Online Marketing, Gadgets, Affiliate, Verdienen Sie Geld mit Ihren Blogs

So setzen Sie Ihre WordPress-Website schnell zurück: Umfassende Anleitung

Hinweis: Der folgende Artikel hilft Ihnen dabei: So setzen Sie Ihre WordPress-Website schnell zurück: Umfassende Anleitung

So setzen Sie Ihre WordPress-Website schnell zurück: Umfassende Anleitung

Haben Sie schon einmal einen WordPress-Albtraum erlebt? Und vielleicht wünschten Sie sich, es gäbe einen großen roten Knopf, mit dem Sie Ihre Website löschen könnten? Du bist nicht allein.

Es gibt kein Argument dafür, dass WordPress der König im Content-Management ist, aber manchmal geraten die Dinge außer Kontrolle und ein Reset-Button reicht aus. Schließlich kann Ihre Website eine zweite Chance gebrauchen.

Hier ist die gute Nachricht: Es gibt eine Möglichkeit, Ihre Website zu retten und trotzdem unerwünschte Inhalte zu entfernen. Durch das Zurücksetzen von WordPress können Sie Ihre Marke umgestalten, ohne die Website selbst verlieren zu müssen.

Durch das Zurücksetzen von WordPress können Sie mit der komplexen, mühsamen und teuren Arbeit beim Erstellen einer Website beginnen. Anstatt Ihre Website komplett zu löschen, können Sie sie einfach auf die Werkseinstellungen zurücksetzen, sodass sie wieder wie neu ist.

Und weisst du was? Sie können Ihr WordPress so oft wie nötig zurücksetzen – aber machen Sie es nicht zur Gewohnheit.

Sie erfahren Schritt für Schritt, wie Sie WordPress mit oder ohne Plugin zurücksetzen und wann Sie dies tun müssen. Und Bonuspunkte, wenn Sie lernen, wann Sie Ihre WordPress-Site nicht zurücksetzen sollten.

Folgendes werden Sie lernen:

Warum Sie möglicherweise Ihre WordPress-Site zurücksetzen müssen

Zu verstehen, wann und warum Sie Ihre WordPress-Website neu starten oder zurücksetzen müssen, ist ebenso wichtig wie zu wissen, wie das geht. Warum um alles in der Welt sollten Sie also die ganze harte Arbeit an Ihrer Website löschen müssen?

Bevor Sie darauf antworten, müssen Sie das Framework hinter WordPress verstehen.

Wie funktioniert eine WordPress-Website?

WordPress ist ein Content Management System (CMS), das einen 100 % offenen Quellcode ausführt, der es Ihnen ermöglicht, Websites schnell und einfach zu erstellen. Es kombiniert eine Reihe von Dateien, Plugins und Themes in einer Datenbank mit einem Hosting-Unternehmen. Es ist eine Verbindung zwischen dem, was Sie in die Website einspeisen, und dem, was sie live anzeigt.

Wann Sie Ihre WordPress-Website zurücksetzen sollten

Dafür gibt es mehrere Gründe, die von der Webästhetik bis zur Sicherheit reichen. Lassen Sie uns im Folgenden einige Hauptgründe darlegen.

  • Hacken: Cybersicherheit ist heute mehr denn je ein großes Anliegen im digitalen Handel. Diese immer größer werdende Bedrohung zielt durch Hacking und Phishing auf wichtige Geschäfts- und Privatdaten ab. Sie können den Hacking-Pfad blockieren und einen vollständigen Block erstellen, indem Sie die WordPress-Site zurücksetzen.
  • Website-Abstürze und niedrige Geschwindigkeiten: Eine Seite, deren Laden ewig dauert, ist eine Katastrophe. Dadurch haben Sie nicht nur ein schlechtes Verhältnis zu den Suchenden, Google mag es auch nicht. Durch das Zurücksetzen Ihrer WordPress-Website wird sichergestellt, dass Ihr System von unnötigen Daten befreit wird, die Ihre Festplatte füllen.
  • Rebranding und Neunutzung der Website: Das Rebranding und die Umnutzung bestehender Websites erfordert einen WordPress-Reset, um vorhandene Anpassungen, Plugins und Inhalte zu entfernen. Sie können mit WordPress auf Ihrer „neueren“ Website neu beginnen.
  • Webseitenentwicklung: Unabhängig davon, ob Sie an der Website eines Kunden arbeiten oder zum Spaß eine Website erstellen, erfordert das Entwerfen einer Website eine Staging-Site zum Testen von Themen, Plugins und neuem Code. Durch das Zurücksetzen von WordPress nach dem Staging können Sie diese Staging-Umgebung für andere Projekte wiederverwenden.
Lesen:  Woocommerce vs. Squarespace: Was sollten Sie verwenden?

