ergänzen. Dadurch erzielen Ihre Inhalte eine bessere Reichweite.

Vorteile von Off-Page-SEO für Ihr Unternehmen

Sie haben jetzt eine Vorstellung davon, worum es bei Offpage-SEO geht. Wie kann es sich also auf die Online-Präsenz Ihres Unternehmens auswirken?

Offpage-SEO konzentriert sich auf externe Maßnahmen wie Backlinks und soziale Medien. Ein wichtiger Aspekt der Offpage-SEO ist das Vertrauen Ihrer Website bei Ihrem Publikum.

Im wahrsten Sinne des Wortes teilt niemand mit, was ihm nicht gefällt. Suchmaschinen übersetzen mehr Shares und Backlinks als eine gute Beziehung. Die Leute suchen und klicken auf Ihre Inhalte und teilen sie. Google und andere Suchmaschinen mögen das tendenziell.

Im Folgenden sind einige weitere Vorteile der Implementierung von Off-Site-SEO aufgeführt:

  • Höhere Suchmaschinen-Rankings: Die Sichtbarkeit Ihres Unternehmens in der Suche spielt eine entscheidende Rolle bei der Ergänzung Ihrer Marketingbemühungen. Das bedeutet mehr Leads für Ihr Unternehmen.
  • Website-Präsenz: Je höher das Ranking der Website, desto besser ist Ihre Präsenz – auch auf anderen Plattformen.
  • Domänenautorität: Suchmaschinen betrachten die meisten Off-Page-SEO-Faktoren als Ihren Vertrauensindikator. Insbesondere Google zeigt häufig Websites mit hoher Autorität auf der ersten Seite der SERPs an.
Lesen:  Die 5 beliebtesten Grafikkarten (und sollten Sie sie kaufen)

Offpage-SEO-Techniken

Off-Page-SEO hat eine historische Verbindung zum Aufbau von Backlinks.

Es ist eine Sache, dass andere Websites auf Ihre Website verlinken, das Ranking als Autoritätsseite eine andere. Um sich von der Konkurrenz abzuheben, müssen Sie Ihre Website sowohl mit On-Site-SEO als auch mit Off-Page-Faktoren optimieren.

Zu den gängigen Offpage-SEO-Taktiken gehören:

1. Linkaufbau

Der Linkaufbau kann die Grundlage Ihrer gesamten Off-Site-SEO-Strategie bilden. Durch den richtigen und effektiven Einsatz von Backlinks können Sie Ihre Website als Autorität in Ihrer Nische positionieren.

Entscheiden Sie, auf welche Autoritätsseiten Sie verlinken möchten, da diese Auswirkungen auf Ihre eigene Domain-Autorität haben können.

Denken Sie daran, dass alle Links zu Ihrem Website-Traffic beitragen sollten. Jede Website, die auf Ihre Website verweist, sollte aktiv und für Ihre Nische oder Ihr Thema relevant sein.

Linkbuilding kann den Traffic Ihrer Website steigern. Da der Backlink von einer Domain stammt, die in Ihrer Nische bereits eine Autorität ist, teilen Sie Informationen, die ihre Zielgruppe bereits liebt.

Nennen Sie es Predigt vor dem Chor.

Linkaufbau mit Autoritätsseiten

Ihre Backlinks sollten von Autoritätsdomains stammen. Markenerwähnungen zeigen Suchmaschinen, dass die Vertrauenswürdigkeit Ihres Unternehmens hoch ist. Und Suchmaschinen wie Google empfehlen Ihre Inhalte eher anderen Suchenden.

Verwenden Sie natürliche Links mit relevantem Ankertext, wie bei Ihrer Keyword-Recherche empfohlen. Tools wie SEMrush und Moz helfen Ihnen bei der Entwicklung konkurrenzfähiger Keywords.

Vermeiden Sie defekte Links

Die größte Hürde bei der Linkbuilding-Taktik für Off-Page-SEO sind defekte Links.

