Online Marketing, Gadgets, Affiliate, Verdienen Sie Geld mit Ihren Blogs

Was ist der Unterschied zwischen WordPress-Hosting und WordPress-Hosting? Web-Hosting?

Hinweis: Der folgende Artikel hilft Ihnen dabei: Was ist der Unterschied zwischen WordPress-Hosting und WordPress-Hosting? Web-Hosting?

 Was ist der Unterschied zwischen WordPress-Hosting und WordPress-Hosting?  Web-Hosting?

Bei der Suche nach einem Webhosting-Anbieter finden Sie viele verschiedene Optionen und die Entscheidung, für welche Sie sich entscheiden sollen, kann überwältigend sein. WordPress ist in der Regel eine sichere Wahl, wenn Sie mit einer Website beginnen – es bietet einfache, aber leistungsstarke Tools, mit denen Sie im Handumdrehen loslegen können, und aufgrund seiner Flexibilität und Benutzerfreundlichkeit versorgt es bereits 35 % des Internets (Quelle)

Aber wo genau sollte man WordPress betreiben? Werfen wir einen Blick auf die beiden beliebtesten Optionen zur Bereitstellung einer Website: Shared Hosting und Managed WordPress Hosting sowie die Vor- und Nachteile jeder einzelnen Option.

Was ist verwaltetes WordPress-Hosting?

Verwaltetes WordPress-Hosting ist eine spezielle Art von Shared Hosting, die optimiert und modifiziert wurde, um das Hosting-Erlebnis insbesondere bei der Verwendung von WordPress-Websites zu verbessern. Auch der Teil „Managed“ ist wichtig, denn er bedeutet, dass Mitarbeiter an Bord sind, die dafür sorgen, dass alles reibungslos läuft.

Insbesondere bietet Managed Hosting Unterstützung für das Betriebssystem und die Anwendungsinfrastruktur. Mit anderen Worten: Ihr Host stellt sicher, dass WordPress auf dem neuesten Stand ist und ordnungsgemäß ausgeführt wird, sodass Sie sich auf die Erstellung des Inhalts Ihrer Website konzentrieren können.

Der genaue Umfang des verwalteten Supports variiert je nach Host, insbesondere wenn es sich um stark angepasste Websites mit einer großen Anzahl von Plugins handelt. Im Allgemeinen gilt die Best-Effort-Richtlinie – selbst wenn Sie Probleme mit einer sehr komplexen Einrichtung haben, werden die Experten, die Ihre Website verwalten, versuchen, Ihnen dabei zu helfen und Ihnen bei Bedarf den richtigen Weg zu weisen.

Lesen:  Die Magie von MVP in der agilen Softwareentwicklung freisetzen

Was sind die Vorteile von Managed WordPress Hosting?

Schnellere WordPress-Leistung: Wie der Name schon sagt, ist Managed WordPress Hosting speziell für den Umgang mit WordPress-basierten Websites konzipiert, sowohl in ihren PHP-Einstellungen als auch in ihrem Datenbank-Setup. Dies führt zu einer viel besseren Leistung als mit generischen Einstellungen. Dies ist alles sofort einsatzbereit, sodass Sie sofort mit der Erstellung Ihrer Website beginnen können, ohne viel Zeit mit der Konfiguration zu verbringen.

Bessere Sicherheit: Auch die Sicherheit ist ein großer Pluspunkt des Managed WordPress Hostings, da Dienste, die für WordPress nicht notwendig sind, deaktiviert sind und häufige Angriffspunkte (wie xmlrpc.php) berücksichtigt werden.

Bessere Ressourcenskalierung: Verwaltete WordPress-Hosts können bei Bedarf auch hoch- und herunterskaliert werden, um einen plötzlichen Anstieg des Datenverkehrs zu bewältigen, da die Website nicht auf einem einzelnen Server laufen muss. Auf diese Weise werden Sie nicht dadurch bestraft, dass Ihre gesamte Website zum Absturz gebracht wird, wenn einer Ihrer Beiträge plötzlich große Aufmerksamkeit erregt.

Bessere Unterstützung: Darüber hinaus verfügen die Mitarbeiter vor Ort über viel mehr Erfahrung im Umgang mit WordPress, sodass sie Ihnen bei allen Problemen behilflich sein können.

Kurz gesagt ist Managed WordPress Hosting eine qualitativ hochwertigere Option, wenn es um das Hosten von WordPress-Sites geht.

Was sind die Nachteile von WordPress-Hosting?

Höhere Kosten: Aufgrund seiner Qualität und zusätzlichen Funktionen ist Managed WordPress Hosting eine Premium-Option, was sich im Preis widerspiegelt. Bei mehreren kleinen Projekt-Websites, auf denen Sie nicht viel Verkehr erwarten, kann dies übertrieben sein, ähnlich wie Sie keinen Platz in einem Einkaufszentrum für einen Limonadenstand mieten würden. Wenn Sie hingegen Ihr Unternehmen gründen oder eine bestehende WordPress-Site auf einen zuverlässigeren Host verlagern möchten, überwiegen die Vorteile die Kosten bei weitem.

Was ist Shared Hosting?