So setzen Sie WordPress mit einem Plugin zurück

1. Installieren Sie das WP Reset-Plugin.

2. Öffnen Sie WP Reset.

3. Scrollen Sie nach unten zum Abschnitt „Site Reset“ und klicken Sie darauf.

4. Geben Sie „reset“ in das Feld ein und klicken Sie auf „Site zurücksetzen“.

5. Bestätigen Sie das Popup, indem Sie auf „WordPress zurücksetzen“ klicken.

Während es möglich ist, WordPress ohne Plugin zurückzusetzen, ist die Verwendung eines solchen einfacher und schneller. Darüber hinaus gibt Ihnen ein Plugin mehr Kontrolle darüber, was gelöscht werden soll, ohne den spezifischen Speicherort der Datei ermitteln zu müssen. Sie können Themes und Plugins nach dem Zurücksetzen direkt nach der Neuinstallation von WordPress wieder aktivieren.

WP Reset ist mit über 400.000 Downloads das beste Plugin zum Zurücksetzen von WordPress. Es verfügt über Umschalter, die ein individuelles Zurücksetzen ermöglichen. Sie können Schnappschüsse zum Vergleich erstellen, wenn Sie einen Reset durchführen. Sie erhalten eine vollständige Hülle aus Ihrer Website, genau wie bei einer neuen WordPress-Installation.

Der Hauptvorteil bei der Verwendung des WP Reset-Plugins zum Zurücksetzen Ihrer WordPress-Website besteht darin, dass Sie Ihren Benutzernamen und Ihre Passwörter behalten. Sie können auch bereits installierte Themes und Plugins aktivieren.

Beachten Sie, dass die kostenlose WP Reset-Version nicht mit Multisite funktioniert.

Der erste Schritt vor dem Neustart Ihrer WordPress-Site besteht darin, mithilfe von a ein Backup Ihrer Site zu erstellen WordPress-Backup-Plugin. Ein Website-Backup ist wichtig, da es sicherstellt, dass Ihre Dateien nicht vollständig verloren gehen.

1. Installieren Sie WP Reset

Laden Sie das Plugin aus dem WordPress-Repository herunter, indem Sie auf gehen Plugins > Neu hinzufügen.

2. Öffnen Sie WP Reset

Gehe zu Werkzeuge > WP-Reset.

3. Scrollen Sie nach unten zum Abschnitt „Site-Reset“ und klicken Sie darauf

4. Geben Sie „Zurücksetzen“ in das Feld ein und klicken Sie auf „Site zurücksetzen“.

Machen Sie vor dem Zurücksetzen Ihrer WordPress-Website einen Schnappschuss der Website. Der Snapshot ist nach dem Zurücksetzen praktisch, wenn Sie Anpassungen wie Plugins und Themes neu installieren müssen.

Um einen Schnappschuss zu machen, klicken Sie auf Schnappschuss erstellen Schaltfläche im Abschnitt „Site-Reset“ im WordPress-Reset-Plugin „WP Reset“.

Geben Sie als Nächstes „Zurücksetzen“ in das Bestätigungsfeld ein und klicken Sie Site zurücksetzen.

5. Bestätigen Sie das Popup, indem Sie auf „WordPress zurücksetzen“ klicken

In einem anschließenden Bestätigungs-Popup werden Sie gefragt, ob Sie mit dem Zurücksetzen von WordPress fortfahren möchten. Drücken Sie Setzen Sie WordPress zurück weitermachen.

Sie werden zum weitergeleitet WordPress-Dashboard und sehen Sie eine Meldung, dass Sie WordPress zurückgesetzt haben.

Jetzt haben Sie Ihre WordPress-Site erfolgreich zurückgesetzt.

So löschen Sie Themen: WP Reset > Extras > Themes löschen.

Klicken Sie anschließend auf Alle Themen löschen > Pop-up bestätigen.

So löschen Sie Plugins: WP Reset > Extras.

Lesen:  Die 12 besten Caching-Plugins für WordPress (kostenlos und ...)

Klicken Sie jetzt Plugins löschen > Pop-up bestätigen.

Weitere Tools zum Zurücksetzen von WordPress

Neben dem beliebten WP Reset-Plugin gibt es im WordPress-Repository noch weitere Tools, die beim Zurücksetzen Ihrer Website hilfreich sind. Sie können sie auch ausprobieren.