Defekte Links haben keinen Einfluss auf Ihre Auffindbarkeit auf Suchmaschinen. Sie können jedoch Ihrer Domain-Autorität schaden, da Ihr Publikum nicht die Informationen erhält, die es sucht. Defekte Links, die zu Ihrer Webseite führen, können Ihr Publikum frustrieren und dazu führen, dass es das Vertrauen in Ihre Website verliert.

Stellen Sie sich vor, Sie suchen nach „So erstellen Sie eine Kurs-Website“ und ein 404-Fehler erscheint, wenn Sie auf einen Website-Link klicken. Das fühlt sich nicht gut an.

Deshalb ist es wichtig, die richtigen Linktypen zu verwenden, die Ihrer Linkbuilding-Strategie einen Mehrwert verleihen.

Defekter Linkaufbau

Eine andere Möglichkeit, Ihre Backlinks zu füllen, ist die Verwendung von Broken-Link-Strategie.

Lesen:  Was ist Cross-Site Request Forgery (CSRF)?

Sie können Websites in Ihrer Nische mit defekten Links mit einem Tool wie analysieren Ahrefs. Anhand der Metriken des Tools können Sie erkennen, welche Websites für Ihre Inhalte geeignet sind. Senden Sie ihnen eine Nachricht und bitten Sie um eine Zusammenarbeit, und Sie erhalten möglicherweise eine positive Antwort.

Diese Analyse kann Ihre beste Quelle für die Seitenoptimierung sein.

Aktuelle Relevanz

Während Ihre Backlinks von Autoritätsseiten stammen sollten, sollten sie auch in Ihrer Nische liegen. Nischenrelevanz stellt sicher, dass Sie hochwertige Backlinks zu Ihren Webseiten erhalten.

Denken Sie daran, dass Sie Orangen nicht in einem Autohaus kaufen können.

2. Lokales SEO

Die Optimierung für die lokale Suche ist ein wesentlicher Bestandteil von Offpage-SEO, insbesondere für lokale Unternehmen. Sie haben folgende Möglichkeiten, Ihr lokales SEO zu verbessern:

Google-Brancheneintrag

Google My Business ist ein unglaubliches kostenloses Tool, das Sie unbedingt nutzen müssen. Es bietet potenziellen Kunden wichtige Details zu Ihrem Unternehmen, wie z. B. Kontaktinformationen.

Beanspruchen Sie Ihre Online-Geschäftsprofile

Überprüfen Sie Ihr Unternehmensprofil in allen Online-Einträgen. Ein verifiziertes Unternehmen ist glaubwürdiger und attraktiver für Kunden. Außerdem wird Ihr Unternehmen von Suchmaschinen als Markenname erkannt.

Unternehmensbewertungen

Fördern Sie Bewertungen auf Online-Plattformen wie Google, Tripadvisor und Yelp. Mit diesem rohen Feedback von echten Kunden können Sie fundiertere Geschäftsentscheidungen treffen.

Kontaktinformationen

Geben Sie auf allen Plattformen die gleichen Kontaktinformationen an, um Glaubwürdigkeit aufzubauen. Widersprüchliche Informationen könnten potenzielle Kunden abschrecken.

3. Content-Marketing

Content-Marketing konzentriert sich auf die Erstellung, Veröffentlichung und Verbreitung von Inhalten an eine Zielgruppe. Und On-Page- und Off-Page-SEO gehören dazu. Wie können Sie also Content-Marketing als Off-Site-SEO-Technik nutzen?

Gast-Blogging

Ein Gastbeitrag auf einer seriösen Website, der auf Ihre Website verweist, verleiht Ihrer Marke Glaubwürdigkeit. Um Ihre Autorität zu stärken, versuchen Sie, Backlinks zu diesen Gastblogs zu erhalten.

Der Hauptvorteil für einen Gastblogger besteht darin, dass sich das Publikum bereits für Ihre Nische interessiert. Es ist wahrscheinlicher, dass die Leser Ihrer Gastbeiträge auf Ihre Website klicken und sich an Ihren hochwertigen Inhalten erfreuen. Integrieren Sie Infografiken, die auf Ihre Website verweisen, um eine noch bessere Marktdurchdringung zu erreichen.

