So installieren Sie Shopware 6 auf DreamHost (ein Schritt-…

Hinweis: Der folgende Artikel hilft Ihnen dabei: So installieren Sie Shopware 6 auf DreamHost (ein Schritt-…

So installieren Sie Shopware 6 auf DreamHost (ein Schritt-...

Sind Sie bereit, einen leistungsstarken und anpassbaren E-Commerce-Shop zu erstellen?

Dann ist Shopware 6 genau das Richtige für Sie, eine hochmoderne Plattform, die über 100.000 Online-Shops weltweit unterstützt. Und mit DreamHost, einer Cloud-Hosting-Plattform, die für ihre Einfachheit und Geschwindigkeit bekannt ist, war die Installation von Shopware 6 noch nie so einfach.

Mit Shopware 6 können Sie auf eine flexible und skalierbare Plattform zugreifen, der führende Marken vertrauen, während DreamHost blitzschnelle Leistung und problemlose Verwaltung gewährleistet. Zusammen bilden sie eine erfolgreiche Kombination für Ihren E-Commerce-Erfolg.

In dieser Anleitung erkläre ich, wie man Shopware 6 auf DreamHost installiert. Von der Servereinrichtung bis zur Konfiguration Ihres Shops begleite ich alle wichtigen Schritte, damit Ihr Online-Shop reibungslos zum Laufen kommt. Lass uns eintauchen!

Übersicht über Shopware 6

Shopware 6 ist eine moderne Open-Source-Headless-Commerce-Plattform mit MIT-Lizenz, die es Unternehmen ermöglicht, Online-Shops zu erstellen und zu verwalten und die von einer riesigen weltweiten Community aus Entwicklern, Agenturen und Händlern unterstützt wird.

Die neueste Version von Shopware ist 6.5-stabil. Es war der nächste sichere Schritt nach Shopware 5. Falls Sie es nicht wissen: Letzteres ist in Deutschland seit Jahren beliebt. Allerdings handelte es sich um ein veraltetes System ohne echte Gemeinschaft oder Ökosystem.

Die Plattform ist vollständig anpassbar und erweiterbar mit zusätzlichen Funktionen oder einem benutzerdefinierten Layout. Shopware 6 eignet sich für kleine und mittlere Online-Unternehmen und ermöglicht ihnen die schnelle Implementierung eines Shops auf Basis leistungsstarker Funktionen und Plugins.

Hauptmerkmale von Shopware 6

Im Folgenden sind die wichtigsten Funktionen von Shopware 6 aufgeführt (Gemeinschaftsausgabe).

  1. Modulare Codebasis: Die Shopware-Codebasis besteht aus Modulen, sodass Entwickler die Funktionalität durch Erweiterung der Module anpassen können.
  2. Leistungsstarkes CMS: Shopware verfügt über ein umfangreiches CMS zum Erstellen und Verwalten ansprechender Inhaltsseiten, Blogs, Landingpages, Banner und Drag-and-Drop-Funktionen.
  3. Datenabstraktionsschicht (DAL): Shopware verwendet kein ORM, sondern eine dünne Abstraktionsschicht namens Data Abstraction Layer (DAL) mit spezifischen Anforderungen, die es Entwicklern ermöglichen, auf die Schnittstelle zuzugreifen und diese anzupassen.
  4. Multi-Store-Funktionen: Mit Shopware können Sie mehrere Online-Shops über eine einzige Installation verwalten. Jedes Geschäft kann sein eigenes einzigartiges Design, seinen eigenen Katalog, seine eigenen Preise und seinen eigenen Kundenstamm haben und gleichzeitig von einer zentralen Verwaltung profitieren.
  5. Verkaufskanäle: In Bezug auf Shopware können Sie über die Administrationsoberfläche einen Vertriebskanal erstellen, über den Sie Produkte verkaufen möchten, und diese alle an einem Ort verwalten.
  6. Produkt Management: Shopware 6 bietet umfangreiche Produktverwaltungsfunktionen und ermöglicht Ihnen die Erstellung und Verwaltung mehrerer Produkte, Kategorien, Varianten, Preise und mehr.
  7. Integriertes SEO: Shopware 6 bietet integrierte SEO-Funktionen, um die Sichtbarkeit Ihres Shops in Suchmaschinenergebnissen zu optimieren. Es unterstützt anpassbare Meta-Tags, URL-Strukturen, Sitemaps und kanonische URLs.
  8. Integration von Drittanbietern: Mit Shopware 6 ist die Integration verschiedener Dienste von Drittanbietern einfacher, darunter Zahlungsgateways, ERP-Systeme, CRM und andere.
  9. KI-Beschreibungsassistent: Diese Funktion ist im Rise-Plan von Shopware 6 enthalten und hilft dabei, mithilfe künstlicher Intelligenz einen Textvorschlag für die Produktbeschreibung zu erstellen und zu generieren.

