Sollten Freiberufler an Hosting-Partnerprogrammen teilnehmen?

Hinweis: Der folgende Artikel hilft Ihnen dabei: Sollten Freiberufler an Hosting-Partnerprogrammen teilnehmen?

Sollten Freiberufler an Hosting-Partnerprogrammen teilnehmen?

Möchten Sie als Freiberufler bezahlt werden, ohne ein Projekt abzuschließen oder gar eine Rechnung zu versenden? Klingt zu schön, um wahr zu sein? Dies gilt nicht, wenn Sie Hosting-Partnerprogrammen beitreten.

Webhosting-Unternehmen bieten Partnerprogramme an, bei denen sie eine Provision für die Vermittlung neuer Kunden zahlen. In diesem Beitrag untersuchen wir, wie Hosting-Partnerprogramme funktionieren und welche Vorteile und Einschränkungen diese Programme haben.

Wie Webhosting-Partnerprogramme funktionieren

Affiliate-Marketing dominiert das Internet. Websitebesitzer fügen auf ihren Websites Links zu Produkten oder Dienstleistungen ein. Unternehmen können nachverfolgen, wer auf den Link klickt. Wenn die Personen, die darauf klicken, einen Kauf tätigen, zahlt das Unternehmen eine Provision an den Website-Inhaber. Wenn Sie sich jemals gefragt haben, warum jeder Food-Blogger eine lange Geschichte mit Links zu vier verschiedenen Amazon-Produkten einfügt, bevor er zu einem Rezept kommt, wissen Sie jetzt, warum.

Einzelheiten zu Partnerprogrammen variieren je nach Unternehmen. Im Allgemeinen können Sie davon ausgehen, dass Sie je nach Produkttyp entweder einen Prozentsatz des Gesamtkaufpreises oder einen Festpreis verdienen. Die meisten Partnerprogramme zahlen nur beim ersten Kauf Provisionen. Für Verlängerungen erhalten Sie keine Provisionen.

Der Schlüssel zum Geldverdienen als Affiliate-Vermarkter liegt darin, einem Programm mit hohen Provisionen beizutreten und Produkte und Dienstleistungen zu identifizieren, die gut zu Ihrer Zielgruppe passen. Webhosting-Partnerprogramme passen gut zu den Kunden freiberuflicher Webentwickler. Ihre Kunden benötigen einen Hosting-Service für die fantastischen Websites, die Sie erstellen. Durch die Teilnahme an einem Partnerprogramm können Sie zusätzliche Einnahmen erzielen, indem Sie Ihren Kunden einen Hosting-Service empfehlen.

Lesen:  Wie stärkt man eine Mobilfunkantenne?

Affiliate-Provisionen wirken sich nicht nur auf Kundenempfehlungen aus. Wenn Sie ein aktives Blog-, Social-Media- oder Newsletter-Publikum haben, können Sie die Hosting-Affiliate-Links bei einem größeren Publikum als den Kunden bewerben.

Vorteile von Hosting-Partnerprogrammen für Freiberufler

Webhosting-Partnerprogramme bieten freiberuflichen Webentwicklern enorme Vorteile, darunter zusätzliche Einnahmen, Kundenservice und Werberessourcen

Zusätzliches Einkommen

Die meisten Freiberufler erleben die Schwierigkeiten, ihren nächsten Kunden für die freiberufliche Entwicklung zu finden. Affiliate-Programme bieten Freiberuflern die Möglichkeit, zusätzliches Einkommen zu erzielen, ohne weitere Projekte zu übernehmen. Die meisten Freiberufler geben einigen oder allen ihrer Kunden Empfehlungen für Hosting-Dienste. Durch die Teilnahme an einem Partnerprogramm können Freiberufler Einnahmen aus einer Empfehlung erzielen, die sie ohnehin abgeben würden.

Kundendienst

Der größte Vorteil der Teilnahme an einem Partnerprogramm besteht darin, dass Sie nicht für den Kundenservice verantwortlich sind. Von der Abrechnung bis zum technischen Support bleibt das Hosting-Unternehmen für die Kundenbeziehung verantwortlich. Dies ist einer der Hauptvorteile des Hostings von Websites für Kunden.

