Online Marketing, Gadgets, Affiliate, Verdienen Sie Geld mit Ihren Blogs

So erstellen Sie einen effektiven E-Commerce-Content-Marketingplan für Ihr neues Unternehmen

Hinweis: Der folgende Artikel hilft Ihnen dabei: So erstellen Sie einen effektiven E-Commerce-Content-Marketingplan für Ihr neues Unternehmen

So erstellen Sie einen effektiven E-Commerce-Content-Marketingplan für Ihr neues Unternehmen

Es ist spannend, Ihren ersten Online-Shop aufzubauen und fertigzustellen.

Sie haben Ihre Reise an die Spitze des E-Commerce-Verkaufsbergs begonnen. Um dorthin zu gelangen, benötigen Sie einige Tools, und digitales Marketing ist ein hervorragendes Tool.

Entsprechend HubSpotDem Bericht zum Stand des Marketings im Jahr 2021 zufolge nutzen 82 % der B2C-Vermarkter aktiv Content-Marketing in ihren Unternehmen. Diese Zahl lag im Jahr 2020 bei 70 %. Dies allein zeigt uns, wie wertvoll es sein kann, einen E-Commerce-Content-Marketingplan für Ihr Unternehmen zu haben.

Was also, wenn Sie noch keins haben? Was können Sie tun, um eine Content-Marketing-Strategie zu erstellen?

Wenn Sie gerade erst anfangen, haben Sie keine Angst. Du bist nicht allein. Der Prozess der Entwicklung einer Strategie mag entmutigend erscheinen, aber wir führen Sie Schritt für Schritt durch den Prozess, bis Sie ihn beherrschen.

Sind Sie bereit, Ihre erste Content-Marketing-Strategie zu entwickeln?

Folgendes werden Sie lernen:

  • Was ein E-Commerce-Content-Marketingplan ist.
  • So erstellen Sie einen E-Commerce-Content-Marketingplan.
  • Andere Optionen, die Sie außerhalb des Content-Marketings erkunden können.

Springen Sie weiter zu dem Thema, das Sie interessiert:

E-Commerce-Content-Marketing 101

Ein E-Commerce-Content-Marketingplan ist eine Blaupause, die Sie als Vermarkter verwenden können, um ein Publikum aufzubauen und es in neue Kunden umzuwandeln. Mit einem Plan können Sie nicht nur Ihr Online-Geschäft ausbauen oder Gewinne erzielen. Außerdem bringen Sie Struktur und Kohärenz in Ihr Unternehmen.

Ein E-Commerce-Content-Marketingplan stärkt das Vertrauen der Kunden in Ihre Marke, positioniert Sie als Fachautorität und hilft Ihnen, die Probleme und Schwachstellen Ihrer Kunden zu lösen.

Lesen:  So richten Sie die WooCommerce-Sendungsverfolgung ein (eine …)

Lassen Sie es uns etwas weiter aufschlüsseln.

Ein E-Commerce-Content-Marketingplan hilft Ihnen dabei, Folgendes zu ermitteln:

  • Wer sind Ihre Content-Ersteller?
  • Gründe für die Erstellung von Inhalten.
  • Wer ist Ihr Zielmarkt?
  • So planen und veröffentlichen Sie Ihre Inhalte online.
  • Eine Werbestrategie für Ihre Inhalte.
  • Antworten, auf die Sie bei Ihrer Zielgruppe achten sollten.
  • So messen Sie den Erfolg.

Vorteile des E-Commerce-Content-Marketings

Sie können durch Content-Marketing-Bemühungen für Ihr E-Commerce-Geschäft viel gewinnen. Tatsächlich gilt es als Best Practice für E-Commerce-Websites.

Hier finden Sie eine Übersicht über einige Vorteile, die Geschäftsinhaber aus einer Content-Marketing-Strategie ziehen können:

  • Eine Content-Strategie senkt Ihre Kosten.
  • Eine Content-Marketing-Strategie hilft Ihnen bei der Festlegung Ihrer Geschäftsziele.
  • Mithilfe einer Content-Strategie können Sie den Fortschritt Ihrer E-Commerce-Website verfolgen.
  • Eine gute Content-Strategie steigert den Traffic zu Ihrem E-Commerce-Shop und steigert die Conversions.