Systemvoraussetzungen von Shopware 6

Bevor Sie Shopware 6 installieren, sollten Sie prüfen, ob Ihr Server die Anforderungen erfüllt System Anforderungen. Wenn Sie Fragen zu den Kriterien haben, sehen Sie sich die Checkliste unten für Shopware 6 an.

Tech-Stack Erfordernis
Betriebssystem Shopware unterstützt grundsätzlich die meisten Unix-basierten Betriebssysteme. Empfohlen wird Linux oder Ubuntu.
PHP Version 8.1 oder höher
-memory_limit 512M Minimum-max_execution_time mindestens 30 Sekunden
Webserver Apache 2.4 oder höher mit aktivem Mod-Rewrite
SQL MySQL 8.0 oder höher, MariaDB 10.3.22 oder höher
PHP-Erweiterungen ext-curl
ext-dom
ext-fileinfo
ext-gd
ext-iconv
ext-intl
ext-json
ext-libxml
ext-mbstring
ext-openssl
ext-pcre
ext-pdo
ext-pdo_mysql
Ext-Phar
ext-simplexml
ext-Natrium
ext-xml
ext-zip
ext-zlib
JavaScript
  • Node.js 18.0.0 oder höher
  • NPM 8.0.0 oder höher
Empfohlen
  • Zend Opcache 256M oder höher
  • APCu 128M oder höher
  • Webserver mit HTTP2-Unterstützung
Andere Kompatibilitäten
  • OpenSearch 1.0 oder höher
  • Elasticsearch 7.8 oder höher
  • Redis 5.0 oder höher
  • Lackversion 6 oder höher
  • Node-JS-Version 18 oder höher
Lesen:  15 Tipps für mobilen E-Commerce

Voraussetzungen für Shopware 6

Stellen Sie vor der Installation von Shopware 6 zunächst sicher, dass Sie einige kennen Anforderungen. Hier einige Empfehlungen:

1. htaccess-Anpassungen

Die .htaccess-Datei ist eine Konfigurationsdatei auf Ihrem Webserver. Sie müssen den Benutzer daran hindern, auf die Dateien und Ordner des Servers zuzugreifen. Um dies zu schützen, verwenden Sie den folgenden Code:

AuthType Basic AuthName „Bitte anmelden.“ AuthUserFile /path/to/.htpasswd Require expr %THE_REQUEST =~ m#.*?\s+\/api.*?# Require valid-user

2. Systemanforderungen

Vor der Installation sollten Sie sicherstellen, dass Ihr System die oben genannten Systemvoraussetzungen für Shopware 6 erfüllt.

3. Routing-Einstellungen

Darüber hinaus empfiehlt es sich, bei Bedarf die Routing-Einstellungen Ihres Webservers anzupassen.

Ein entsprechendes Beispiel auf Basis von Apache ist unten dargestellt.

ServerName “_HOST_NAME_” DocumentRoot _SHOPWARE_DIR_/public Optionen Indizes FollowSymLinks MultiViews AllowOverride All Order erlauben, verweigern erlauben von allen ErrorLog $APACHE_LOG_DIR/shopware-platform.error.log CustomLog $ APACHE_LOG_DIR/shopware-platform.access.log kombiniertes LogLevel-Debug

Bitte denken Sie daran, _SHOPWARE_DIR und _HOST_NAME_ durch Ihre Einstellungen zu ersetzen.

Fügen Sie eine benutzerdefinierte Anwendung auf DreamHost hinzu

Anmeldung Melden Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse und Ihrem Passwort bei Ihrem DreamHost-Konto an. Öffnen Sie in der oberen Menüleiste Anwendungen.