  • WordPress-Reset: Dieses Tool setzt WordPress auf die Standardeinstellungen zurück und löscht alle Inhalts- und Website-Anpassungen.
  • Zurücksetzen der Datenbank: Ein Ein-Klick-Plugin zum Zurücksetzen Ihrer Datenbanktabellen in WordPress.
  • WP-Optimierung: Dieses Plugin verfügt über eine WordPress-Datenbankbereinigungsfunktion.
  • Erweiterter WordPress-Reset: Mit diesem Tool können Sie einen Datenbank-Reset auf Ihrer WordPress-Site durchführen.

So setzen Sie WordPress ohne Plugin zurück

Kann jemand eine WordPress-Site ohne Plugin zurücksetzen? Ja, du kannst. Niemand sagt, dass es einfach ist, aber es ist auch für Anfänger möglich.

Im Gegensatz zum einfachen WordPress-Reset oben mit dem WP-Reset-Plugin ist ein manuelles WordPress-Reset mit etwas mehr als ein paar Klicks erledigt. Sie müssen sich bei Ihrem cPanel- oder FTP-Client-Konto anmelden, eine neue Site-Datenbank erstellen, Dateien löschen und das WordPress-Skript erneut ausführen.

Hier sind die Schritte, wenn Sie WordPress ohne Reset-Plugin zurücksetzen möchten:

1. Melden Sie sich an cPanel über Ihr Hosting-Kundenportal.

2. Scrollen Sie zu Datenbanken und klicken MySQL-Datenbanken.

3. Identifizieren Sie die Datenbank Ihrer Site und klicken Sie auf Löschen Option unter der Aktionen Tab.

4. Scrollen Sie nach unten zu Erstellen Sie eine neue Datenbank Abschnitt.

5. Benennen Sie Ihre neue Datenbank und klicken Sie auf Datenbank erstellen.

6. Gehen Sie zu Fügen Sie einen neuen Benutzer hinzu Wählen Sie im Abschnitt die neue Datenbank und den vorherigen Benutzernamen aus und erteilen Sie dem WordPress-Administrator alle vorherigen Berechtigungen (aus dem Dropdown-Menü).

7. Klicken Sie Hinzufügenund navigieren Sie zu Dateimanager im cPanel.

8. Wählen Sie die aus öffentliches HTML Ordner und löschen Sie den Ordner wp-content.

9. Nach Abschluss dieses Vorgangs sind alle Themes und Plugins verschwunden. Sie müssen das WordPress-Skript erneut ausführen, um das Zurücksetzen abzuschließen. Aber Sie müssen WordPress noch neu installieren.

10. Geben Sie in Ihrem Browser Folgendes ein: [your domain name/wp-admin/install.php]; zum Beispiel nexcess/wp-admin/install.php. Sie werden zu einem Bildschirm weitergeleitet, auf dem Sie relevante WordPress-Details wie Site-Titel, Benutzername und Passcode eingeben.

11. Klicken Sie auf „WordPress installieren“. Melden Sie sich im folgenden Bildschirm mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an, und schon sind Sie fertig. Sie haben WordPress ohne Plugin erfolgreich zurückgesetzt.

So setzen Sie WordPress Multisite zurück

Mit der Multisite-Funktionalität von WordPress können Sie Unterverzeichnisse unter Ihrer Stammdomäne einrichten. Diese Anordnung hilft Ihrer Website, Ordnung zu halten, und Sie können bestimmte Website-Seiten effizient zuweisen.

Was passiert also, wenn Sie Ihre WordPress-Multisite zurücksetzen möchten? Der Vorgang ähnelt dem oben, nur dass Sie ihn für jede Unterwebsite in Ihrem Multisite-Kollektiv durchführen müssen. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Sie eine Multisite zurücksetzen können, der Vorgang ist jedoch etwas mühsam und eintönig.

Wann Sie Ihre WordPress-Website nicht zurücksetzen sollten

Ein fauler Apfel macht nicht den ganzen Korb faul, sondern nur diesen einen Apfel.

Ein fehlerhaftes Design oder eine einfache Neukonfiguration müssen Sie nicht einen kompletten WordPress-Reset kosten. Sie können ganz einfach ändern, was geändert werden muss, oder bestimmte Teile Ihrer Website löschen. Tools wie WP Reset oder das WordPress-Dashboard, um mit wenigen Klicks Plugins zu deaktivieren, Themes zu ändern oder Beiträge zu löschen.

Lassen Sie uns einige Fälle auflisten, in denen ein Zurücksetzen der WordPress-Site unnötig ist.

