Was ist ein CDN? So wählen Sie einen CDN-Anbieter aus (Leitfaden 2024)

Hinweis: Der folgende Artikel hilft Ihnen dabei: Was ist ein CDN? So wählen Sie einen CDN-Anbieter aus (Leitfaden 2024)


 Was ist ein CDN?  So wählen Sie einen CDN-Anbieter aus (Leitfaden 2024)

Website-Leistung und -Sicherheit sind die beiden Hauptaspekte der modernen Website-Entwicklung, die sich maßgeblich auf das Benutzererlebnis und das SEO-Ranking auswirken. Die Bereitstellung von Inhalten für Endbenutzer auf der ganzen Welt und die Sicherstellung, dass Besucher unabhängig von ihrem Standort keine Verzögerungen erleben, kann eine große Herausforderung darstellen.

CDN-Hosting wird von allen modernen Technologiegiganten eingesetzt und trägt dazu bei, die Leistungsanforderungen geschäftskritischer Anwendungen zu erfüllen und die Einschränkungen des herkömmlichen Webhostings zu überwinden, indem es lange Seitenladezeiten und verbesserte Sicherheit gewährleistet.

In diesem umfassenden Leitfaden zum CDN-Hosting erfahren Sie, wie Content-Delivery-Netzwerke dazu beitragen, das Internet zu beschleunigen, indem sie Inhalte näher an den Endbenutzer bringen, und wie Sie den besten CDN-Anbieter für eine unübertroffene Website-Leistung auswählen.

Lesen Sie weiter oder nutzen Sie die untenstehenden Links, um weiterzumachen.

Was ist ein CDN?

Ein CDN, das für Content Delivery oder Distribution Network steht, ist ein großes Netzwerk geografisch verteilter Server, die dazu beitragen, die Bereitstellung von Webinhalten zu beschleunigen und so das gesamte Benutzererlebnis zu verbessern. Durch die Aufrechterhaltung eines globalen Präsenzpunkts mit verteilten Rechenzentren und die Bereitstellung eines Pools zusätzlicher Serverressourcen können CDNs eine große Anzahl von Webanfragen von Ihren Website-Besuchern bearbeiten, ohne diese an den Ursprungsserver weiterleiten zu müssen.

Sie fragen sich vielleicht: Was ist der Unterschied zwischen dem Ursprungsserver und einem CDN-Endpunkt? Der Ursprungsserver ist der Server, auf dem sich Ihre Website befindet, während ein CDN-Endpunkt, der auch als Proxyserver bezeichnet werden kann, einer der physischen Server ist, die zum CDN-Hosting-Anbieter gehören.

Ist ein CDN dasselbe wie Webhosting?

Nein, ein CDN und ein Webhosting sind nicht dasselbe, obwohl beide ähnliche Vorgänge für die Bereitstellung von Inhalten durchführen. In den allermeisten Fällen kann ein Content-Delivery-Netzwerk herkömmliche Webhosting-Dienste nicht ersetzen, da CDNs nur zum Zwischenspeichern und Bereitstellen statischer Inhalte verwendet werden können, während die dynamische Inhaltsgenerierung weiterhin auf dem Ursprungsserver erfolgen muss.

Wenn Sie eine dynamische, datenbankgesteuerte Website betreiben, die mit WordPress oder einem der anderen gängigen Content-Management-Systeme erstellt werden kann, benötigen Sie sowohl Webhosting als auch CDN-Hosting, um eine hervorragende Leistung und hohe Skalierbarkeit zu erzielen. Verwaltetes WordPress-Hosting mit CDN ist die beste Wahl für alle Arten von Websites, die auf der Open-Source-Plattform basieren.

Wie funktioniert ein CDN?

Wie beschleunigt ein CDN Ihre Website? Durch die Platzierung von Servern an mehreren geografisch verteilten Standorten speichert ein Content-Delivery-Netzwerk Kopien des statischen Inhalts Ihrer Website und leitet jede Webanfrage an den CDN-Endpunkt weiter, der dem Besucher am nächsten liegt. Ein CDN kann die Ladezeiten von Seiten erheblich verbessern, indem es die Anzahl der Links und Router zwischen dem Website-Besucher und dem Proxyserver, von dem Inhalte abgerufen werden, verringert.