Nachdem Sie nun wissen, was eine Content-Strategie ist und warum Sie eine für Ihr Unternehmen haben sollten, wollen wir uns einige Elemente ansehen, die Sie zum Aufbau einer solchen Strategie benötigen.

Verkaufen Sie Ihre Produkte sorgenfrei online

Unser von WooCommerce offiziell empfohlenes Hosting ist für Online-Unternehmen wie Ihres konzipiert

Erstellen Sie E-Commerce-Inhalte

  • Erstellen Sie eine Persona für Ihre Zielgruppe(n).
  • Wählen Sie Ihre Plattform.
  • Legen Sie Ihre Content-Ziele fest.
  • Recherchieren und erstellen Sie Inhalte.
  • Veröffentlichen Sie Inhalte und überwachen Sie Kennzahlen.

Wie bei jedem anderen Aspekt Ihres E-Commerce-Geschäfts benötigen Sie eine Strategie für Ihre Inhalte. Sie können Ihren Ansatz an sich ändernde Marktanforderungen anpassen, aber Sie werden immer einige wichtige Richtlinien befolgen. So erstellen Sie Inhalte:

Erstellen Sie eine Persona für Ihre Zielgruppe(n)

Um Ihre E-Commerce-Inhalte auf Ihren idealen Kunden zuzuschneiden, müssen Sie zunächst wissen, wer er ist.

Entwickeln Sie Käuferpersönlichkeiten rund um Ihren Zielkunden. Eine Persona ist eine fiktive Figur, die Sie repräsentiert idealer Käufer durch die Reise des Käufers, tatsächliche Daten und Marketingeinblicke.

Eine gute Faustregel besteht darin, bei jeder Persona auf Einzelheiten einzugehen.

Wie machst du das?

Hier sind einige allgemeine Funktionen, die Ihre Personas haben können:

  • Demografische Daten wie Alter und Geschlecht.
  • Persönlichkeit, um ihre Verhaltensweisen und Gewohnheiten zu erkennen.
  • Motivation – was ihre Kaufentscheidungen antreibt.
  • Probleme, die sie lösen möchten, oder Bedürfnisse, die sie erfüllen möchten.
Lesen:  Wie aktiviere ich die neue Option „Task beenden“ in Windows 11?

Wählen Sie Ihre Plattform

Finden Sie heraus, wo sich Ihre Kunden aufhalten. Jede Buyer-Persona konsumiert Inhalte anders und Sie werden Muster erkennen. Sobald Sie herausgefunden haben, wie Ihre Kunden Inhalte konsumieren, können Sie eine finden geeignete Plattform um sie zu erreichen.

Benötigen Sie eine Anleitung zur Auswahl einer Plattform? Stellen Sie sich diese Fragen:

  • Welches ist die beliebteste Social-Media-Plattform, die Ihre Kunden nutzen?
  • Haben sie besondere Vorlieben hinsichtlich der Art und Weise, wie sie Inhalte konsumieren?
  • Welche Art von Gerät verwenden Ihre idealen Kunden am häufigsten?
  • Wie lange bleiben Benutzer bei ihren Lieblingsinhalten?

Legen Sie Ihre Content-Ziele fest

Legen Sie Ihre Content-Ziele fest um Ihre potenziellen Kunden dazu zu bringen, Ihren Verkaufstrichter zu betreten. Ihr E-Commerce-Produkt wird eine große Rolle bei den von Ihnen gesetzten Zielen spielen.

Beispielsweise können Sie Ihre Inhalte rund um das Finanzmanagement gestalten und Ihr Produkt an Website-Besucher vermarkten, wenn Sie Buchhaltungssoftware verkaufen.

Viele E-Commerce-Marken produzieren Inhalte aus einem von vier Hauptgründen:

  • Um auf der Suchergebnisseite (SERPs) einen hohen Rang einzunehmen.
  • Um Backlinks zu gewinnen.
  • Um Ihr Publikum aufzuklären und zu informieren.
  • Zur Steigerung des sozialen Engagements.

