Was ist ein Marktplatz?

Hinweis: Der folgende Artikel hilft Ihnen dabei: Was ist ein Marktplatz?

Was ist ein Marktplatz?

Sie haben wahrscheinlich etwas auf einem E-Commerce-Marktplatz gekauft und es vielleicht gar nicht bemerkt. Was ist also ein Marktplatz?

Ein E-Commerce-Marktplatz ist ein Ort, an dem mehrere Verkäufer ihre Produkte zum Verkauf anbieten können. Amazon bietet Millionen verschiedener Produkte an, die meisten Artikel werden jedoch nicht direkt von Amazon verkauft. Drittanbieter oder Marktplatzverkäufer machen einen erheblichen Teil des Angebots von Amazon aus.

Wenn Sie ein E-Commerce-Unternehmen haben, wie entscheiden Sie, ob der Marktplatzverkauf das Richtige für Sie ist? In diesem Beitrag schauen wir uns an, was Marktplätze sind, wie sie funktionieren und welche Strategien E-Commerce-Unternehmen nutzen können, um erfolgreich zu sein.

Was ist ein Marktplatz im E-Commerce?

Amazon ist nicht der einzige E-Commerce-Marktplatz. Zu den weiteren beliebten E-Commerce-Marktplätzen gehören Etsy, Walmart.com und eBay. Der Marktplatz dient dazu, Käufer und Verkäufer zusammenzubringen.

Einzelhändler wie Amazon und Walmart haben Marktplätze zu ihren Websites hinzugefügt, um ihr Produktangebot zu erweitern, ohne in die Beschaffung zusätzlicher Lagerbestände zu investieren. Andere Marktplätze wie Etsy und eBay waren ursprünglich und bleiben reine Marktplätze ohne traditionellen Einzelhandelsbetrieb.

Wie funktionieren Marktplätze?

Der Verkauf auf einem Marktplatz beginnt mit der Beantragung der Zulassung oder der Einrichtung Ihres Verkäuferkontos. Nachdem Sie Ihre Produkte eingestellt haben, können Käufer diese auf dem Marktplatz kaufen. Der Marktplatz verarbeitet die Transaktion und gibt die Bestellinformationen zum Versand an Ihr Unternehmen oder Ihren Fulfillment-Partner weiter. Der Marktplatz zieht in der Regel eine kleine Provision ein, bevor er eine Auszahlung an Ihr Unternehmen vornimmt.

Lesen:  Was ist Angular?

Zu den Vorteilen des Verkaufs auf einem E-Commerce-Marktplatz gehören:

  • Markterweiterung. Vom internationalen Verkauf bis zur Erschließung neuer Zielgruppen: Marktplätze ermöglichen es bestehenden Marken, neue Kunden zu erreichen.
  • Verkehr und Glaubwürdigkeit. Marktplätze bieten das, was vielen neuen E-Commerce-Shops fehlt: Traffic und Glaubwürdigkeit. Käufer haben oft Bedenken, auf einer unbekannten Website einzukaufen, legen aber bedenkenlos etwas in ihren Amazon-Warenkorb.
  • Neue Einnahmequelle. Marktplätze bieten außerdem eine neue Einnahmequelle zur Unterstützung Ihres E-Commerce-Geschäfts. Indem Sie neue Kunden auf dem Marktplatz erreichen, können Sie den Umsatz steigern.

Verkaufen Sie Ihre Produkte sorgenfrei online

Unser von WooCommerce offiziell empfohlenes Hosting ist für Online-Unternehmen wie Ihres konzipiert

Zu den Nachteilen des Marktplatzverkaufs gehören:

  • Niedrigere Ränder. Marktplätze berechnen Drittanbietern Transaktionsgebühren, sodass Sie mit dem Verkauf desselben Produkts zum gleichen Preis nicht so viel Geld verdienen wie auf Ihrer Website.
  • Harter Wettbewerb. Wenn Sie der Meinung sind, dass Sie Ihren Preis einfach erhöhen können, um die Marktplatzgebühren zu decken, sollten Sie sich zunächst die Konkurrenz ansehen. Sofern Sie kein einzigartiges Produkt anbieten, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass jemand bereits etwas Ähnliches auf dem Markt verkauft. Sie konkurrieren preislich mit anderen Verkäufern. Sie konkurrieren auch um Aufrufe Ihrer Produkteinträge.
  • Begrenzte Kontrolle. Der Marktplatz wickelt die Transaktion ab und ist die primäre Anlaufstelle für Kundendienstfragen. Unternehmen haben nicht die gleiche Kontrolle über ihre Daten und das Kundenerlebnis wie auf ihren eigenen Websites.

