Was ist ein Programmmanager?

Hinweis: Der folgende Artikel hilft Ihnen dabei: Was ist ein Programmmanager?

Was ist ein Programmmanager?

In diesem Beitrag wird der Programmmanager erläutert. Ein Programm ist definiert als „eine Sammlung zusammengehöriger Einzelprojekte, alle mit ähnlichen Zielen, Vorgaben und Ressourcen, die in Kombination ein gemeinsames Ergebnis und/oder eine wesentliche Veränderung hervorbringen; Beispielsweise wäre die Umstellung des Unternehmens auf ein papierloses Büro ein Beispiel für ein Programm mit mehreren Projekten, wie zum Beispiel den folgenden:

Was ist ein Programmmanager?

In diesem Artikel erfahren Sie mehr darüber, was ein Programmmanager ist. Hier sind die Details unten;

Auswahl und Implementierung eines geeigneten elektronischen Dokumentenmanagementsystems für die Zentrale. Einrichtung eines papierlosen Verkaufsprozesses für die Einzelhandelsgeschäfte des Unternehmens und Implementierung an jedem Standort. Einführung einer Website für Mitarbeiter, die elektronische Gehaltsabrechnungen und Personalinformationen enthält. Einführung eines digitalen Spesenverfolgungssystems mit einem Warteschlange für Genehmigungen. Festlegung einer digitalen Strategie für bevorstehende Initiativen.

Was ist ein Programm im Kontext des Projektmanagements?

Auch wenn ein Unternehmen zahlreiche Projekte hat, die jeweils von einem anderen Projektmanager betreut werden, ist die Zusammenarbeit dieser Manager für das Unternehmen als Ganzes von großem Nutzen. Schauen Sie sich auch Podio-Alternativen an

Ein Programmmanager ist für die gesamte Transformation verantwortlich, die als Programm verwaltet wird. Diese Person ist für die Verwaltung von Ressourcenkonflikten in allen Projekten, die Zusammenfassung von Risiken auf Programmebene, die Aufrechterhaltung der Budgetkontrolle und die Zusammenarbeit mit Geschäftsinhabern verantwortlich, um die Vorteile aller Bemühungen zu maximieren. Ganz gleich, um welche Art von Programm es sich handelt, es erreicht in der Regel organisatorische Veränderungen und strategische Ziele, die beide bedeutendere Veränderungen darstellen als diejenigen, die durch einzelne Projekte bewirkt werden.

Aus diesem Grund ist es wichtig, sicherzustellen, dass die Position strategisch ausgerichtet ist und Sie erkennen können, wie Ihre Arbeit direkt zur Weiterentwicklung der Organisation beiträgt. Ich bin Programmmanager (Definition eingeschlossen). Ein Programmmanager ist ein Vorgesetzter, der für die Überwachung der Erstellung, Implementierung und Verfolgung von Programmen verantwortlich ist.

Programmmanager verfolgen bei ihrer Arbeit einen anspruchsvollen Ansatz, der es ihnen ermöglicht zu verstehen, wie Initiativen in ihrer Organisation verknüpft sind und, was noch wichtiger ist, wie sie gleichzeitig am effektivsten durchgeführt werden können. Programmmanager verfügen häufig über einen betriebswirtschaftlichen oder Projektmanagement-Hintergrund, der ihnen dabei hilft, Programme mit den strategischen Zielen ihres jeweiligen Unternehmens in Einklang zu bringen.

Programmmanager müssen außerdem mit den Tools für das Projekt- und Portfoliomanagement vertraut sein. Programmmanager und ihre Teams können Arbeiten in Echtzeit planen, planen und überwachen, indem sie die Gantt-Diagramme, Kanban-Boards, Aufgabenlisten und eine Vielzahl anderer Programmmanagement-Tools nutzen, die von der Online-Projektmanagementplattform nTask angeboten werden.

Lesen:  Der ultimative Leitfaden für Frontend vs. Backend vs. Full Stack

Welche Aufgaben fallen in den Zuständigkeitsbereich eines Programmmanagers?

