So erkennen Sie, ob ein Online-Marketing-Experte tatsächlich glaubwürdig ist

So erkennen Sie, ob ein Online-Marketing-Experte tatsächlich glaubwürdig ist

Woher wissen Sie, ob jemand seriös ist oder nicht? Es gibt viele Online-Marketing-Experten, die behaupten, sie könnten Ihnen weiterhelfen.

Einige bieten sogar kostenlose Beratungen zu Content-Marketing, E-Mail-Marketing oder SEO-Strategie an. Aber woher wissen Sie, ob diese Leute Ihre Zeit wert sind? Woher wissen Sie, ob sie Ihre digitale Marketingkampagne bewältigen können?

Das Internet ist zu einem großartigen Ort geworden, um mit anderen Menschen in Kontakt zu treten. Viele Menschen greifen mittlerweile über ihre Mobilgeräte auf das Internet zu. Und nach neuesten Erkenntnissen StatistikenDerzeit gibt es weltweit rund 1,18 Milliarden Websites. 17 % dieser Websites sind aktiv, 83 % sind inaktiv.

Es gibt alle möglichen Behauptungen von „SEO-Experten“, „Vordenkern“ und „Bestsellerautoren“, die behaupten, die perfekte Strategie zur Steigerung Ihres Geschäftsergebnisses zu haben. So erkennen Sie einen Betrug.

Als Geschäftsinhaber oder potenzieller Kunde von Suchmaschinenmarketing-Diensten sind Sie möglicherweise schon einmal Opfer schnellredender und zu vereinfachter Verkaufsgespräche oder E-Mails geworden, in denen Möglichkeiten zur „Steigerung Ihres Rankings“ bei Google beworben werden.

Die Einstellung eines digitalen Vermarkters ist eine erhebliche Investition, die sich jedoch auszahlt, wenn Sie einen finden, der Ihre Geschäftsergebnisse steigert. Stellen Sie sicher, dass Sie mit diesen Tipps eine kluge Wahl treffen, wenn Sie einen Online-Vermarkter beauftragen.

Die 9 wichtigsten Dinge, auf die Sie bei der Einstellung eines Online-Vermarkters achten müssenDie 9 wichtigsten Dinge, auf die Sie bei der Einstellung eines Online-Vermarkters achten müssen

Wenn man über die Einstellung eines digitalen Vermarkters nachdenkt, kommen einem möglicherweise viele Gedanken in den Sinn. Sie müssen genau wissen, was Sie von ihnen erwarten und ob sie darin gut sind. Hier sind die neun wichtigsten Dinge, auf die Sie bei der Einstellung eines Online-Vermarkters achten müssen.

1. Bewertungen, Referenzen und Kundenstimmen.Bewertet Referenzen und Kundenstimmen

Holen Sie sich Referenzen. Stellen Sie sicher, dass Sie Referenzen von früheren Kunden einholen. Sie sollten Ihnen eine Liste der Personen geben, die mit ihren Dienstleistungen zufrieden waren.

Stellen Sie sicher, dass sie eine Fallstudien- oder Testimonial-Seite auf ihrer Website haben (falls vorhanden). Man kann davon ausgehen, dass sie mit der bisher geleisteten Arbeit zufrieden sein werden. Bitte fordern Sie Fallstudien und Erfahrungsberichte an, falls noch keine vorhanden sind. Es ist sicherlich besser, selbst greifbare Ergebnisse zu erzielen, als Ihre Zeit oder Ihr Geld für jemanden aufzuwenden, der nicht liefern kann.

Sehen Sie sich die Fallstudien an und analysieren Sie, was sie erreicht haben. Handelt es sich dabei um tatsächliche Geschäftsergebnisse oder sind sie nur vage? Es wäre hilfreich, wenn Sie jemanden hätten, der Ihren Kundenstamm vergrößert, den Traffic steigert und den Gewinn steigert. Suchen Sie nach Fallstudien, da dies der beste Weg ist, einen digitalen Vermarkter zu finden.

Lesen:  Facebook-Werbung vs. Google Adwords: Welches ist das Beste?

Stellen Sie bei der Wahl zwischen der Beauftragung eines Experten oder der Befolgung des Rats Ihrer Mitarbeiter immer sicher, dass deren Qualifikationen mit denen anderer Experten vergleichbar sind, die Sie in derselben Branche konsultiert haben. Auf diese Weise verschwenden Sie keine Zeit und kein Geld mit jemandem, der weder vertrauenswürdig noch qualifiziert ist. Schauen Sie sich also ihre Bewertungen, Referenzen und Kundenstimmen an.

2. Tauchen Sie tief in ihre sozialen Profile ein.Tauchen Sie tief in ihre sozialen Profile ein

Bevor Sie einen Experten für digitales Marketing engagieren, schauen Sie sich dessen Profile an. Schauen Sie sich ihre Social-Media-Profile an.

  • Sind sie in der Online-Community aktiv?
  • Sind sie aktiv und posten sie regelmäßig auf Facebook, X (Twitter), Instagram, LinkedIn oder YouTube?
  • Wie viele Follower haben sie?
  • Was für Beiträge machen sie?
  • Sehen Sie irgendwelche Warnsignale, die darauf hinweisen, dass es sich möglicherweise um Fälschungen handelt?

Sie möchten sicherstellen, dass Sie es mit jemandem zu tun haben, der über eine konsistente Online-Präsenz verfügt.