Welches ist deins?

Recherchieren und erstellen Sie Inhalte

Nachdem Sie die ideale Grundlage für Ihre Content-Strategie geschaffen haben, können Sie es jetzt tun Forschung durchführen und erstellen Sie Inhalte für Ihre Kunden. Erstellen Sie die Art von Inhalten, die sie lieben.

Es könnte sein:

  • Podcasts.
  • Produktrezensionen.
  • YouTube-Videos und andere Videoinhalte.
  • Benutzergenerierte Inhalte wie Foren, Erfahrungsberichte und Kundengeschichten.
  • Webinare.

Zu den wichtigsten Aktivitäten, die Sie frühzeitig durchführen können, gehören Keyword-Recherche, SEO-Strategien und Konkurrenzanalysen. Darüber hinaus können Sie Brainstorming oder verwenden Sie Tools wie Google Trends, um trendige Inhalte zu überwachen.

In dieser Phase sollten Sie auch einen Inhaltskalender erstellen, um Ihre Beiträge zu planen. Durch die Planung bleiben Ihre Veröffentlichungen regelmäßig und tragen so zu einem hochwertigen Ranking Ihrer E-Commerce-Website bei.

Lesen:  Die besten Programmiersprachen für jeden Bereich; Alles, was Sie vor Arbeitsbeginn wissen müssen!

Veröffentlichen Sie Inhalte und überwachen Sie Metriken

Nachdem Sie diesen gesamten Prozess durchlaufen haben, sind Sie nun bereit, Ihre Inhalte zu veröffentlichen. Sie können Ihre Inhalte veröffentlichen an:

  • Dein Blog.
  • Ein Whitepaper.
  • Soziale Medien – Facebook, Instagram, YouTube, LinkedIn.
  • Infografiken.
  • E-Mail Marketing.

Mit acht von zehn Unternehmen Wenn Sie in Social-Media-Marketing investieren, könnte das ein ausgezeichneter Ausgangspunkt sein. Mit Ihrem Planer können Sie so oft auf Ihren Seiten posten, wie Sie möchten.

Überwachen Sie Ihre Kennzahlen und messen Sie Ihren Erfolg anhand Ihrer Content-Ziele. Mithilfe von Kennzahlen können Sie Ihre Strategie verfeinern, bis Sie optimale Umsätze erzielen. Sie helfen Ihnen auch dabei, Ihre Kapitalrendite zu ermitteln. Sie können Maßnahmen nutzen wie:

  • Umrechnungskurse.
  • Auf der Seite verbrachte Zeit.
  • Wird in sozialen Medien geteilt.
  • Engagement.
  • Backlinks.

So vermarkten Sie einen E-Commerce-Shop am Anfang ohne Content-Marketing

Es ist eine ziemliche Herausforderung, E-Commerce-Unternehmen ohne Content-Marketing zu gründen. Denn woher erfahren die Leute von Ihnen oder Ihren Produkten? Wie verwandeln Sie Seitenbesucher in Stammkunden?

Aber es ist machbar. Du kannst es versuchen:

Abschließende Gedanken: So erstellen Sie einen effektiven E-Commerce-Content-Marketingplan

Ein E-Commerce-Content-Marketingplan ist ein entscheidender Eckpfeiler für das Erreichen Ihrer Geschäftsziele mit Ihrer Website. Wenn Sie alle oben genannten Schritte befolgen, können Sie eine effektive Content-Strategie für Ihr Unternehmen entwickeln. Kombinieren Sie es mit anderen Marketingtechniken, und Ihr Geschäftswachstum ist nicht mehr aufzuhalten.

Obwohl gute Content-Strategien herausragend sind, steigern Faktoren wie Website-Geschwindigkeit und SEO-Optimierung auch Ihren E-Commerce-ROI.

Mit Managed WooCommerce können Sie schnell einen einzigartigen, schönen Shop erstellen. Bauen Sie noch heute Ihren WooCommerce-Shop auf und seien Sie Ihrer Konkurrenz einen Schritt voraus.