Online Marketing, Gadgets, Affiliate, Verdienen Sie Geld mit Ihren Blogs

So erstellen Sie einen WordPress-Online-Marktplatz

Hinweis: Der folgende Artikel hilft Ihnen dabei: So erstellen Sie einen WordPress-Online-Marktplatz

So erstellen Sie einen WordPress-Online-Marktplatz

Vorbei sind die Zeiten, in denen WordPress nur für Blogs verwendet wurde. WordPress hat sich zu einem Content-Management-System entwickelt, mit dem Sie jede beliebige Website erstellen können, einschließlich eines Online-Marktplatzes.

In diesem Artikel erfahren Sie, was ein Online-Marktplatz ist, wie er sich von anderen Arten von Websites unterscheidet und warum Sie möglicherweise einen solchen erstellen möchten. Anschließend zeigen wir Ihnen, wie Sie einen WordPress-Online-Marktplatz erstellen.

Was ist ein Online-Marktplatz?

Ein Online-Marktplatz ist ein virtuelles Einkaufszentrum, das es einem Kunden ermöglicht, bei mehreren Anbietern einzukaufen. Einer der weltweit beliebtesten Online-Marktplätze ist Amazon. Weitere beliebte Online-Marktplätze sind eBay und Etsy.

Verkäufer (Verkäufer) melden sich beim Marktplatz an, um ihre Produkte oder Dienstleistungen zu verkaufen. Die Marktplatzplattform übernimmt in der Regel einen kleinen Prozentsatz des Verkaufs im Austausch für bestimmte Dienstleistungen, wie etwa die Zahlungsabwicklung und die Verwaltung der Website.

Normalerweise ist ein Online-Marktplatz eine Art E-Commerce-Website. Es kann sich aber auch um eine mobile Anwendung handeln.

Beachten Sie, dass eine E-Commerce-Website nicht dasselbe ist wie ein Online-Marktplatz. Obwohl sie möglicherweise ähnliche Funktionen aufweisen, verfügen Online-Marktplätze in der Regel über einige weitere wichtige Elemente, die das Marktplatzerlebnis ermöglichen.

Schließlich gibt es verschiedene Arten von Online-Marktplätzen. Es gibt Marktplätze für physische Produkte (Amazon), Dienstleistungen (Codeable), Software (App Store) und sogar Vermietungen (Airbnb). Es gibt auch Marktplätze, die auf B2B-Verkäufe ausgerichtet sind.

Auf Online-Marktplätzen können Sie fast alles kaufen und verkaufen, darunter Möbel, Kleidung, Accessoires, Lebensmittel, Gesundheitsprodukte, Schmuck, Elektronik, Software, Videospiele, Musik, physische Bücher, E-Books, Musik, Computer und Tierbedarf.

Nachdem wir nun wissen, was ein Online-Marktplatz ist, warum sollten Sie einen erstellen?

Warum Sie einen WordPress-Online-Marktplatz erstellen sollten

Die letzten Jahre haben uns gezeigt, dass Kunden gerne online einkaufen und dass sie es lieben, an einem Ort einkaufen zu können – das ist praktisch!

Lesen:  Was ist eine Mindmap?

Außerdem überprüft die Plattform bei Online-Marktplätzen in der Regel die Anbieter. Dies erhöht das Vertrauen der Kunden, wenn ein Problem auftritt.

Verkaufen Sie gerne Waren oder Dienstleistungen, möchten Sie sich aber nicht mit der Arbeit beschäftigen, die mit der Bestandsverwaltung einhergeht? Wenn ja, könnte der Aufbau eines Online-Marktplatzes das Richtige für Sie sein. Sie können sich auf andere Aspekte des Geschäfts konzentrieren und müssen sich keine Sorgen um den Lagerbestand machen, da sich die Lieferanten darum kümmern.

Ein weiterer Grund, warum Sie möglicherweise eine Marktplatz-Website erstellen möchten, besteht darin, anderen kleinen Unternehmen oder YouTubern zu helfen. Etsy konzentriert sich beispielsweise auf kleine Anbieter oder Kreative, die handgefertigte Artikel, Vintage-Artikel oder Bastelbedarf verkaufen.