Was ist eine Marktplatzstrategie?

Die Entwicklung einer profitablen Marktplatzstrategie beginnt mit der Recherche. Schauen Sie sich die verschiedenen Marktplätze an, auf denen Sie Ihre Produkte anbieten können. Wie ist die Gebührenstruktur? Welche Wettbewerber nutzen den Marktplatz bereits? Können Sie Ihre Produkte angesichts der Gebührenstruktur und der wettbewerbsintensiven Preislandschaft mit Gewinn verkaufen?

Lesen:  Ankündigung der Partnerschaft mit Jilt

Wenn Sie erwägen, auf Amazon zu verkaufen, hören Sie sich unsere Store Builders-Podcast-Episode zum Thema „Die Amazon-Frage: Wie man entscheidet, ob und wann man Amazon als Kanal nutzt“ an.

Nachdem Sie die richtigen Marktplätze für den Verkauf Ihrer Produkte ausgewählt haben, möchten Sie Ihre Strategie optimieren.

Zu den Elementen einer erfolgreichen Marktplatzstrategie gehören:

  • Ausgezeichneter Produktinhalt. Hochwertige Produktfotos und prägnante, detaillierte Produktbeschreibungen helfen Ihren Produkten, sich von der Konkurrenz abzuheben. Wenn Sie in einem neuen Markt mit einer anderen Sprache verkaufen, sollten Sie einen Muttersprachler damit beauftragen, Ihre Produktbeschreibungen zu überarbeiten, damit sie nicht so klingen, als hätten Sie sie mit einem Online-Übersetzer verfasst.
  • Bezahlte Werbung. Viele Marktplätze verkaufen kostenpflichtige Einträge und Anzeigen, um die Aufrufe zu erhöhen. Wenn Sie einen gewöhnlichen Artikel verkaufen, können bezahlte Angebote Ihr Produkt an die Spitze der Suchergebnisse auf dem Marktplatz katapultieren. Seien Sie wie bei jeder Werbung vorsichtig und legen Sie ein angemessenes Budget fest.
  • Preisgestaltung. Marktplatzverkäufer passen ihre Preise ständig an, um bei den Ergebnissen ganz oben zu bleiben. Viele Käufer sortieren oder filtern ihre Suchergebnisse nach dem Preis. Durch die Überwachung und Anpassung Ihrer Preise stellen Sie sicher, dass ein Konkurrent Ihren Platz nicht einnimmt, indem er Ihren Preis um 25 Cent unterbietet.

So listen Sie Produkte auf einem Online-Marktplatz auf

Die Verwaltung Ihrer Marktplatzeinträge ist nicht so stressig, wie es sich anhört. Viele Marktplätze lassen sich in Ihre bestehende E-Commerce-Plattform integrieren, sodass Sie Produktlisten für Ihren Online-Shop und Ihre Marktplätze am selben Ort verwalten können.

Einer der Gründe, warum WooCommerce eine so beliebte E-Commerce-Plattform ist, ist die einfache Möglichkeit, Integrationen hinzuzufügen. Verschiedene WooCommerce-Plugins können Ihnen dabei helfen, Produkte von WooCommerce mit einem Marktplatz und umgekehrt zu synchronisieren. Ähnliche Integrationen finden Sie auch für andere E-Commerce-Plattformen wie BigCommerce und Magento.

Lesen:  Die 14 besten JDownloader-Alternativen im Jahr 2024

Beginnen Sie mit Ihrem eigenen Shop

Dank einer einfachen Integration beginnt Ihr Marktplatz-Verkaufsweg mit der Einrichtung Ihres eigenen Shops. Managed-Hosting-Lösungen von Hostinger machen die Einrichtung eines neuen WooCommerce-basierten Online-Shops einfach.

Managed WooCommerce enthält alle Plugins, die Sie zum Erstellen eines schönen und funktionalen Shops benötigen. Um Marktplatzkanäle hinzuzufügen, wählen Sie einfach die richtige Integration aus und beginnen Sie mit der Bearbeitung Ihrer Bestellungen. Fügen Sie Ihre Produkte hinzu, passen Sie das Erscheinungsbild Ihres Shops an und schon sind Sie auf dem Weg, Umsatz zu generieren.

Testen Sie noch heute verwaltetes WooCommerce von Hostinger.