  • Bei der Neugestaltung eines Abschnitts Ihrer Website (Themes und Plugins): Wenn Sie an einem Abschnitt der WordPress-Website arbeiten oder einige Seiten Ihrer Website löschen müssen, müssen Sie nicht alles zerstören. Sie können problemlos ein Plugin-Ziel verwenden und die betroffenen Dateien, Datenbanken oder Plugins löschen oder zurücksetzen. Versuchen Sie, bei Bedarf Rücksetzungen zu minimieren, indem Sie bestimmte Bereiche markieren, die möglicherweise verbessert werden müssen, damit die Website besser wird. Arbeiten Sie an diesen bestimmten Bereichen und Empfehlungen, was eine Menge Zeit und Ressourcen spart.
  • Bei einem Wechsel Ihres Hostanbieters (Webmigration): Mit der Wahl eines guten Webhosting-Anbieters sind Sie der Online-Schaltung einen Schritt näher gekommen. Wenn Ihre Website ein Ladeproblem hat oder Ihre Inhalte nicht angemessen hosten kann, ist es Zeit für einen Umzug. Die Migration von einem Hosting-Dienst zum anderen sollte jedoch nicht auf Kosten Ihrer Website-Inhalte gehen. Sie können die Migration einfach mit einem Plugin oder der manuellen WordPress-Migrationsmethode durchführen und Ihre Website intakt lassen.
  • Beim Löschen der gesamten Website: Wenn es hart auf hart kommt und Sie Ihre Website löschen müssen, tun Sie es einfach. Manchmal möchte man ein Projekt einfach dauerhaft schließen oder etwas Ähnliches. Es ist unangebracht, sich die Mühe zu machen, es zurückzusetzen, während Sie einfach nur die gesamte WordPress-Site verwerfen möchten. Löschen Sie Ihre WordPress-Website und fertig – Sie müssen die WordPress-Website nicht zurücksetzen.
Lesen:  Prinzipien der Visitenkartengestaltung

Abschließende Gedanken: So setzen Sie Ihre WordPress-Website schnell zurück

Website-Resets sind wichtig für die Sicherheit und Ästhetik Ihrer Website. Auch wenn es nicht jedermanns Lieblingsbeschäftigung ist, kann Ihnen das Erlernen des Zurücksetzens von WordPress dabei helfen, sich von Hackerangriffen, Website-Abstürzen und Web-Redesign-Aufgaben zu erholen.

Beachten Sie, dass Sie Ihre WordPress-Site für kleinere Upgrades wie Theme-Änderungen und Website-Migration nicht zurücksetzen müssen. Manchmal kann eine einfache Lösung wie ein zuverlässiges Hosting Sie vor Abstürzen, Hacking und langsamer Website-Geschwindigkeit bewahren.

Die wichtigsten Eigenschaften, auf die Sie bei einem guten WordPress-Hosting-Anbieter für Ihr Unternehmen achten sollten, sind:

  • Bezahlbarkeit; Ein passendes Hosting-Unternehmen muss zu Ihrem Budget passen. Die Erschwinglichkeit hängt von der benötigten Disc-Größe ab, die wiederum Einfluss darauf hat, welches Paket Sie wählen.
  • Kapazität und Bandbreite; Wie groß ist Ihre Festplattengröße derzeit? Ändert das Hinzufügen von Anpassungen die Discgröße? 40 % der Verbraucher sind der Meinung, dass eine Website innerhalb von zwei bis drei Sekunden geladen werden sollte. Ihr Hosting-Anbieter muss über eine beträchtliche Bandbreite und Server verfügen, um Ihren Anforderungen gerecht zu werden.
  • Sicherheit (SSL, SFTP und Backups); Alle Server sollten sicher und resistent gegenüber Hacks oder Sicherheitsverletzungen sein. Ihr Hosting-Server sollte Ihre Daten jederzeit schützen.
  • Technischer Support (24/7); After-Sales-Services sind der entscheidende Faktor für die Kundentreue. Wählen Sie einen Anbieter mit Technikern und Kundendienst, der sich um Ihr Unternehmen kümmert.
  • Website-Backups; Wie wird Ihr Provider im Falle eines regnerischen Tages mit Serverausfällen umgehen? Verfügen Sie über ein Hosting-Unternehmen mit ausreichend Serververschlüsselung und Backup-Servern für Benutzerdaten.

Hostinger ist ein seriöser WordPress-Hosting-Anbieter mit zuverlässigem Service und Support rund um die Uhr. Warum Hostinger wählen? Rufen Sie uns noch heute an, um zu erfahren, welches Hosting-Paket wir für Sie haben.