Es ist die Pflicht des Programmmanagers, einen umfassenden Überblick über das gesamte Programm zu behalten und gleichzeitig den Projektmanagern taktische Anleitungen zu geben, um sicherzustellen, dass jeder einen positiven Beitrag zum Ziel des Programms leistet.

Die Koordination jedes einzelnen Projekts, das Teil eines umfassenderen Programms ist, liegt daher in der Verantwortung eines Projektmanagers. Die Rolle eines Programmmanagers ist nach nTask-Sicht (einem Projektmanagement-Tool) analog zu der eines übergeordneten Projektmanagers.

Da sie für die gleichzeitige und strategische Überwachung aller verbundenen Projekte, aus denen ein Programm besteht, verantwortlich sind, können Sie sich einen Programmmanager alternativ auch als Metaprojektmanager vorstellen.

Eine bekannte Projektmanagement-Software namens nTask bietet die folgende Zusammenfassung der typischen Aufgaben eines Programmmanagers:

  • Tägliches Management des Programms während des gesamten Lebenszyklus des Programms
  • Definieren Sie die Governance des Programms.
  • Planen Sie das Gesamtprogramm und beobachten Sie dabei die Situation.
  • Übernehmen Sie die Verantwortung für die Finanzen des Programms.
  • Bewältigen Sie potenzielle Probleme, Gefahren und Sorgen, indem Sie die entsprechenden Abhilfemaßnahmen ergreifen.
  • Stellen Sie die Koordination aller Projekte und ihrer gegenseitigen Abhängigkeiten sicher.
  • Projektmanagement und Ressourcenallokation sollten koordiniert werden.
  • Übernehmen Sie die Kontrolle über die Stakeholder-Kommunikation.
  • Ordnen Sie das Ergebnis des Programms den zu erbringenden Leistungen zu.
  • Kontrollieren Sie die wichtigsten Programmdokumente.

Was genau ist im Kontext des Projektmanagements ein Programm?

Ein Projektmanager, der sich ausschließlich auf eine Aufgabe konzentriert, ist möglicherweise nicht in der Lage, das große Ganze zu sehen, und benötigt die Hilfe eines Programmmanagers, um ihm die strategische Ausrichtung zu geben, die er benötigt. Programmmanager beaufsichtigen jedoch auch andere Teams, die über die Organisation verteilt sind.

Sie sind in der Lage, Produktmanager zu unterstützen

In der gesamten Organisation sind die Perspektiven der Programmmanager vorherrschend. Sie behalten den Überblick über alle Anforderungen und Entwicklungen der strategischen Initiativen und nicht nur über eine einzelne. Sie können daher dazu beitragen, zu verhindern, dass dem Entwicklungsteam unangemessene Fristen oder ein übermäßiger Arbeitsaufwand vorgegeben werden. Ähnlich kann ein Programmmanager Produktmanagern realistische Ziele vorgeben, auf die sie bei der Entwicklung ihrer Produkte hinarbeiten können.

Programmmanager können sich über den größeren organisatorischen Kontext der ihrer Organisation zur Verfügung stehenden Entwicklungsressourcen informieren. Wenn ein Entwicklungsteam ein anderes Projekt schneller als erwartet abschließt oder mehr Personal als ursprünglich erwartet einstellt, könnte ein Programmmanager einen Produktmanager darüber informieren, dass möglicherweise neue Ressourcen verfügbar sind, um die Entwicklung seiner Produkte zu beschleunigen. Wenn das Entwicklungsteam ein anderes Projekt früher als erwartet abschließt, wird dieses durchgeführt.

Sie haben das Potenzial, die Kommunikation und Koordination des gesamten funktionsübergreifenden Teams zu verbessern. Programmmanager fungieren als entscheidende Kommunikationsknotenpunkte für funktionsübergreifende Teams, da sie alle wichtigen Vorgänge im gesamten Unternehmen strategisch im Blick haben. Beispielsweise kennen die Programmmanager den idealen Zeitpunkt, um die Marketing-, Vertriebs- und Produktteams sorgfältig zusammenzubringen, um zu besprechen, wie die Markteinführung am besten während des Produktentwicklungsprozesses gesteuert werden kann.