  1. Wählen Neue Anwendung hinzufügen aus der oberen rechten Ecke.
  1. Wähle aus Server Sie möchten die benutzerdefinierte App für Shopware hinzufügen.

3. Als nächstes werden Sie zum Bildschirm aufgefordert, die Anwendung auszuwählen. Wählen Sie Ihre Anwendung aus der Dropdown-Liste aus. Ich werde das wählen Benutzerdefinierte App um Shopware zu installieren.

  1. Geben Sie die folgenden Details ein:
  • Name Ihrer benutzerdefinierten App. Ich tippe zum Beispiel Mein Geschäftaber Sie können alles benennen.
  • Wähle Deine Projekt. Möglicherweise haben Sie danach bereits ein Projekt erstellt Melden Sie sich bei DreamHost an; Sie können das auswählen oder ein neues erstellen.
  1. Klick auf das Anwendung hinzufügen Klicken Sie auf die Schaltfläche und es wird Ihnen eine Nachricht angezeigt. Hinzufügen Ihrer Anwendung.

6: Sie können Ihre neue Anwendung anzeigen, sobald die Installation auf dem Server abgeschlossen ist, indem Sie auf klicken www Schaltfläche auf dem Zielserver.

Fahren wir mit der Installation von Shopware 6 fort. Ich verrate Ihnen zwei verschiedene Methoden zur Installation von Shopware.

Methode 1: Shopware 6 Installer

1.1. Laden Sie Shopware 6 herunter

Laden Sie zunächst den Shopware 6-Installer herunter und entpacken Sie ihn in Ihrem System, nachdem Sie die Systemvoraussetzungen für Shopware 6 überprüft und die Routing-Einstellungen Ihres Webservers korrekt eingerichtet haben. Überprüfen Sie, ob auch die entpackten Dateien und Ordner über Schreibrechte verfügen.

  • Laden Sie die PHP-Datei von herunter Downloadbereich.
  • Verschieben Sie die Datei in den öffentlichen Ordner Ihrer Shopware-Installation.

1.2. Laden Sie die Shopware 6-Installationsdatei auf DreamHost hoch

Verbinden Sie FileZilla über mit dem DreamHost-Server SSH- oder SFTP-Zugriff.

  • Anmeldung Melden Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse und Ihrem Passwort bei Ihrem DreamHost-Konto an.
  • Öffnen Sie in der oberen Menüleiste Server.
  • Wählen Sie das Server oder Anwendung mit dem Sie eine Verbindung herstellen möchten.
  • Unter Serververwaltungfinden Sie Ihre öffentliche IP-Adresse, Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort. Beachten Sie es unbedingt.
  • Start FileZilla oder Kitt und geben Sie Ihren Hostnamen, Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um eine Verbindung zum Server oder zur Anwendung herzustellen.

Navigieren Sie im nächsten Schritt zu public_html Stammverzeichnis Ihrer Anwendung und laden Sie den Shopware 6 Installer hoch. Bitte beachten Sie, dass Sie die Datei über FileZilla oder SFTP-Zugriff in Ihr Domainverzeichnis hochladen können.

Um das Installationsprogramm zu starten, gehen Sie zur URL Ihres Shops, wo Sie das Shopware 6-Installationsprogramm sehen. Es führt Sie Schritt für Schritt durch den Prozess.

Öffnen Sie nun die Datei in Ihrem Webbrowser:

www.my-url.com/shopware-installer.phar.php

Zum Beispiel:

https://phpstack-997766-3521501.cloudwaysapps.com/myshop2/shopware-installer.phar.php/

Schritt 1: Installation starten

Die Installation beginnt nun. Sie können die Installation fortsetzen, indem Sie auf klicken Weitermachen.

Schritt 2: Konfiguration speichern

Konfigurieren Sie den PHP-Dateipfad und klicken Sie auf Konfiguration speichern weitermachen.

Schritt 3: Shopware herunterladen

Wählen Sie die Version aus, die Sie installieren möchten, und klicken Sie auf Herunterladen.