Nachdem Sie nun das Potenzial von Online-Marktplätzen verstanden haben, erfahren Sie hier, warum Sie Ihren Marktplatz auf WordPress erstellen sollten:

  • WordPress ist Open Source und kostenlos. Es enthält eine Vielzahl kostenloser Plugins und Themes. Dies könnte dazu führen, dass die Kosten für den Start Ihrer Website (nach Einbeziehung der Domain-, Erweiterungs- und Plugin-Kosten) unter 100 US-Dollar sinken.
  • WordPress verfügt über eine große Community von Entwicklern und Benutzern, sodass Sie durch eine einfache Suche die Lösung für fast alle Ihre Probleme finden können. Wenn Sie sich außerdem für verwaltetes WordPress-Hosting entscheiden, erhalten Sie noch mehr Expertenunterstützung.
  • Mit der Drag-and-Drop-Funktion, die wenig technische Kenntnisse erfordert, ist es einfach, einen Marktplatz auf WordPress zu erstellen. Sie können in nur wenigen Tagen einen funktionierenden Marktplatz einrichten.
  • WordPress ist für Mobilgeräte optimiert und das erspart Ihnen den zusätzlichen Aufwand, Ihre Website an mobile Benutzer anzupassen.
  • WordPress ist äußerst flexibel und anpassbar. Es ist einfach, einen einzigartigen Marktplatz zu gestalten und sich von der Konkurrenz abzuheben.
  • Mit seinen zahlreichen Erweiterungen und Plugins erfüllt WordPress alle Ihre Bedürfnisse, von den Funktionalitäten, die Sie Ihrer Website hinzufügen möchten, bis hin zur Überwachung der Besucheranalyse.

Das ist also keine Überraschung 43 % aller Websites Benutze WordPress. WordPress kann das beste Marktplatzmodell sein, wenn Sie seine WooCommerce-Erweiterung verwenden. WooCommerce ist eine führende E-Commerce-Softwarelösung mit einem Marktanteil von 36,68 %.

Sobald Sie WooCommerce installiert haben, können Sie die Komplexität eines E-Commerce-Marktplatzes auf WordPress mit Plugins und Erweiterungen bewältigen.

Lesen:  So setzen Sie Ihre WordPress-Website schnell zurück: Umfassende Anleitung

So erstellen Sie einen Online-Marktplatz

Jetzt ist es an der Zeit, zu besprechen, wie man einen Online-Marktplatz erstellt.

Es gibt fünf grundlegende Schritte zum Erstellen eines WordPress-Online-Marktplatzes:

  1. Richten Sie eine WordPress-Website ein.
  2. Installieren Sie WooCommerce.
  3. Installieren Sie ein Marktplatz-Add-on.
  4. Installieren Sie ein Marktplatz-Theme.
  5. Testen Sie den Marktplatz.

Schritt 1: Richten Sie eine WordPress-Website ein

Der erste Schritt besteht darin, eine WordPress-Website einzurichten. Sie können dies über Ihren Hosting-Anbieter tun.

Schritt 2: WooCommerce installieren

Als Nächstes müssen Sie ein E-Commerce-Add-on installieren, um Ihren WordPress-Online-Marktplatz zu betreiben. Wir empfehlen Ihnen die Verwendung von WooCommerce, da es sich um die beliebteste und leistungsstärkste E-Commerce-Plattform für WordPress handelt.

Schritt 3: Installieren Sie ein Marktplatz-Add-on

Nachdem Sie nun die Grundlage für Ihre Website geschaffen haben, ist es an der Zeit, sie in einen Marktplatz umzuwandeln. Wie Sie vielleicht bereits wissen, ist einer der größten Vorteile der Verwendung von WordPress die große Anzahl verfügbarer Add-ons (auch Plugins genannt), mit denen Sie Ihre Website verbessern können.

Hier sind einige beliebte Plugins, aus denen Sie wählen können:

  • WC-Anbieter
  • Dokan
  • WCFM-Marktplatz
  • WC-Marktplatz
  • YITH WooCommerce Multi Vendor/Marktplatz
  • ​​WooCommerce-Produktanbieter

So wählen Sie das richtige WordPress-Marktplatz-Add-on aus

Es ist wichtig, dass Sie das für Sie richtige Plugin auswählen. Diese Entscheidung zu treffen ist nicht einfach, aber hier sind einige wichtige Punkte, die Sie berücksichtigen sollten.