Darüber hinaus erkennen sie in der Regel als Erste, wenn ein Problem mit dem Unternehmensbudget gleichzeitig mehrere Abteilungen betreffen könnte, die an demselben Programm arbeiten. Die oben genannten Teams könnten von den Programmmanagern so schnell wie möglich zusammengestellt werden, um über die Budgetlücke zu sprechen.

Lesen:  Wie konfiguriere ich DNS in Mikrotik?

Sie können allen Einzelpersonen und Teams, die an einem Programm arbeiten, dabei helfen, die Qualität ihrer Entscheidungsfindung zu verbessern. Schließlich richten Programmmanager ihre Aufmerksamkeit auf die strategischen Fragen „Wie?“. und wann?” um allen Beteiligten in den jeweiligen Projekten dabei zu helfen, bessere Entscheidungen zu treffen. Dies ist einer der zahlreichen wichtigen Unterschiede zwischen Produktmanagern und Programmmanagern, zeigt aber auch, wie die beiden Berufe zusammenarbeiten können, um Programmen einen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen. An diesem Punkt des Produktmanagementprozesses steht die Frage im Vordergrund, warum diese Benutzerpersönlichkeit angesprochen werden sollte. Schauen Sie sich auch die Valorant-Rezension an.

Warum sollte dieser User-Story-Arbeit gerade jetzt Priorität eingeräumt werden?

Die Aufgabe eines Programmmanagers besteht darin, über das Wie und Wann der Dinge nachzudenken. Programmmanager bewerten regelmäßig Dinge, wie zum Beispiel, wie die Organisation zusätzliche Zeit für die Entwicklung einplanen kann, wenn ein Projekt durchgeführt werden muss, um zu verhindern, dass dadurch andere Projekte verzögert werden. Programmmanager können die Arbeit, die später von allen Projektbeteiligten erledigt werden muss, einfacher und produktiver gestalten. Projektmanagement und Programmmanagement sind nicht dasselbe, und die jeweils benötigten Talente sind sehr unterschiedlich.

Welche Fähigkeiten sind erforderlich, um Programmmanager zu werden?

Obwohl sie zweifellos miteinander verbunden sind, können viele Personen, die in der Lage sind, Projekte zu leiten, problemlos in die strategischere und leitendere Führungsebene wechseln, die ein Arbeitsprogramm überwacht.

Wenn Sie ins Programmmanagement wechseln möchten, können Ihnen diese fünf Fähigkeiten dabei helfen, zu zeigen, dass Sie in der Lage sind, die für die Position erforderlichen Aufgaben zu erfüllen:

  • Ressourcenverwaltung
  • Beteiligung der Teilnehmer
  • Datenanalyse und Datensynthese
  • Entscheidungen auf der Grundlage von Daten treffen
  • Verwaltung ändern

Wenn diese Art von Fähigkeiten in der Stellenbeschreibung eines Programmmanagers nicht aufgeführt ist, sollten Sie nachfragen, warum nicht. Von Vorteil ist auch eine Vorerfahrung im Projektmanagement oder im operativen (Linien-)Management.

Ressourcenverwaltung

Um sicherzustellen, dass die Mitarbeiter effektiv arbeiten – und die richtigen Aufgaben erledigen – müssen Sie in der Lage sein, Arbeitsaufträge über viele Teams hinweg zu bewerten. Dazu kann gehören, die Aufmerksamkeit der Menschen von einem Projekt auf ein anderes zu lenken und umgekehrt.

Sie müssen genau wissen, was jedes der vielen Projekte erfordert, um Ressourcenentscheidungen treffen zu können, die in Ihrem besten Interesse sind.