Lesen:  Oktober CMS mit DreamHost Alles, was Sie wissen müssen

Nach dem Herunterladen der Datei durchlaufen Sie den Installationsassistenten, in dem Sie die erforderlichen Informationen eingeben können.

1.3. Führen Sie den Shopware 6 Installer aus

Mit dem Shopware-Installerkönnen Sie Shopware in wenigen Schritten installieren und aktualisieren. Für beide wird die gleiche PHP-Datei verwendet. Auf diese Weise wird eine automatisierte Installation oder Aktualisierung durchgeführt.

Schritt 1: Sprachassistent

Der erste Schritt besteht darin, die Sprache des Installationsprogramms zu ändern. Die Sprache kann auch jederzeit über die Ländercodes unten rechts auf dem Bildschirm geändert werden.

Klicken Nächste um die Installation fortzusetzen.

Schritt 2: Systemanforderungen

Es wird geprüft, ob die Systemvoraussetzungen erfüllt sind. Die Pfeilschaltflächen listen die Anforderungen auf und das ausklappbare Menü zeigt an, welche Anforderungen nicht erfüllt sind oder welche Einstellungen optimiert werden können.

Schritt 3: Allgemeine Geschäftsbedingungen

Unter welcher Lizenz Shopware lizenziert ist, können Sie nachlesen. Um fortzufahren Installateurmüssen Sie den Lizenzbedingungen zustimmen und klicken Nächste.

Schritt 4: Datenbank konfigurieren

Es ist Zeit, die Datenbank zu konfigurieren. Mit Shopware können Sie zur weiteren Datenbankkonfiguration übergehen. Für den Zugriff auf die Shopware-Datenbank müssen Sie die Zugangsdaten angeben.

Definieren Sie die folgenden Details:

  • Server: Ihr Server, z. B. localhost oder Server-IP
  • Datenbankbenutzer: Ihr Datenbank-Benutzername
  • Datenbank-Passwort: Schreiben Sie das Datenbankpasswort
  • Name der Datenbank: Ihr Datenbankname

Gehen Sie zurück zum DreamHost-Plattformunter Bewerbungsmanagementklicken Zugangsdetails und unter dem MySQL-Zugriff Möglichkeit. Sie erhalten den Datenbanknamen, den Benutzernamen und das Passwort.

Kopiere das DB-Name, Benutzername, Und Passwort aus dem Abschnitt „MySQL-Zugriff“ und geben Sie die Details ein.

Schritt 5: Shopware 6 installieren

In diesem Schritt wird die Shopware im System installiert.

Wenn die Installation abgeschlossen ist, werden Sie vom Installationsassistenten benachrichtigt. Um mit der Einstellung fortzufahren, klicken Sie auf Nächste.

Schritt 6: Konfiguration speichern

Dies ist der letzte Schritt, in dem der Shop konfiguriert wird. Füllen Sie das aus Shopname, Shop-E-Mail-Adresse, Währung auswählen, Und Standardland der Systemsprache.

Wählen Sie die Währung aus der Liste der verfügbaren Währungen für Ihren Shop aus. Bitte beachten Sie, dass die Standardsprache und -währung später nicht geändert werden kann.

In diesem Abschnitt wird der Administratorbenutzer für die Verwaltungsoberfläche von Shopware 6 festgelegt. Füllen Sie die folgenden Informationen aus. Nach der Installation können Sie über die Admin-Oberfläche bei Bedarf weitere Benutzer erstellen und verwalten.

Sie haben gerade Ihren Shopware 6 Shop installiert. Sie werden automatisch zum Administrator des Shops weitergeleitet. Sie können sich dort über den Admin-Benutzer anmelden, der bei der Einrichtung Ihrer Shopware 6-Installation angegeben wurde.

Zum Beispiel: http://my_url /public/admin#/login

http://phpstack-997766-3521501.cloudwaysapps.com/myshop2/public/admin#/login

Frontend: Öffnen Sie den Frontshop Ihrer Bewerbung als

www.my-url.com/sub-directory/public oder www.my-url.com/public

Methode 2: Shopware 6 mit Composer herunterladen und installieren

Befolgen Sie die folgenden Schritte, um Shopware mit Composer auf dem DreamHost-Server herunterzuladen und zu installieren. Bitte beachten Sie, dass bei der Installation von Shopware auf einem anderen Server darauf geachtet werden muss Komponist ist installiert.