Werberessourcen

Viele Partnerprogramme stellen Ihnen die Ressourcen zur Verfügung, die Sie benötigen, um Menschen zu ermutigen, sich für das Hosting anzumelden. Von benutzerdefinierten Zielseiten und Inhalten bis hin zu Werbebannern können Programme Ihnen dabei helfen, neben dem Versenden von Kundenempfehlungen auch Möglichkeiten zu finden, Hosting-Dienste zu bewerben.

Einschränkungen beim Hosten von Partnerprogrammen für Freiberufler

Während jeder ein zusätzliches Einkommen liebt, haben Partnerprogramme auch einige Nachteile. Vor allem verdienen Sie mit Affiliate-Marketing weniger Geld als mit dem Hosten von Kundenseiten. Und die Programme haben bestimmte Vorschriften.

Unterer Rand

Die meisten Partnerprogramme zahlen eine einmalige Provision aus. Bei Verlängerungen verdienen Sie kein Geld. Sie können auf lange Sicht mehr Geld verdienen, indem Sie die Websites Ihrer Kunden selbst hosten, insbesondere wenn Sie Ihre Hosting-Dienste mit einem Wartungspaket für Ihre Kunden bündeln.

Lesen:  VPNs und ihre erstaunlichen Fähigkeiten: Warum Sie eines einrichten sollten

Programmbestimmungen

Wenn Sie sich für ein Partnerprogramm anmelden, lesen Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen sorgfältig durch. Die Bedingungen sollten klar definieren, wie und wann Sie als Affiliate bezahlt werden. Wenn Sie denken, Sie könnten einen Double-Dip durchführen und selbst ein Konto eröffnen, um über Ihren Affiliate-Link die Websites von Kunden zu hosten, beachten Sie, dass die meisten Programme in diesem Fall keine Provision zahlen und Sie möglicherweise als Affiliate disqualifizieren.

Offenlegungspflichten

Wenn Sie durch Affiliate-Marketing eine Provision verdienen, müssen Sie Ihre Beziehung als Affiliate offenlegen. Richtlinien der Federal Trade Commission verlangen, dass die Offenlegung „klar und deutlich“ erfolgt, damit der durchschnittliche Leser klar erkennen kann, dass Sie mit der Empfehlung Geld verdienen.

Sollten Freiberufler an Hosting-Partnerprogrammen teilnehmen?

Die Antwort auf die Frage, ob ein Webhosting-Partnerprogramm das Richtige für Sie ist, hängt davon ab, ob Sie die Websites Ihrer Kunden hosten möchten. Wenn Sie die Websites Ihrer Kunden hosten möchten, werden Sie während der Laufzeit des Kontos wahrscheinlich mehr Geld verdienen, indem Sie die Website für Ihre Kunden hosten und den Service auszeichnen. Wenn Sie sich nicht mit der Mühe herumschlagen möchten, rund um die Uhr als technischer Hosting-Support für alle Ihre Kunden erreichbar zu sein, ist ein Partnerprogramm eine hervorragende Möglichkeit, mit weniger Aufwand Geld zu verdienen.

Partnerprogramme und der Verkauf von Hosting-Diensten schließen sich nicht gegenseitig aus. Sie könnten einen kombinierten Ansatz wählen, bei dem Sie einige kleinere Kundenseiten hosten und Ihren Affiliate-Status für größere Projekte nutzen, die Support rund um die Uhr erfordern.

Was ist das beste Webhosting-Partnerprogramm?

Natürlich sind wir etwas voreingenommen, aber wir denken, dass das so ist Hostinger-Partnerprogramm ist die beste Wahl für freiberufliche Webentwickler.

Lesen:  Die drei größten Bedrohungen für die Website-Sicherheit, auf die Sie sich im Jahr 2024 vorbereiten sollten

Zu den Vorteilen des Hostinger-Hosting-Partnerprogramms gehören:

  • Großzügige Auszahlungen. Sie verdienen das obere Ende von 150 $ oder 150 % des ersten Monatsservices pro Empfehlungsverkauf.
  • 90-Tage-Fenster. Verdienen Sie Provisionen für Kunden, die bis zu 90 Tage nach ihrem ersten Klick auf Ihre Website konvertieren.
  • Werbeinhalte. Unser Team bietet sofort einsatzbereite Nachrichten, Blogs, Banner, Anzeigen und mehr.
  • Exzellenter Service. Wenn Sie Kunden an Hostinger verweisen, können Sie darauf vertrauen, dass sie erstklassiges Hosting erhalten.

Heute anmelden um als Hostinger-Partner Geld zu verdienen.