Wie stellen Proxyserver Inhalte für Website-Besucher bereit?

Wenn ein Content-Delivery-Netzwerk verwendet wird, erreichen alle an Ihre Website eingehenden Webanfragen die Proxyserver, die bestimmen, welche Inhalte an den Besucher gesendet werden müssen. Abhängig davon, ob das CDN die Anfrage bedienen kann, passiert dann Folgendes:

  • Wenn das CDN eine Kopie des angeforderten Objekts speichert, kann es diese an den Browser des Benutzers senden, ohne sie vom Ursprungsserver laden zu müssen.
  • Wenn bestimmte Inhalte längere Zeit nicht angefordert wurden, was bedeutet, dass das Content-Delivery-Netzwerk diese nicht mehr zwischengespeichert hat, stellt es eine Verbindung zum Ursprungsserver her, ruft das angeforderte Objekt ab und liefert es an den Website-Besucher.
Lesen:  Was ist ein Belastungstest? Vor- und Nachteile eines Herzbelastungstests

Jedes Mal, wenn ein statischer Inhalt angefordert wird, ruft ein Content-Delivery-Netzwerk ihn entweder aus dem Cache ab oder lädt ihn vom Ursprungsserver und speichert ihn dann in seinem Cache.

Wie beschleunigt ein CDN die Bereitstellung statischer Inhalte?

Zu den statischen Inhalten gehören Bilder und Videos, HTML, CSS, JavaScript und andere Arten von Dokumenten, die unter Umgehung des Prozesses der dynamischen Inhaltsgenerierung geladen werden können. Wenn keine Caching-Lösung verwendet wird, wird jedes Mal, wenn ein Besucher eine Webseite lädt, eine Anfrage an Ihren Ursprungswebserver gesendet, um diese abzurufen und über das Netzwerk bereitzustellen.

Dieser Ansatz kann zu einer erheblichen Erhöhung der Latenz führen, was zu schlechter Leistung und langen Verzögerungen führt. Neben den negativen Auswirkungen auf der Clientseite führt das ständige Senden von Anfragen nach statischen Inhalten an Ihren Ursprungsserver zu einer erhöhten Auslastung der Serverressourcen und einer höheren Bandbreitennutzung.

Sofern der angeforderte Inhalt nicht auf jeden Besucher zugeschnitten werden muss, um ein personalisiertes Benutzererlebnis zu schaffen, muss nicht jede Webanfrage an den Ursprungsserver gesendet werden, wodurch große Dateien weite Strecken durch das Netzwerk zurücklegen müssen. Ein Content-Delivery-Netzwerk hilft, dieses Problem zu lösen, indem es leistungsstarke Proxy-Server bereitstellt und fortschrittliche Techniken zur Datenverkehrsweiterleitung einsetzt.

Zusätzliche Funktionen, die ein CDN bietet

Neben der Zwischenspeicherung statischer Dateien auf den Proxyservern für eine schnelle und zuverlässige Verteilung von Inhalten bietet das Hosting mit CDN eine Reihe weiterer Funktionen. Dazu gehören häufig zusätzliche Sicherheitslösungen und statische Tools zur Optimierung der Inhaltsbereitstellung.

Webanwendungs-Firewalls

Moderne Content-Delivery-Netzwerke bieten eine Web Application Firewall oder WAF, die eine zusätzliche Sicherheitsebene für alle modernen Websites bietet. Wie der Name schon sagt, arbeitet eine WAF auf der Anwendungsebene der Netzwerkkommunikation und dient dazu, bösartige oder potenziell unerwünschte Webanfragen herauszufiltern, sodass diese niemals den Ursprungsserver erreichen.

Die meisten vom CDN-Hosting angebotenen Webanwendungs-Firewalls umfassen verwaltete Regelsätze, die für Sie vorkonfiguriert wurden und Schutz vor den meisten Sicherheitsbedrohungen gewährleisten, sowie die Möglichkeit, eigene Regeln hinzuzufügen, um den Datenverkehr auf der Grundlage benutzerdefinierter Parameter zu blockieren.