1. Melden Sie sich beim SSH-Terminal an

Gehe zu Serververwaltungund starten Sie das SSH-Terminal von Master-Zertifizierungen.

2. Laden Sie Shopware 6 mit Composer herunter

Zum Einrichten eines neues Shopware-Projektgreifen Sie auf den Stammordner der Anwendung zu (z. B. application/acesdfgh/public_html) und führen Sie den folgenden Befehl aus.

Composer Create-Project Shopware/Produktion –no-interaction

Dadurch wird ein neues Projekt im erstellt Verzeichnis. Der dev-flex Versionsbeschränkung installiert die neueste Version von Shopware.

Ersetzen mit dem gewünschten Namen Ihres Projekts. Der –Flag ohne Interaktion überspringt den interaktiven Einrichtungsprozess.

3. Shopware 6 installieren

Der Composer lädt die notwendigen Abhängigkeiten und Dateien für Shopware 6 herunter und installiert sie. Navigieren Sie nach dem Erstellen des Projekts über Composer in das Stammverzeichnis, in das die Shopware 6-Projekte heruntergeladen wurden.

cd mein-shopware-projekt

3.1. Führen Sie das Installationsskript aus

Sie müssen das generierte anpassen .env Datei und führen Sie den folgenden Befehl aus:

bin/Konsolensystem:install –basic-setup

Dadurch wird Shopware installiert und ein Default erstellt Verkaufskanal mit der Standardeinstellung von Shopware. Administrator-Zugangsdaten:

Nutzername Passwort
Administrator Shopware

Ändern Sie diese Anmeldeinformationen nach Abschluss der Installation.

4. Testen Sie die Shopware-Anwendung

Sobald Sie die Installation abgeschlossen haben, gelangen Sie über das Hinzufügen eines in die Shopware 6-Administration /Administrator am Ende der Shop-Domain und testen Sie Ihre Anwendung.

Zum Beispiel: www.myshop.com/admin

Testen und konfigurieren Sie Ihren Shopware-Shop entsprechend.

Häufige Probleme in Shopware 6 beheben

Hier sind einige typische Herausforderungen, auf die Shopware 6-Benutzer stoßen und die sie leicht beheben können.

Lesen:  3 E-Mail-Marketing-Fehler, die Sie vermeiden sollten

1. Defekte Seite

Nach der Installation wird möglicherweise eine fehlerhafte Seite wie diese angezeigt:

Um dies zu beheben, navigieren Sie zum Stammverzeichnis (z. B. /var/www/shopware), und geben Sie dann die folgenden Befehle ein:

PHP-Bin/Konsolen-Thema: PHP-Bin/Konsolen-Thema kompilieren: PHP-Bin/Konsolen-Thema aktualisieren: Ändern

2. Leere oder weiße Seiten

Manchmal werden nach einigen Änderungen am Code, nach der Installation oder Aktualisierung eines Pakets oder nach nicht festgelegten Berechtigungen leere oder weiße Seiten angezeigt.

Um dieses Problem zu beheben, sehen Sie sich die folgenden möglichen Lösungen an:

  • Leeren Sie den Cache in Shopware 6 über das Administrationspanel unten Konfiguration → Cache & Leistung.
  • Überprüfen Sie die Datei- und Ordnerberechtigungen, um sicherzustellen, dass sie richtig eingestellt sind.
  • Überprüfen Sie die Fehlerprotokolle auf bestimmte Fehlermeldungen im Zusammenhang mit den leeren Seiten.

3. Anmeldeproblem

Anmeldung beim Shopware-Administrator nicht möglich. Um dies zu beheben:

  • Stellen Sie sicher, dass die Anmeldeinformationen korrekt sind und keine Tippfehler oder Probleme mit der Groß-/Kleinschreibung vorliegen.
  • Löschen Sie Cookies und Cache im Webbrowser und versuchen Sie erneut, sich anzumelden.
  • Stellen Sie sicher, dass das Konto im Administrationsbereich unten nicht gesperrt oder deaktiviert ist Konfiguration → Benutzerverwaltung.

