Online Marketing, Gadgets, Affiliate, Verdienen Sie Geld mit Ihren Blogs

So erstellen Sie eine Website zum Verkauf von Produkten: 5 Schritte für den Einstieg in den E-Commerce

Hinweis: Der folgende Artikel hilft Ihnen dabei: So erstellen Sie eine Website zum Verkauf von Produkten: 5 Schritte für den Einstieg in den E-Commerce

So erstellen Sie eine Website zum Verkauf von Produkten: 5 Schritte für den Einstieg in den E-Commerce

Wenn Sie technisch nicht versiert sind, kann es entmutigend sein, herauszufinden, wie man einen Online-Shop eröffnet. Es stehen jedoch mehrere E-Commerce-Plattformen zur Verfügung, mit denen Sie schnell ein Online-Geschäft aufbauen können.

Zu lernen, wie man eine Website zum Verkaufen erstellt, muss nicht schwierig sein, wenn Sie unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung folgen:

So erstellen Sie eine Website, um Dinge zu verkaufen

  • Wählen Sie eine E-Commerce-Plattform.
  • Richten Sie Ihre Website ein.
  • Machen Sie Produktfotos.
  • Verfassen Sie überzeugende Produktbeschreibungen.
  • Bewerben Sie Ihren Online-Shop.

1. Wählen Sie eine E-Commerce-Plattform aus

Wenn Sie lernen, wie man eine Website zum Verkauf von Produkten erstellt, entscheiden Sie zunächst, welche Art von Plattform Sie verwenden möchten. Zu den gängigsten E-Commerce-Lösungen gehören:

  • E-Commerce-Marktplätzewie Amazon, eBay oder Etsy.
  • SaaS-E-Commerce-Lösungenwie Shopify, Wix, Squarespace oder BigCommerce.
  • E-Commerce-Website-Builderwie zum Beispiel StoreBuilder.
  • Fortgeschrittenere E-Commerce-Websitesbasierend auf Plattformen wie Magento.

Wenn Sie außerdem lernen, wie man einen Online-Shop erstellt, schauen Sie sich die Funktionen an, die jede Plattform bietet. Zu den Funktionen einer E-Commerce-Website, die Sie bei der Auswahl einer E-Commerce-Plattform berücksichtigen sollten, gehören:

  • Preis: Jeder neue Geschäftsinhaber hat ein Budget, mit dem er arbeiten muss. Die gute Nachricht ist, dass es viele erschwingliche Optionen gibt, selbst für kleine Unternehmen mit knappem Budget.
  • Benutzerfreundlichkeit und Einrichtung: Wenn Sie noch nicht wissen, wie man eine E-Commerce-Website erstellt, benötigen Sie eine, die einfach einzurichten und zu betreiben ist. Wählen Sie eine E-Commerce-Plattform, auf der Sie problemlos navigieren können, da Sie wahrscheinlich täglich damit zu tun haben.
  • E-Commerce-Geschäftsmodell: Werden Sie digitale oder physische Produkte verkaufen? Werden Sie Lieferanten oder Verbraucher beliefern? Haben Sie Lagerbestände zur Hand oder nutzen Sie Dropshipping?
  • Sicherheit: Da Sie Zahlungen erhalten und vertrauliche Kundeninformationen verarbeiten, stellen Sie sicher, dass Ihre Plattform über ein SSL-Zertifikat verfügt und PCI-konform ist.
  • SEO-Freundlichkeit: Die von Ihnen gewählte Plattform sollte die Suchmaschinenoptimierung (SEO) unterstützen, damit Ihre potenziellen Kunden Ihren Online-Shop leicht finden können.
  • Integrationen von Drittanbietern: Um einen Online-Shop zu betreiben, braucht es mehr als nur eine E-Commerce-Plattform. Sie benötigen außerdem Lösungen für E-Mail-Marketing, Bestandsverwaltung, Versand und Kundenbeziehungsmanagement.
  • Zahlungsgateways: Stellen Sie beim Bezahlvorgang sicher, dass die von Ihnen gewählte Plattform Kreditkarten und andere Zahlungsoptionen wie Paypal akzeptiert.
Lesen:  Warum sollte ich VPS-Hosting für meine Unternehmenswebsite wählen?

Für einen angehenden Online-Shop-Besitzer kann es überwältigend sein, all dies in Betracht zu ziehen, da jede Plattform ihre Vor- und Nachteile hat.