Ende-zu-Ende-Verschlüsselung

Content-Delivery-Netzwerke können Edge-SSL-Zertifikate anbieten und eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung gewährleisten, um den Datenverkehr sowohl zwischen dem Browser des Besuchers und dem CDN als auch zwischen dem CDN und dem Ursprungsserver zu schützen. Auch wenn Sie für Ihre Website kein SSL-Zertifikat auf dem Ursprungsserver installiert haben, das für die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung erforderlich ist, verwendet ein CDN dennoch ein Edge-Zertifikat. Auf diese Weise wird Ihre Website weiterhin in allen Browsern als absolut sicher angezeigt.

Statische Inhaltsoptimierung

Neben der Speicherung von Objekten auf ihren Proxyservern können Content-Delivery-Netzwerke verschiedene statische Optimierungstechniken für Inhalte implementieren, einschließlich Dateikomprimierung und -minimierung.

Beispielsweise kann Ihnen das Hosting mit CDN dabei helfen, Ihre Bilder und Videos zu optimieren, indem Sie sie in ein anderes Format konvertieren. Ein kontinentales Liefernetzwerk kann auch den Inhaltsbereitstellungsprozess beschleunigen, indem es die richtige Größe und Qualität eines zu sendenden Bildes oder Videos basierend auf dem Browsertyp des Besuchers und der Bildschirmauflösung seines Geräts auswählt.

3 Hauptvorteile der Verwendung eines CDN

Unabhängig von der Website-Architektur, ihrer Größe und Komplexität bieten Content-Delivery-Netzwerke eine Reihe von Vorteilen, von denen die drei wichtigsten die folgenden sind:

  • Erhöhte Website-Leistung und schnellere Seitenladezeiten. Die Bereitstellung statischer Inhalte von dem CDN-Endpunkt, der dem Website-Besucher am nächsten liegt, und die Nutzung zusätzlicher Funktionen wie Dateikomprimierung, Bildoptimierung und HTTP/2 führt zwangsläufig zu einer Reduzierung der vom Benutzer wahrgenommenen Verzögerung und beschleunigt Ihre Website.
  • Reduzierte Belastung des Ursprungsservers Und reduzierter Bandbreitenverbrauch. Da der Großteil der statischen Inhalte von den Proxyservern abgerufen werden kann und die auf der CDN-Seite laufende Webanwendungs-Firewall die meisten bösartigen Webanfragen herausfiltert, ist die Anzahl der vom Ursprungsserver empfangenen Verbindungen deutlich geringer. Dies reduziert den Bandbreitenverbrauch und schützt Ihren Webserver vor Überlastung, sodass Ausfallzeiten nahezu ausgeschlossen sind.
  • Verbesserte Website-Sicherheit. Content-Delivery-Netzwerke nutzen moderne Sicherheitsstandards, zu denen die Gewährleistung einer End-to-End-Verkehrsverschlüsselung und der Schutz vor DDOS, Brute-Force und anderen Arten von Netzwerkangriffen gehören. Dadurch kann die Angriffsfläche erheblich reduziert und die Anforderungen an serverseitige Sicherheitslösungen gesenkt werden.
Lesen:  So senden Sie SMS- und MMS-Nachrichten in Python

CDN-Hosting vs. traditionelles Hosting

Webhosting und CDN-Hosting sind zwei separate Dienste, die oft zusammen verwendet werden, um eine bessere Website-Leistung, Sicherheit und Skalierbarkeit zu erreichen. Die überwiegende Mehrheit moderner Websites und Webanwendungen benötigt mindestens einen Webserver und einen Datenbankserver, die herkömmliches Hosting bietet, um die dynamische Inhaltsgenerierung zu bewältigen, sowie ein Content-Delivery-Netzwerk, um die statische Inhaltsverteilung zu verbessern.

Es gibt jedoch Fälle, in denen Sie CDN-Hosting nutzen können, ohne sich für herkömmliche Webhosting-Dienste anmelden zu müssen. Wenn Sie eine statische Website erstellen, ist die Verwendung von kostenlosem CDN-Hosting eine hervorragende Möglichkeit, die Hosting-Kosten zu senken.

