Online Marketing, Gadgets, Affiliate, Verdienen Sie Geld mit Ihren Blogs

So verkaufen Sie E-Commerce-SEO-Services, um Ihre Kunden zu maximieren …

Hinweis: Der folgende Artikel hilft Ihnen dabei: So verkaufen Sie E-Commerce-SEO-Services, um Ihre Kunden zu maximieren …

So verkaufen Sie E-Commerce-SEO-Services, um Ihre Kunden zu maximieren ...

Beim Verkauf von E-Commerce-SEO-Diensten spielen eine Reihe von Faktoren eine Rolle. Wenn Sie bereits über einen operativen Plan für den Verkauf dieser Dienste verfügen, müssen Sie verschiedene Schritte unternehmen, beginnend mit der Erstellung einer Website.

In diesem Artikel besprechen wir, wie Sie SEO-Dienste für E-Commerce-Websites verkaufen und gehen die gängigsten Dienste durch, die Sie als Paket oder einzeln für Ihr Publikum anbieten können.

Was sind E-Commerce-SEO-Dienste?

Im Kern bezieht sich E-Commerce-SEO auf eine Reihe von Techniken, die verwendet werden, um einen Online-Shop in Suchmaschinen wie Google höher zu platzieren.

Ohne Zweifel ist eine Website ein Muss für alle E-Commerce-Plattformen.

Digitalagenturen können mehrere gängige E-Commerce-SEO-Dienste anbieten, die es ihnen ermöglichen, ihr bestehendes Dienstleistungsangebot zu ergänzen und den Umsatz zu steigern.

Wie können Sie E-Commerce-SEO-Dienste verkaufen?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, verschiedene E-Commerce-SEO-Dienste zu verkaufen. Hier sind die beliebtesten Methoden.

Erstellen Sie eine Landingpage mit hoher Conversion-Rate

Ihr erster Schritt sollte darin bestehen, eine Landingpage zu erstellen. Stellen Sie sicher, dass Sie alle Vorteile der von Ihnen angebotenen Dienste hervorheben. Es ist wichtig sicherzustellen, dass Ihre Landingpage Vertrauen bei den Nutzern schafft.

Es gibt mehrere Schlüsselelemente von Zielseiten mit hoher Conversion-Rate, die Sie ebenfalls berücksichtigen sollten.

Paket mit vorhandenen Bundles

Wenn Sie Ihren Kunden bereits Pakete anbieten, können Sie Ihre E-Commerce-SEO-Dienste bündeln.

Beginnen Sie damit, Ihren bestehenden Kunden einen Aktionsrabatt anzubieten, um Nachfrage zu generieren. Sobald sie sich für einen bestimmten Zeitraum angemeldet haben, können Sie sie schließlich für einen längeren Zeitraum verpflichten.

Fördern Sie eigenständige Serviceangebote

Sie können auch eigenständige Serviceangebote bewerben und diese zu Ihrem bestehenden Serviceangebot hinzufügen.

Lesen:  Ein Leitfaden für Einsteiger zu Magento 2-Versandmethoden: Was sie sind und wie sie funktionieren Wie man anfängt

Es ist wichtig, dass Sie einige Erfahrungsberichte oder Beweise für die Arbeit einholen, die Sie für andere Kunden geleistet haben, damit Sie diese Ihrem Publikum präsentieren können.

Bitten Sie um Empfehlungen

Es ist immer eine kluge Idee, Ihre bestehenden Kunden um Empfehlungen zu bitten. Dadurch wird es Ihnen leichter fallen, Ihre ersten Kunden zu gewinnen, sodass Sie Ihre Dienstleistungen schließlich einem breiteren Publikum vorstellen können.

So schreiben Sie Produktbeschreibungen, die konvertieren

Holen Sie sich unsere SEO-Formeln zum Verfassen von Produktbeschreibungen, die konvertieren. Steigern Sie den Umsatz, gewinnen Sie mehr Aufmerksamkeit und verbessern Sie die Traktion mit unseren Expertentipps!

Danke

Ihre Swipe-Datei ist auf dem Weg in Ihren Posteingang.

Die 10 häufigsten E-Commerce-SEO-Dienste, die Sie verkaufen können

Wenn Sie nun ein E-Commerce-SEO-Paket anbieten oder diese Dienste sogar unabhängig verkaufen möchten, können Sie sich auf das Angebot der folgenden Dienste konzentrieren.

1. E-Commerce-Keyword-Recherche

Zweifellos ist Ihre Website für ihr Ranking mehr als alles andere auf Schlüsselwörter angewiesen. Die Keyword-Recherche hilft Ihnen dabei, die Phrasen im Zusammenhang mit E-Commerce zu ermitteln, nach denen Ihre Zielgruppe bei Google sucht.