Berichte und Umfragen

Fallstudien (wie Whitepapers und Downloads) können Ihrer Website dabei helfen, die Leserschaft zu halten. Umfragen sind auch für das Feedback des Publikums hilfreich.

4. Markenaufbau

Der Algorithmus von Google mag Marken. Bauen Sie Ihre Marke auf der Grundlage spezifischer Schlüsselwörter in Ihrer Nische auf – zum Beispiel Webentwicklung. Wenn jemand nach Webentwicklungstools sucht, wird Ihr Page Rank in den SERPs höher sein.

Nehmen wir zum Beispiel Tesla. Sie wissen bereits, was Sie finden, wenn Sie nach diesem Stichwort suchen: Elon Musk und Elektroautos. Markenautorität leitet Suchmaschinen zu bestimmten verwandten Suchanfragen an Ihr Unternehmen weiter.

Lesen:  Wie stelle ich den Sleep-Timer des Fire TV ein?

Markenbekanntheit hat auch einen Einfluss auf den Ruf von Suchmaschinen und potenziellen Leads. Seien Sie der Tesla in Ihrer Nische.

5. Soziale Medien

Ein Mobilfunknutzer in den USA gibt aus 123 Minuten in den sozialen Medien täglich. Wenn Sie einen Teil dieser Zeit nutzen, können Sie Ihre Shares, Leads und Verkäufe steigern.

Ein Bericht aus dem Jahr 2022 von Wyzowl zeigt, dass 93 % der Marken ihre Bekanntheit durch Videos steigerten. Das bedeutet, dass Sie versuchen sollten, Videos in sozialen Medien zu nutzen, um für Ihre Marke zu werben.

Vergessen Sie nicht, in Foren wie Quora und in Kommentarbereichen in sozialen Medien mit Ihrer Zielgruppe in Kontakt zu treten.

Affiliate-Marketing und Influencer-Marketing kann auch Ihren Social-Media-Marketingkorb erweitern.

Social Media ist aufgrund seiner Vielfalt eine attraktive Taktik. Es kann eine Goldgrube sein, insbesondere für E-Commerce-Marken. Mit Targeting können Sie Ihre Produkte verkaufen, ohne die Plattform zu verlassen.

Die Verwendung dieser fünf Methoden zum Aufbau Ihrer Off-Page-SEO ist unerlässlich. Beachten Sie jedoch, dass sie nicht die einzigen Ranking-Faktoren für Ihre Marke sind. Üben Sie jeden Schritt, um Ihren Nutzen zu maximieren.

Abschließende Gedanken: Was ist Off-Page-SEO: Was Sie wissen müssen

Off-Page-SEO und On-Page-SEO sorgen dafür, dass Ihre Website in den SERPs höher rankt. Machen Sie das Beste aus Offpage-SEO durch:

  • Linkaufbau mit Autoritätsseiten, um Vertrauen bei Ihrem Publikum und Ihren Suchmaschinen zu schaffen.
  • Bereichern Sie Ihre lokale Suchmaschinenoptimierung durch die Erstellung von Unternehmensprofilen auf Google My Business, Tripadvisor und Yelp.
  • Erweitern Sie Ihre Content-Marketing-Strategie, um Backlinks durch Gastbeiträge, Downloads, Pressemitteilungen und Umfragen zu erhalten.
  • Bauen Sie Ihre Marke als vertrauenswürdige Quelle auf, indem Sie bestimmte Produkte oder Namen Ihrer Marke bewerten.
  • Nutzen Sie Social-Media-Marketing, um Shares zu erhalten, mit Ihrem Publikum in Kontakt zu treten und Ihren Informationsbestand auf der Plattform zu aktualisieren.

Ganz gleich, ob es um mehr Umsatz oder mehr Traffic geht: Mit diesen einfachen Schritten holt Ihre Marke das Beste aus dem Internet heraus.

Da Sie nun über Off-Page-SEO verfügen, können Sie es schnell und platzsparend hosten. Hostinger ist ein renommierter Anbieter von Cloud-Lösungen für kleine und große Unternehmen. Kontaktieren Sie uns noch heute, um ein individuelles Website-Hosting zu erhalten, das zu Ihrer Marke passt.