Sie fragen sich, wie wir uns vergleichen?

Erfahren Sie, wie Hostinger mehr Wert bietet als jeder andere Host

CDN-Hosting für statische Website-Architektur

Im Gegensatz zu dynamischen datenbankgesteuerten Websites und Webanwendungen benötigen statische Websites keine Datenbank und können über ein Content-Delivery-Netzwerk oder einen Objektspeicherdienst gehostet werden. Beispielsweise kann Jamstack, eine leistungsstarke Webentwicklungsarchitektur, die Javascript, API und HTML-Markup verwendet, zum Erstellen leistungsstarker statischer Websites und Webanwendungen verwendet werden.

Die statische Website-Architektur wird häufig zum Erstellen von Landingpages, persönlichen Blogs und Webportalen verwendet. Jamstack kann auch als Headless-CMS in WordPress integriert werden, indem moderne statische Inhaltsgeneratoren wie GatsbyJS und NextJS verwendet werden. Auf diese Weise können Sie alle Vorteile nutzen, die WordPress-Hosting mit CDN bietet.

Wie wähle ich einen CDN-Hosting-Anbieter aus?

Das gewählte Content-Delivery-Netzwerk und der CDN-Hosting-Anbieter haben einen enormen Einfluss darauf, wie gut Ihre Website statische Inhalte bereitstellt, und letztendlich auch auf die Ladezeiten der Seiten und die Gesamtleistung. Hier sind die fünf Hauptaspekte eines Content-Delivery-Netzwerks, die Sie bei der Auswahl eines CDN-Hosting-Anbieters berücksichtigen sollten:

  • Netzwerkgröße und Serverstandorte.
  • Leistungs- und Sicherheitsoptimierungen.
  • Preise und CDN-Hosting-Pläne.
  • Benutzerfreundlichkeit.
  • Technischer Support und Dokumentation.

Netzwerkgröße und Serverstandorte

Die Größe eines Content-Delivery-Netzwerks wird durch die Anzahl seiner Server, die oft als Points of Presence bezeichnet werden, und deren Standorte definiert. Die Anzahl der Präsenzpunkte und deren gute Verteilung auf der ganzen Welt sind entscheidend, um sicherzustellen, dass Website-Besucher keine Verzögerungen bei der Bereitstellung von Inhalten erleben.

Ein Content-Delivery-Netzwerk sollte mindestens über einige Points of Presence auf allen Kontinenten verfügen, wenn Sie Kunden auf der ganzen Welt haben. In der Region, in der sich die meisten Website-Besucher befinden, sollten mehr Server vorhanden sein. Wenn sich Ihr Kundenstamm auf eine Region konzentriert oder Sie sogar nur Datenverkehr von einem bestimmten Standort zulassen möchten, empfiehlt es sich im Allgemeinen, Ihren Ursprungsserver dort zu haben, um bessere Seitenladezeiten zu erzielen.

Leistungs- und Sicherheitsoptimierungen

Informieren Sie sich vor der Auswahl eines CDN-Hosting-Anbieters über die zusätzlichen Funktionen, die Sie nutzen können. Je nach Plan können Sie unterschiedliche Optimierungsoptionen erhalten. Überlegen Sie, was Sie unbedingt benötigen und was aufgrund der spezifischen Anforderungen Ihrer Website übersprungen werden kann.

Lesen:  SEO lernen ohne technischen Hintergrund?

SSL, Webanwendungs-Firewalls und Optionen zur Verkehrsverschlüsselung stellen die wichtigsten zusätzlichen Sicherheitsfunktionen dar, die integriert werden können. Die Unterstützung von HTTP/2, Komprimierung und verschiedenen Tools zur Optimierung statischer Inhalte kann für jede Website eine enorme Leistungssteigerung bedeuten.