Durch eine gründliche Keyword-Recherche erfahren Sie, auf welche Keywords Sie abzielen sollten und welche Keywords Ihre Konkurrenten verwenden.

Es gibt unzählige Websites, die Keyword-Recherchedienste anbieten. Sie können ein kostenpflichtiges Abonnement für verschiedene E-Commerce-SEO-Tools abschließen, um ganz einfach Schlüsselwörter zu überwachen und nach neuen zu suchen.

Anschließend können Sie Berichte erstellen und diese mit Ihren Kunden teilen. Es ist eine fantastische Möglichkeit, mehr Geld zu verdienen, insbesondere weil Kunden damit ihre Content-Strategie entwickeln können.

2. Technische SEO-Analyse

Die Website-Analyse umfasst eine gründliche Untersuchung Ihrer Website, um einen Einblick in deren Optimierung zu erhalten.

Damit Ihr E-Commerce-SEO-Dienstleister Ihre Website bewerten kann, muss er natürlich wissen, wie Ihre Website bisher optimiert wurde. Zu diesem Zweck nehmen sie den Inhalt Ihrer Website unter die Lupe und analysieren die Keywords, für die Ihre Website rankt.

3. Führen Sie ein E-Commerce-SEO-Audit durch

Ein SEO-Audit ist ein Prozess zur Analyse der technischen Infrastruktur einer Website. Es umfasst sowohl On-Page- als auch Off-Page-Elemente, um das Ranking Ihrer E-Commerce-Website in Suchmaschinen zu verbessern.

Damit eine Website ein hohes Ranking erreicht, muss sie regelmäßig überprüft werden. Dies ist einer der beliebtesten SEO-Dienste für E-Commerce-Websites, die Sie anbieten können.

Finden Sie heraus, was Julian Goldie über die Bedeutung von E-Commerce-SEO-Diensten denkt

4. E-Commerce-Content-Strategie

Bei richtiger Umsetzung kann die E-Commerce-Content-Strategie dazu führen, dass Ihre E-Commerce-Website Ihre Konkurrenz in den Schatten stellt.

Lesen:  So verwenden Sie den Rock Band 4-Gitarren-Controller beim Fortnite Festival

Für eine erfolgreiche Content-Strategie, Ihren E-Commerce B2B-SEO Das Dienstleistungsunternehmen wird recherchieren, um zu verstehen, wie Ihr Publikum Inhalte konsumiert.

5. Interner Linkaufbau

Unter interner Verlinkung versteht man das Hinzufügen von Hyperlinks zu Seiten derselben Website. Sie sind praktisch, weil sie Google dabei helfen, Ihre Website und deren Inhalte zu verstehen.

Durch das Hinzufügen von Links teilen Sie Google mit, welche Seiten auf Ihrer Website wichtig sind und welchen Inhalt sie haben. Es ist auch bekannt, dass sie den Verkehr verlinkter Seiten erhöhen. Auf einer E-Commerce-Website können Sie Seiten Ihrer anderen Kurse verlinken. Wirksam Backlink-Management stellt sicher, dass diese internen und externen Links ihre Integrität bewahren und weiterhin die SEO-Ziele Ihrer Website unterstützen.

6. Conversion-Rate-Optimierung

Conversion-Rate-Optimierung, auch CRO genannt, ist der systematische Prozess zur Erhöhung des Prozentsatzes der Conversions auf Ihrer E-Commerce-Website.

Es hilft Ihnen, mehr Umsatz zu erzielen, indem es die Akquisekosten für Besucher senkt und das Benutzererlebnis verbessert.

7. Externer Linkaufbau

Im Gegensatz zu internen Links, die Sie zu einer anderen Seite derselben Website führen, handelt es sich bei externen Links, die üblicherweise als ausgehende Links bezeichnet werden, um Hyperlinks, die zu Seiten anderer Websites führen.

Sie sind wichtig, weil Google sie als Stimmen Dritter betrachtet. Darüber hinaus leiten sie Besucher auf andere Websites weiter und erhöhen so deren Traffic.

8. SEO-Berichte und E-Commerce-fokussierte Statistiken

Wie der Name schon sagt, geben SEO-Berichte Aufschluss darüber, welche E-Commerce-SEO-Strategien effektiv sind.

Sie geben Ihnen einen Überblick darüber, welche Leistungen ergebnisorientiert sind und helfen Ihnen so, Ihre SEO-Kampagne besser zu planen.

9. On-Page-SEO-Implementierung

Die On-Page-SEO-Implementierung bezieht sich auf die Techniken, die Sie anwenden können, um Ihre Chancen auf ein hohes Ranking zu verbessern.

