Online Marketing, Gadgets, Affiliate, Verdienen Sie Geld mit Ihren Blogs

So erstellen Sie eine WordPress-Performance-Tuning-Strategie

Hinweis: Der folgende Artikel hilft Ihnen dabei: So erstellen Sie eine WordPress-Performance-Tuning-Strategie

So erstellen Sie eine WordPress-Performance-Tuning-Strategie

Jeder möchte, dass seine WordPress-Site optimal funktioniert und die beste Leistung erbringt. Kein Unternehmer möchte gezwungen werden, Funktion zugunsten der Leistung zu opfern oder umgekehrt. Wenn Ihre Website nicht die Aufmerksamkeit erhält, die sie Ihrer Meinung nach verdient, müssen Sie möglicherweise lernen, wie Sie eine Strategie zur Optimierung der WordPress-Leistung erstellen.

Warum ist eine WordPress-Performance-Tuning-Strategie wichtig?

Eine WordPress-Optimierungsstrategie ist von entscheidender Bedeutung, da Sie wahrscheinlich zu viele Funktionen und viel zu viele Plugins für unnötige Funktionen verwenden, wenn Sie Ihre WordPress-Site selbst hosten. Wenn Sie all das installieren, was Sie nicht verwenden, wird Ihre Website nicht so gut funktionieren, wie sie sollte.

Wenn Ihre Website langsamer wird, wirkt sich das negativ auf die Suchmaschinenoptimierung und das Besuchererlebnis aus. Daher liegt es an Ihnen, eine Strategie zur Leistungsoptimierung zu entwickeln, um sicherzustellen, dass Ihre Website auf dem neuesten Stand ist.

Identifizieren Sie potenzielle Probleme mit Ihrer Website

Der erste Schritt einer WordPress-Performance-Optimierungsstrategie besteht darin, potenzielle Probleme mit Ihrer Website zu identifizieren. Einige der häufigsten Leistungsprobleme bei WordPress-Sites sind:

  • Browser-Caching. Ein Cache ist eine Kopie Ihrer Website-Informationen, die auf Ihrem Computer gespeichert wird, damit sie bei späteren Besuchen schneller geladen wird. Wenn jedoch ältere Versionen der Seite gespeichert sind, kann dies stattdessen zu einer Geschwindigkeitseinbuße führen. Daher müssen Sie verstehen, wie sich Caching für WordPress auf Ihre Website auswirkt.
  • JavaScript. Mit dieser Programmiersprache können Sie Funktionen zu Ihrer WordPress-Site hinzufügen. Es kann aber auch die Geschwindigkeit beim Rendern Ihrer Seite verlangsamen.
  • CSS minimieren. Wenn Sie CSS-Dateien verkleinern, schneiden Sie nicht benötigte Teile des Codes aus, reduzieren die Dateigröße und beschleunigen die Website.
  • Bildoptimierung. Bilder verbrauchen viele Daten. Sie müssen sie optimieren, indem Sie sie verkleinern und verhindern, dass Seiten langsam geladen werden. Eine Möglichkeit hierfür sind WebP-Bilder.
  • Verwendung eines Content Delivery Network. Ein Content Delivery Network (CDN) ist eine Webserverplattform, die die Entfernung zwischen Benutzer und Server verringert und so schnellere Verarbeitungs- und Ladezeiten ermöglicht.
Lesen:  SATA-Ports _Alles, was Sie wissen müssen

Beheben Sie häufige Probleme durch Leistungsoptimierung

Wenn Sie eine selbst gehostete WordPress-Site betreiben, sind die Funktionen zur Leistungsoptimierung nicht automatisch vorinstalliert. Das bedeutet, dass Sie diese Schritte selbst unternehmen müssen. Hier ist wie.

Stellen Sie sicher, dass Ihr Host für WordPress optimiert ist

Die Arbeit mit einem optimierten WordPress-Host ist ein großer Vorteil. Optimiert zu sein bedeutet, dass sie Experten für WordPress-Sites sind.

Um herauszufinden, ob Ihr Host für WordPress optimiert ist, fragen Sie:

  • Ist auf dem Host Browser-Caching aktiviert?
  • Werden sie standardmäßig ein CDN verwenden?
  • Scannen und schützen sie Ihre Website vor WordPress-spezifischen Hacks?

Hostinger kümmert sich um all dies und noch mehr mit vollständig verwalteten WordPress-Hosting-Diensten.

Plugins bereinigen

Plugins fügen Ihrer Website Funktionalität und Features hinzu. Die Vielzahl der verfügbaren Plugins ist einer der Vorteile einer selbst gehosteten WordPress-Site. Aber leider können Plugins Ihre Website auch verlangsamen.

So bereinigen Sie die Plugins Ihrer Website:

  • Überprüfen Sie die Nutzung. Stellen Sie sicher, dass Sie die Plugins verwenden, die Sie auf Ihrer Website aktiviert haben. Wenn nicht, deinstallieren Sie sie.
  • Überprüfen Sie Kompatibilität und Updates. Stellen Sie sicher, dass die von Ihnen verwendeten Plugins weiterhin mit der von Ihnen ausgeführten WordPress-Version kompatibel sind und dass sie regelmäßig aktualisiert werden. Wenn das Plug-in nicht regelmäßig aktualisiert wird, können Fehler auftreten. Diese Fehler können Ihre Website verlangsamen und sie anfällig für Angriffe machen.