4. 500 Interner Serverfehler

Wenn Sie Shopware installieren oder aktualisieren, kann es zu einem 500 internen Serverfehler kommen.

Um dies zu beheben:

  • Überprüfen Sie die Protokolle auf eine bestimmte Fehlerursache.
  • Überprüfen Sie die Datei- und Ordnerberechtigungen der Anwendung und des Servers.
  • Konfigurieren Sie den Webserver so, dass er auf das Stammverzeichnis Ihrer Domäne und das Verzeichnis /public dieser Installation verweist. Alle Ordner wurden auf 755 und Dateien auf 644 geändert.
  • Löschen Sie die Cookies und den Cache Ihres Browsers.

5. 404-Fehler „Seite nicht gefunden“.

404-Seite nicht angezeigt wird, liegt an der URL, auf die Sie zugreifen.

Um dies zu beheben:

  • Überprüfen Sie, ob die URL korrekt ist und einer vorhandenen Seite oder Ressource entspricht.
  • Überprüfen Sie die Einstellungen zum Umschreiben der URL im Administrationsbereich unten Inhalt → SEO & URLs.
  • Stellen Sie sicher, dass die erforderlichen mod_rewrite Das Modul ist auf dem Server aktiviert.

Migration von Shopware 5 auf 6

Dieser Abschnitt für Migration von Shopware 5 auf Shopware 6 umfasst mehrere Schritte, um einen reibungslosen Übergang zu gewährleisten. Sie sollten zur Staging-Umgebung migrieren, um die Stabilität des Shops sicherzustellen.

Schritte der Migration

Bitte gehen Sie dies durch, bevor Sie beginnen Führung. Befolgen Sie die Schritte, um Ihren Shopware 5-Shop auf Shopware 6 zu migrieren:

  1. Zugriffskompatibilität: Überprüfen Sie die Kompatibilität Ihres aktuellen Shopware 5-Setups mit Shopware 6 und alle erforderlichen Informationen.
  2. System Anforderungen: Überprüfen Sie die Systemvoraussetzungen von Shopware 6 und der Shop ist bereit für die Migration.
  3. Migrationsumgebung und Installation einrichten: Bereiten Sie die technische Migrationsumgebung für Shopware 6 vor und installieren Sie die frische Instanz.
  4. Shopware 6 konfigurieren: Konfigurieren Sie die Grundeinstellungen wie Shopinformationen, Zahlung, Versand und andere entsprechend der Shopware 5-Konfiguration.
  5. Migration vorbereiten: Nach der Installation beginnen Sie mit der Migration von Shopware 5, indem Sie das Migration Assistant-Plugin für Shopware 6 installieren und konfigurieren, das Sie über das erhalten Gemeinschaftsladen.
  6. Datenmigration durchführen: Mit dem Plugin Shopware Migration Assistant können Sie die vorbereiteten Daten aus Shopware 5 exportieren und in Shopware 6 importieren.
  7. Theme- und Plugin-Migration: Wenn Sie benutzerdefinierte Themes oder Plugins in Shopware 5 haben, müssen Sie diese auf Shopware 6 migrieren. Bewerten Sie die Kompatibilität Ihrer Themes und Plugins mit Shopware 6.
  8. Testen: Testen Sie Shopware 6 nach der Migration gründlich und stellen Sie sicher, dass alle Funktionen wie erwartet funktionieren.
  9. Live gehen: Sobald Sie mit der Migration zufrieden sind und die Shopware 6-Installation validiert haben, können Sie den Go-Live erfolgreich planen.

Zusammenfassung

Shopware 6 ist eine Open-Source-E-Commerce-Plattform für alle Unternehmensgrößen mit wichtigen neuen Verbesserungen und Funktionen. Mit zunehmendem Geschäftswachstum legt Shopware 6 den Schwerpunkt auf die Headless-Commerce-Lösung mit mehreren Kanälen, Websites und Marktplatzerweiterungen.

Die Migration von Shopware 5 auf Shopware 6 erfordert möglicherweise eine sorgfältige Planung und Durchführung, die Vorteile eines Upgrades auf die neueste Version sind jedoch erheblich. Shopware 6 vereint modernste Technologie, Flexibilität und einen benutzerzentrierten Ansatz, um Unternehmen zu stärken.