Ziel ist es, einzelne Webseiten Ihrer Website zu verbessern und gezielteren Traffic auf Ihre Website zu lenken.

Bei der On-Page-SEO haben Sie die Kontrolle über einige der Faktoren, die sich auf das Ranking Ihrer Website auswirken. Keyword-Optimierung, Meta-Beschreibungen, Tags, Header-Tags und interne Links fallen alle unter diesen Begriff.

10. Off-Page-SEO-Implementierung

Die Off-Page-SEO-Implementierung umfasst alle Maßnahmen, die Sie auf Ihrer E-Commerce-Website ergreifen, um das Ranking Ihrer Website zu verbessern.

Es kann Links von anderen Websites (Aufbau externer Links), Gastbeiträge, Social-Media-Beiträge und vieles mehr enthalten. Manchmal ist es nicht in E-Commerce-SEO-Paketen enthalten. Fragen Sie daher unbedingt vorher Ihren E-Commerce-SEO-Berater.

Langsame Ladezeiten wirken sich auf Ihren Traffic aus

Schnelles E-Commerce-Hosting ist für gute SEO-Rankings unerlässlich. DreamHost liegt durchweg an der Spitze der G2-Bewertungen.
Wählen Sie DreamHost, um den Traffic zu verbessern und Ihr SEO-Ranking zu verbessern.

Lesen:  Sechs Dinge, die Sie unbedingt tun müssen, um WordPress für Rich Media zu optimieren

Vorteile des Verkaufs von E-Commerce-SEO-Diensten

In einer Zeit, in der über 90 % aller Online-Erlebnisse mit einer einfachen Suche beginnen, dient SEO als Wegweiser, um mehr Aufmerksamkeit auf Ihre Website zu lenken.

Wiederkehrende Einnahmen

Einer der Hauptgründe für den Verkauf von SEO-Diensten für E-Commerce-Websites besteht darin, dass Sie dadurch wiederkehrende Einnahmen erzielen können.

Wenn Sie einen Kunden langfristig an einen wiederkehrenden Vertrag binden, können Sie dadurch kontinuierlich mehr Umsatz erzielen. Wenn Sie möchten, können Sie sogar die besten E-Commerce-SEO-Dienste einer anderen Agentur mit einem White-Label versehen.

Skalieren Sie Ihr Unternehmen

Durch den Verkauf von E-Commerce-SEO-Diensten können Sie letztendlich auch an der Skalierung Ihres Unternehmens arbeiten. Es ist eine fantastische Möglichkeit, Ihr Unternehmen schnell zu skalieren und gleichzeitig eine erhebliche Rentabilität aufrechtzuerhalten.

Wenn Sie derzeit nicht über die Ressourcen verfügen, um diesen Service anzubieten, können Sie jederzeit einen SEO-Experten beauftragen oder die Dienste einer anderen Agentur als White-Label nutzen. Dies ist ein einfacher, aber äußerst effektiver Einstieg.

Kommunizieren und bewerten Sie Dienstleistungen mit Ihren Kunden

Ein weiterer fantastischer Vorteil, den Sie durch den Verkauf von E-Commerce-SEO-Diensten erhalten, besteht darin, dass Sie sich etwa jeden Monat mit Ihren Kunden zusammensetzen und deren Bedürfnisse besprechen können. Dadurch eröffnen sich neue Kommunikationskanäle und Sie können ein besseres Verständnis mit Ihren Kunden aufbauen.

Die Bedeutung von E-Commerce-SEO im Jahr 2023

Ganz gleich, um welches Unternehmen es sich handelt, SEO kann nahezu jedem Unternehmen helfen. Was E-Commerce betrifft, handelt es sich um einen wachsenden Markt, und im Moment scheint jeder auf den Zug aufzuspringen, und wir sehen, wie Tag für Tag neue Unternehmen gegründet werden.

Um sich in dieser Branche einen Namen zu machen, müssen Sie also voraussichtlich sicherstellen, dass Sie Ihren Service-Stack ständig aktualisieren und verbessern.

Sie können auch eine separate Ebene für die Optimierung von Landingpages, E-Commerce-Produktseiten-SEO sowie Checkout- und Dankeschön-Seiten einrichten und weiterhin Feedback von Ihren Kunden einholen, um schließlich zu wachsen.

Um einen 360-Grad-Ansatz bei der Verbesserung Ihrer E-Commerce-SEO-Checkliste zu verfolgen, lesen Sie außerdem die folgenden umsetzbaren, ausführlichen Artikel zu Ihren SEO-Zielen für das Jahr:

×

Holen Sie sich unseren Newsletter
Seien Sie der Erste, der die neuesten Updates und Tutorials erhält.

Vielen Dank, dass Sie uns abonniert haben!