Betrachten Sie Multimedia-Elemente

Sie möchten mit einem Host zusammenarbeiten, der wie oben beschrieben ein Content-Delivery-Netzwerk nutzt, wenn Ihre Site viele Multimedia-Inhalte enthält. Das liegt daran, dass die Ladezeiten je nach Entfernung von den Servern unterschiedlich sind.

Lesen:  Verbessern Sie Ihren E-Commerce-Checkout-Prozess, um Ihre Kunden glücklich zu machen

Wenn sich Ihre Website weit entfernt von einem Server befindet, reicht die bloße Komprimierung Ihrer Bilder nicht aus, um eine schnelle Ladezeit zu gewährleisten.

Ein CDN verfügt über Server auf der ganzen Welt, auf denen unveränderliche (statische) Dateien von Websites gespeichert werden. Diese statischen Dateien bedeuten, dass die Webseite nicht jedes Mal vollständig geladen werden muss und der Server nicht so viel Arbeit leisten muss. Somit stellt ein CDN sicher, dass die Ladezeit schnell ist, unabhängig davon, wo Sie sich befinden.

Verwenden Sie neben der Verwendung eines Hosts mit CDN nach Möglichkeit auch PNG-Dateien. PNGs sind von höherer Qualität und einfacher zu komprimieren. Stellen Sie außerdem sicher, dass Sie Ihre Fotos komprimieren, bevor Sie sie auf Ihre Website hochladen. Das Komprimieren von Fotos und die Verwendung eines CDN tragen dazu bei, dass Ihre Website schneller lädt.

Überprüfen Sie Weiterleitungen

Haben Sie Ihre Website kürzlich neu erstellt oder überprüft? Wenn ja, haben Sie möglicherweise Seiten oder Beiträge entfernt. Wenn Sie Weiterleitungen nicht richtig eingerichtet haben, wird Ihnen wahrscheinlich Traffic entgehen, bis Sie das Problem beheben.

Sie sollten die neue Website nach einer Neuerstellung oder Migration überprüfen, um sicherzustellen, dass die URLs auf die richtigen Seiten verweisen und alle fehlerhaften Links identifizieren. Sie sollten auch nach Weiterleitungen suchen, die Ketten erzeugen, da diese Ihre Website verlangsamen.

Sorgen Sie für Sicherheit

Ihr Hosting-Unternehmen muss WordPress-optimiert sein, um Hacks und Sicherheitsverletzungen zu vermeiden.

Um sicherzustellen, dass Ihre WordPress-Site sicher ist, fragen Sie Ihr Hosting-Unternehmen nach Folgendem:

  • Automatische Updates. Fragen Sie Ihr Hosting-Unternehmen, ob es automatische WordPress-Updates durchführt. Wenn ja, stellen Sie sicher, dass Sie über alle Aktualisierungen informiert werden.
  • Sicherheitsscans. Finden Sie heraus, ob sie regelmäßig Website-Scans durchführen, um Sicherheitslücken zu entdecken und zu beheben.
  • SSL-Zertifikate. Fragen Sie, ob einer Website kostenlose SSL-Zertifikate beiliegen.
  • Autoreparaturen. Können sie automatisch erkannte Probleme beheben? Sie möchten sicherstellen, dass dies geschieht, da ungelöste Probleme Ihre Website gefährden.
  • Backups. Fragen Sie, ob das Host-Unternehmen ein Backup Ihrer Website erstellt. Wenn ja, informieren Sie sich unbedingt über die Häufigkeit. Für ein Hosting-Unternehmen ist es Standard, Ihre Website täglich zu sichern. Diese Backups ermöglichen es, Ihre Website auf eine aktuelle Version wiederherzustellen, falls etwas passiert.
Lesen:  5 Vorteile der Nutzung von YouTube für Ihr Unternehmen

Stärken Sie Ihre Strategie zur Leistungsoptimierung mit Hostinger

Das Erstellen und Ausführen einer WordPress-Performance-Optimierungsstrategie erfordert, dass Sie sich vieler immaterieller Faktoren bewusst sind, die sich auf die Funktionalität und Leistung Ihrer Website auswirken können.

Der einfachste Weg, um sicherzustellen, dass Besucher Ihrer Website nicht auf langsam ladende Seiten oder andere Probleme stoßen, besteht darin, Ihre Website bei einem Unternehmen zu hosten, das die Strategie zur Leistungsoptimierung für Sie durchführt.

Hostinger bietet vollständig verwaltetes WordPress-Hosting, das Folgendes umfasst:

  • Automatische Updates.
  • SSL für Sicherheit.
  • Integriertes Edge-CDN mit Unterstützung von Cloudflare
  • Bildkompression.
  • Caching.
  • Und mehr!

Mit Hostinger ist Ihre Website optimiert, sicher und schnell. Kontaktieren Sie uns noch heute, um zu erfahren, wie Hostinger die Leistungsoptimierung vor Ort automatisch für Sie durchführen kann.

Oder schauen Sie sich unsere Pläne an, um noch heute loszulegen.