Merkmale

Nehmen Sie sich einen Moment Zeit, um die mit jedem Plugin verfügbaren Funktionen zu überprüfen. Obwohl es schön ist, viele Funktionen zu haben, ist es manchmal besser, die Dinge einfach zu halten – vor allem, wenn Sie gerade erst anfangen.

Unterstützung

Abhängig von Ihren technischen Fähigkeiten müssen Sie den Grad der Unterstützung bewerten, die die Plugin-Autoren bieten. Wenn Sie neu bei WordPress sind, sind Qualität und Umfang des Supports entscheidende Faktoren.

Flexibilität

Wenn Sie wachsen, müssen Sie einen Weg finden, Ihre Website einzigartig zu machen. Hier ist es wichtig sicherzustellen, dass Ihr Marktplatz-Add-on flexibel genug ist, um diese Änderungen vorzunehmen.

Schritt 4: Installieren Sie ein Marktplatz-Theme

Nachdem Sie Ihr Marktplatz-Add-on ausgewählt haben, ist es an der Zeit, Ihr WordPress-Theme auszuwählen. Die meisten Add-ons funktionieren mit jedem Theme. Möglicherweise ist es jedoch besser, eines auszuwählen, das speziell für einen Marktplatz entwickelt wurde, damit Sie schneller einsatzbereit sind.

Lesen:  Alles, was Sie über Herzfrequenz wissen müssen?

Durch die Auswahl eines guten Themas können Sie auch sicherstellen, dass Sie in Bezug auf Design und Layout die Best Practices für den E-Commerce einhalten, um Ihren Umsatz zu steigern.

Schritt 5: Testen Sie Ihren neuen WordPress-Marktplatz

Jetzt ist es an der Zeit, Ihren Marktplatz zu testen, um sicherzustellen, dass er wie erwartet funktioniert. Erstellen Sie dazu ein Testanbieterkonto und testen Sie den gesamten Vorgang von Anfang bis Ende.

Einige Dinge, die Sie beim Testen überprüfen sollten, sind:

Zahlungen

Stellen Sie sicher, dass die Zahlungen wie erwartet eingehen. Überprüfen Sie außerdem, ob Ihre Provision verbucht wird.

E-Mails

Stellen Sie sicher, dass alle relevanten E-Mails gesendet werden. Überprüfen Sie noch einmal, ob Rechtschreibfehler vorliegen und ob E-Mails alle Informationen enthalten, die ein Kunde sich wünscht.

Berichterstattung

Kommen die Verkaufsberichte wie erwartet an? Erhält Ihr Finanzteam die notwendigen Informationen?

Produkte hinzufügen und entfernen

Können die Anbieter problemlos Produkte zum Marktplatz hinzufügen und daraus entfernen, ohne Ihr Team um Unterstützung zu bitten? Die Bestandsverwaltung muss so einfach wie möglich sein, damit Ihre Lieferanten die Produkte selbst verwalten können.

Vergessen Sie nicht das Hosting

Ein WordPress-Online-Marktplatz erfordert einen hochwertigen Hoster. Da Sie sich an Ladenbesitzer und Käufer richten, ist das Hosting für die Gewährleistung einer guten Benutzererfahrung noch wichtiger.

Hier bei Hostinger bieten wir vollständig verwaltetes WordPress-Hosting an, mit dem Sie mit wenigen Klicks eine vollständig konfigurierte Website einrichten können. Wenn Sie WooCommerce für Ihren Marktplatz nutzen möchten, schauen Sie sich unser WooCommerce-Hosting an.

Die Einrichtung ist nicht nur einfach, Sie können auch sicher sein, dass die Geschwindigkeit und Sicherheit Ihrer Website aus Hosting-Perspektive gewährleistet ist.

Sie sind bereit, Ihren WordPress-Online-Marktplatz zu erweitern

Da haben Sie es – Sie wissen jetzt, wie man eine Marktplatz-Website erstellt. Aber denken Sie daran, dass der Aufbau eines Marktplatzes nur der erste Schritt ist. Jetzt müssen Sie Ihren Hosting-Anbieter auswählen, Anbieter anmelden und dann die Website an Kunden vermarkten.

Sehen Sie sich unsere WordPress-Hosting-Pläne an, um noch heute loszulegen.