Preise und CDN-Hosting-Pläne

Sehen Sie sich die Pläne an, die Content-Delivery-Netzwerke anbieten, und erfahren Sie, welche Funktionen in den einzelnen Plänen enthalten sind. Die meisten Unternehmen verfügen über kostenlose CDN-Hosting-Pläne, die zentrale CDN-Funktionen bereitstellen, was möglicherweise genau das ist, was Sie suchen. In den meisten Fällen können Sie auf einen anderen Plan upgraden, um Premium-Funktionen freizuschalten.

Benutzerfreundlichkeit

Dieser Faktor ist besonders wichtig, wenn Sie gerade erst mit dem CDN-Hosting beginnen. Ein Content-Delivery-Netzwerk sollte sich leicht in Ihre Website integrieren lassen und eine Möglichkeit bieten, es entsprechend den spezifischen Anforderungen Ihres Unternehmens zu konfigurieren.

Erfahren Sie, wie Sie das ausgewählte Content-Delivery-Netzwerk für Ihre Website konfigurieren können, einschließlich der Änderungen am DNS-Setup und der Änderungen, die am Ursprungsserver vorgenommen werden müssen. Das Support-Team Ihres Webhosting-Anbieters kann Ihnen möglicherweise bei einigen Aufgaben helfen, es ist jedoch nicht möglich, sich bei Diensten von Drittanbietern anzumelden. Daher besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass Sie Ihr CDN-Hosting selbst konfigurieren oder sich an den technischen Support wenden müssen.

Technischer Support und Dokumentation

Das technische Support-Team des CDN-Hosting-Anbieters ist Ihr Ansprechpartner, wenn bei der Erstkonfiguration Probleme auftreten oder wenn die Nutzung des Content Delivery Network zu einer beeinträchtigten Funktionalität Ihrer Website führt. Erfahren Sie, wie der CDN-Hosting-Anbieter Supportanfragen entgegennimmt und bearbeitet – ob Sie anrufen, chatten oder ein Ticket eröffnen können – und wie schnell das gemeldete Problem behoben werden kann.

Studieren Sie die Dokumentation, die die Hauptfunktionen des Content Delivery Network und den Konfigurationsprozess abdeckt. Durch den Zugriff auf eine umfassende Dokumentation können Sie besser verstehen, welchen Nutzen das CDN-Hosting für Ihr Unternehmen haben kann und wie Sie bestimmte Optimierungen ermöglichen können.

Ist CDN-Hosting das Richtige für Sie?

Heutzutage gibt es keine Website oder Webanwendung, die nicht von der Nutzung eines Content-Delivery-Netzwerks profitieren könnte. Ein Content-Delivery-Netzwerk trägt dazu bei, Inhalte näher an Ihre Kunden zu bringen und ein besseres Benutzererlebnis zu bieten, indem es statische Inhalte von einem der Proxyserver bereitstellt, die jedem einzelnen Website-Besucher am nächsten sind.

So wichtig das verwendete CDN für Ihr Online-Geschäft auch ist, macht es keinen Unterschied, wenn Ihre Server-Infrastruktur nicht richtig konfiguriert ist, was oft zu schlechter Leistung und häufigen Ausfallzeiten führt. Wenn es um Webhosting geht, können Sie sich nur mit dem Besten zufrieden geben.

Holen Sie sich vollständig verwaltetes Hosting von Hostinger

Hostinger bietet leistungsstarkes Hosting, das für WordPress und andere moderne Content-Management-Systeme optimiert ist. Mit mehr als zwei Jahrzehnten Erfahrung in der Bereitstellung des besten verwalteten Hostings für geschäftskritische Websites kombiniert Hostinger die Leistungsfähigkeit von Open-Source-Software und preisgekröntem Support, um ein einzigartiges Hosting-Erlebnis zu schaffen.

Profitieren Sie von unübertroffener Leistung und Sicherheit auf Unternehmensniveau mit einem blitzschnellen Content-Delivery-Netzwerk, das in allen Hosting-Plänen enthalten ist. Mit mehr als 280 Präsenzpunkten auf der ganzen Welt sorgt das von Cloudflare betriebene Hostinger Edge Content Delivery Network durch den Einsatz modernster, sofort konfigurierter Technologie für hervorragende Seitenladezeiten.

Schauen Sie sich unsere Pläne an, um noch heute loszulegen.