Wenn Sie lernen, wie man eine Website zum Verkauf von Produkten erstellt, empfehlen wir WordPress wärmstens. Über 40 Prozent aller Websites im Internet basieren auf dem Open-Source-CMS. WordPress ist kostenlos und einfach zu verwenden – Sie müssen nur für das Hosting bezahlen (wir können Ihnen dabei helfen!).

Mit Hilfe eines Plugins wie WooCommerce wird Ihre WordPress-Site zu einem Online-Shop. Die Verwendung von WordPress mit WooCommerce bietet erschwingliche Preise und kombiniert die Benutzerfreundlichkeit eines Website-Builders mit der Anpassbarkeit einer E-Commerce-Website.

2. Richten Sie Ihre Website ein

Um zu erfahren, wie Sie eine Website zum Verkauf von Produkten erstellen, müssen Sie nach der Auswahl einer E-Commerce-Plattform Ihre E-Commerce-Website einrichten. Nutzen Sie die Best Practices für E-Commerce-Websites und achten Sie darauf:

Mit WordPress E-Commerce müssen Sie nicht wissen, wie man eine Website erstellt, um Produkte zu verkaufen. WordPress ist benutzerfreundlich und der Einstieg ist einfach. Finden Sie für die Einrichtung ein WordPress-E-Commerce-Theme, das zu Ihrem Stil passt. Beginnen Sie mit dem Hinzufügen von Produkten und Seiten. Wenn Sie nicht weiterkommen, stehen Ihnen zahlreiche Online-Ressourcen und eine sehr aktive Community zur Verfügung.

Darüber hinaus erhalten Sie fachkundige Unterstützung durch Ihren Gastgeber. Mit Managed Hosting von Hostinger wird Ihr WordPress-E-Commerce-Shop beispielsweise mit fachkundigem Support rund um die Uhr ausgestattet.

3. Machen Sie Produktfotos

Sobald Sie Ihre E-Commerce-Website eingerichtet haben, ist es an der Zeit, Ihr Schaufenster mit Produktfotos zu füllen.

Hochwertige Produktfotos sind ein Muss für die Produktseiten Ihres Online-Shops, da Kunden Ihr Produkt nicht persönlich sehen oder berühren können. Wir empfehlen Ihnen außerdem, Produktvideos zu erstellen, um die Funktionsweise Ihrer Produkte zu demonstrieren.

Lesen:  Wie aktiviere ich das dunkle Design automatisch in Windows 11?

Diese Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Starten eines Online-Shops wäre ohne Tipps zur Produktfotografie nicht vollständig:

4. Verfassen Sie überzeugende Produktbeschreibungen

Sie müssen herausfinden, wie Sie effektive Produktbeschreibungen verfassen, wenn Sie lernen, wie man eine Website für den Online-Verkauf erstellt. Überzeugende Produktbeschreibungen ergänzen Produktfotos, um Kunden dazu zu bewegen, Produkte in den Warenkorb zu legen.

Einige Tipps, die Sie beachten sollten:

  • Kennen Sie Ihre Zielgruppe.
  • Führen Sie eine Keyword-Recherche durch.
  • Verwenden “Machtwörter„, die Käufer zum Kauf überzeugen.

5. Bewerben Sie Ihren Online-Shop

Sobald Sie Ihren Online-Shop eröffnet haben, müssen Sie nur noch Ihren E-Commerce-Shop vermarkten, um zu lernen, wie Sie eine Website zum Verkauf von Produkten erstellen.

Bloggen ist nicht die einzige Möglichkeit, dies zu tun. Sie können Ihre Online-Präsenz auch erhöhen, indem Sie Folgendes verwenden:

Wenn es hektisch klingt, mehrere Kanäle zu haben, erstellen Sie eine Strategie für digitale Inhalte, um zu planen, was Sie wo posten.

Abschließende Gedanken: So erstellen Sie eine Website zum Verkaufen: 5 Schritte zum Erfolg

Mit der Vielfalt der verfügbaren Tools war es noch nie so einfach, ein Online-Geschäft und eine eigene Website zu starten.

Wenn Sie die fünf oben genannten Schritte befolgen, ist es ganz einfach zu lernen, wie Sie eine Website zum Verkauf Ihrer Produkte erstellen.

Starten Sie noch heute Ihren E-Commerce-Shop und verkaufen Sie Produkte mit vollständig verwaltetem WooCommerce von Hostinger.