Resourcenmanagement

Zum Ressourcenmanagement gehört auch die Kapazitätsplanung. Daher sollten Sie vorhersehen, welche Art von Wissen das Programm in Zukunft benötigen wird, und sicherstellen, dass die Teammitglieder in der Lage sind, diese bereitzustellen. Wenn dies nicht möglich ist, bewerten Sie die Kompetenzen Ihres Teams und führen Sie eine Bewertung des Schulungsbedarfs durch. Überprüfen Sie auch Snaptik

Stakeholder-Engagement

Meiner Erfahrung nach hat die Einbindung von Stakeholdern auf Programmebene eher einen „politischen“ Charakter. Um in dieser Position erfolgreich zu sein, müssen Sie nachweisen, dass Sie über hervorragende Führungsqualitäten verfügen. Es gibt mehr Stakeholder, mit denen man zusammenarbeiten kann, und dabei handelt es sich in der Regel um erfahrenere Mitarbeiter des Unternehmens.

Lesen:  Kundenzentriertes Marketing

Möglicherweise ist Ihnen nicht bewusst, wie sie mit der umfassenderen Strategie verbunden sind und wie sie im Einklang mit ihren eigenen Zielen arbeiten. Es kam ein paar Mal vor (während meiner Zeit bei dem Unternehmen), dass ich mit Vorstandsmitgliedern im gleichen Raum war und sie Aussagen machten, von denen ich überhaupt nichts wusste, obwohl sie wichtige Faktoren bei der Festlegung der Strategie des Unternehmens waren und die Branche als Ganzes.

Neben den Konsequenzen für die Gemeinschaft der Stakeholder, für die Sie verantwortlich sind, müssen Sie auch über Geschäftssinn verfügen und in der Lage sein, das Gesamtbild in einem viel größeren Maßstab zu betrachten.

Analyse und Zusammenstellung der Daten

Die Bedeutung der Datenanalyse wird in Zukunft einen großen Einfluss auf das Projektmanagement haben. Sie müssen alle verfügbaren Datenquellen auf Programmebene überprüfen und sich dabei auf die relevantesten Informationen konzentrieren. Es ist wichtig, die Fähigkeit zu haben, viel Wissen aufzunehmen und es auf etwas zu reduzieren, das andere Menschen verstehen können.

Während Sie sich auf die Informationen konzentrieren, die die Menschen benötigen und über die sie verfügen müssen, sollten Sie in der Lage sein, das gesamte Programm auf einer einzigen Folie zu erklären.

Entscheidungsfindung, die auf Daten basiert

Um sicherzustellen, dass das Programm erfolgreich ist, müssen Sie mehrere Entscheidungen treffen. Dafür müssen Entscheidungen auf der Grundlage von Informationen und nicht auf der Grundlage von Emotionen getroffen werden. Sie müssen das Selbstvertrauen besitzen, zu Ihrer Entscheidung zu stehen und anderen zu erklären, warum Sie diese Entscheidung getroffen haben. Vereinfacht ausgedrückt erfordern Urteile auf dieser Ebene ein höheres Maß an Offenlegung, da bei einem Fehler ein größeres Risiko für die Auswirkungen besteht. Ehrlichkeit und Offenheit werden immer wichtiger, wenn Sie darüber nachdenken, wie Sie eine Entscheidung getroffen haben.

Änderungsverwaltung

Nach der „konventionellen“ Denkweise sind Projekte für die Erbringung von Ergebnissen verantwortlich, während Programme für die Erbringung von Ergebnissen verantwortlich sind. Ich hatte immer gewisse Zweifel an dieser Taktik, aber wir sollten es jetzt vermeiden, darüber zu reden.

Änderungsmanagement

Bei Programmen handelt es sich um das Verfahren, das verwendet wird, um sicherzustellen, dass die Projektergebnisse bei der Führung der Geschäftstätigkeit des Unternehmens und bei der Erfüllung der Bedürfnisse seiner Kunden berücksichtigt werden. Es ist von entscheidender Bedeutung, sicherzustellen, dass das Endprodukt genehmigt (und im Idealfall von den Benutzern geliebt) wird.

Die Fähigkeit, das Verhalten auf Organisationsebene zu beeinflussen, ist eine der wichtigsten Fähigkeiten für die erfolgreiche Verwaltung von Programmen. Die Menschen müssen ein klares Verständnis für die Ziele des Programms haben, wie jedes seiner Teilprojekte in den Gesamtplan passt und wie sie zur Erreichung dieses Ziels beitragen können.