Shared Hosting ist die einfachste Option, um eine Website online zu stellen. Kurz gesagt bedeutet dies, dass Sie Speicherplatz auf dem Server einer anderen Person mieten, um die Dateien Ihrer Website zu hosten, und dann Ihren Domainnamen auf diesen Server verweisen. Es gibt viele Arten von Shared-Hosting-Optionen, aber in der häufigsten Form handelt es sich um einen Ort, an dem die Dateien Ihrer Website abgelegt werden, damit sie bereitgestellt werden, wenn jemand sie besucht.

Lesen:  Top 10 der besten Alternativen zu Project Free TV, um Filme online anzusehen

Beachten Sie, dass gemeinsam genutzte Website-Hosts viele verschiedene Arten von Websites mit unterschiedlichem Ressourcenbedarf verwalten, die alle einen Teil der gleichen Ressourcen gemeinsam nutzen. Daher sind Leistungseinstellungen normalerweise generische Optionen, die für die meisten Websites einigermaßen gut geeignet sind.

Was sind die Vorteile von Shared Hosting?

Bezahlbarkeit: Der Hauptvorteil von Shared Hosting besteht darin, dass es im Vergleich zu anderen Hosting-Optionen erschwinglich ist. Da Ihre Website auf einem gemeinsam genutzten Server gehostet wird, kostet es den Hosting-Anbieter nicht viel, eine oder ein Dutzend weitere Websites hinzuzufügen, insbesondere wenn es sich um kleine Websites handelt, die nicht viel Verkehr erhalten. Das macht Shared Hosting ideal für kleine Projekte, bei denen nicht viel Aufmerksamkeit erwartet wird, und für das schnelle Ausprobieren neuer Ideen.

Was sind die Nachteile von Shared Hosting?

Hier sind die drei häufigsten Nachteile von Shared Hosting bei den meisten Shared-Hosting-Anbietern:

Kompatibilitätsprobleme: Sie müssen sicherstellen, dass Ihr Content-Management-System (CMS) in der Shared-Hosting-Umgebung gut funktioniert. Dazu gehört auch, sicherzustellen, dass die PHP- und MySQL-Versionen kompatibel sind. Der Support Ihres Hosts kann dabei oft ein wenig weiterhelfen, aber nur bis zu einem gewissen Punkt – angesichts der vielen verschiedenen Arten von Websites, die er hosten wird, ist es schwierig, sich über jede einzelne davon genau zu informieren, sodass Sie am Ende möglicherweise nicht weiterkommen Für sehr schwierige Probleme muss ein Entwickler an Bord geholt werden.

Software-Updates: Software-Updates sind ein weiterer häufiger Schwachpunkt bei Shared Hosts, der Ihre Website beschädigen kann, wenn der Code auf Funktionen älterer Softwareversionen basiert. Einige Hoster verfügen über Funktionen, um dies zu lindern, z. B. die Möglichkeit, die PHP-Version auszuwählen, mit der Sie Ihre Website ausführen möchten. Aus Sicherheitsgründen wird die Verwendung älterer Software jedoch nicht empfohlen. Schließlich erhalten Softwareversionen, deren Support eingestellt wurde, keine Sicherheitsupdates mehr, wodurch sie möglicherweise neu entdeckten Schwachstellen ausgesetzt sind.

Lesen:  Brauchen wir Berufserfahrung, um mit der Produktion von Inhalten zu beginnen?

Gemeinsame Ressourcen: Da ein Server von allen darauf gehosteten Websites gemeinsam genutzt wird, kann die Leistung Ihrer Website in Spitzenzeiten beeinträchtigt werden, selbst wenn Ihre eigene Website nicht viel Verkehr erhält. Erschwerend kommt hinzu, dass Shared Hosting in der Regel mit generischen Leistungseinstellungen konfiguriert ist und nicht für eine bestimmte Art von Website optimiert ist.

Wählen Sie zwischen WordPress-Hosting und Shared Hosting

Es ist wichtig, das richtige Tool für die jeweilige Aufgabe zu verwenden. Wenn Ladegeschwindigkeit, Benutzerfreundlichkeit und Verfügbarkeit für Sie von entscheidender Bedeutung sind, ist Managed WordPress Hosting ein nützliches Tool, das Sie in Betracht ziehen sollten. Unsere Pläne beinhalten viele zusätzliche Funktionen, die in den meisten Managed WordPress-Hosts nicht angeboten werden, wie z. B. vollständiger Serverzugriff, automatisierte Staging-Sites zum Testen von Plugin-Updates und Support rund um die Uhr per Telefon, E-Mail und Chat.

Wenn Sie ein fortgeschrittener Benutzer sind, der sich mit der Serververwaltung auskennt und nach mehr Freiheit sucht, um dieser Verantwortung gerecht zu werden, könnte ein VPS-Paket das Richtige für Sie sein, das Sie mit unseren Managed WordPress-Optionen vergleichen können.

Und wenn Sie sich immer noch nicht sicher sind, was für Sie am besten geeignet ist, können Sie jederzeit mit einem unserer Experten chatten, um Hilfe bei der Auswahl des richtigen Plans zu erhalten.