Fragen Sie sie nach ihrem Social-Media-Managementprozess. So wissen Sie, ob sie mit Ihrer Social-Media-Kampagne zurechtkommen. Eine meiner Lieblingsmethoden, um herauszufinden, ob sie gefälscht sind, besteht darin, auf ihrer X-Seite (Twitter), LinkedIn, Instagram oder Facebook nachzuschauen, welche Art von Inhalten sie veröffentlichen. Veröffentlichen sie viele motivierende Zitate oder teilen sie lustige Memes? Wenn ja, handelt es sich wahrscheinlich um Fälschungen!

3. Qualität, nicht Quantität.

Viele Agenturen für digitales Marketing waren erfolgreich, indem sie trotz ihrer Größe und der Anzahl der Jahre, die sie bereits im Geschäft waren, Marketinglösungen von geringer Qualität und recycelte Beratung anboten. Um die Online-Marketing-Expertise eines Unternehmens im Suchmaschinenmarketing, Videomarketing, Google Analytics oder der digitalen Marketingbranche im Allgemeinen einzuschätzen, müssen Sie tiefer in seine Geschichte eintauchen.

4. Aktiver Branchenverband.

Ein vertrauenswürdiger Online-Marketing-Experte wird wahrscheinlich an der Weiterentwicklung der Branche beteiligt sein. Dies kann bedeuten, dass sie Mitglieder eines lokalen interaktiven Marketingverbandes oder einer nationalen Sektion sind oder sich an größeren Verbandsaktivitäten beteiligen. Sie können nach einem Mitglied suchen und sich beim Verband nach der Mitgliedschaftsdokumentation bei den entsprechenden Branchenverbänden erkundigen.

5. Google sie.

Überprüfen Sie ihre Website. Sieht es professionell aus? Verwenden sie eine gute Vorlage? Gibt es Erfahrungsberichte zufriedener Kunden? Führen sie eine Google Ad-Kampagne durch? Verfügen sie über eine solide Präsenz auf einem digitalen Kanal oder einer Social-Media-Plattform? Haben sie in einer anderen Suchmaschine einen hohen Rang? Dies sind nur einige Dinge, die Ihnen dabei helfen können festzustellen, ob jemand glaubwürdig ist oder nicht.

Der beste Weg, die Online-Präsenz einer Person zu untersuchen, ist mit Google, da es ein vollständiges Bild ihrer Online-Präsenz liefern kann, das über das bloße soziale Profil hinausgeht.

Wenn Sie einen digitalen Vermarkter auswählen, googeln Sie den Namen der Person, suchen Sie nach Forenbeiträgen, Online-Bewertungen und anderen Orten, an denen sie möglicherweise online aktiv ist. Sehen Sie, wo sie in einer Google-Suche nach ihrem Namen ranken. Wenn sie nicht auf Seite eins einer Google-Suche erscheinen, könnte dies ernsthafte Bedenken hinsichtlich der Fähigkeiten des digitalen Vermarkters aufkommen lassen.

Lesen:  So beheben Sie das Problem, dass der Kik-Zufallschat verschwunden ist

6. Achten Sie auf Werte und kulturelle Ausrichtung.Suchen Sie nach Werten und kultureller Ausrichtung

Stellen Sie ihnen Fragen zu Ihrem Unternehmen. Auf diese Weise können Sie besser verstehen, um welche Art von Person es sich handelt. Sie möchten niemanden einstellen, der nichts über Ihre Branche weiß.

Ihre Agentur für digitales Marketing muss mit Ihnen zusammenarbeiten, um eine digitale Marketingstrategie zu entwickeln, mit der Sie vertraut sind und die nicht nicht mit Ihren Werten oder Ihrer Kultur übereinstimmt. Deshalb ist es wichtig, im Vorfeld die Werte und die Kulturausrichtung zu beurteilen. Fragen Sie sie, was sie tun möchten, um Ihrem Unternehmen zum Wachstum zu verhelfen, und wie sie dies tun wollen.

Es gibt Gründe, zweimal darüber nachzudenken, bevor Sie einem Vorschlag zustimmen. Sie empfehlen möglicherweise schädliche Black-Hat-SEO-Praktiken, die Ihnen Probleme mit Google bringen könnten.

Neben der Überprüfung während des Vorstellungsgesprächs, indem Sie werteorientierte Fragen zu Themen stellen, die Ihnen am wichtigsten sind, müssen Sie auch sicherstellen, dass die Zusammenarbeit mit Ihnen ein gewisses Maß an Komfort bietet.

7. Thought-Leadership-Übermittlung.

Wenn Sie vom Unternehmen veröffentlichte Online-Inhalte wie Blogbeiträge, Präsentationen, E-Books, Podcasts oder YouTube-Videos finden, bewerten Sie diese, indem Sie die folgenden Fragen beantworten:

  • Was haben Sie gelernt, das Sie sofort anwenden können? Oder klang es wie alles, was Sie zuvor gehört haben?
  • Enthält es viele unbegründete Ratschläge und allgemeine Meinungen, die auf unbegründeten Informationen basieren?
  • Wie konkret und sachlich war der Ansatz des Strategen oder lieferte er nur vage, unbewiesene Konzepte?

Sie können das Wissen und die Fähigkeiten einer Person beurteilen, indem Sie zuhören und lesen, was der Online-Marketing-Experte sagt.

8. Überprüfen Sie ihr LinkedIn-Netzwerk.Überprüfen Sie ihr LinkedIn-Netzwerk

LinkedIn ist eine soziale Plattform, die Sie mit besonderer Sorgfalt analysieren sollten, da digitale Vermarkter ihre Erfahrungen gerne auf dieser Plattform präsentieren.

Eine wichtige Funktion von LinkedIn besteht darin, die Verbindungen Ihrer Verbindung anzuzeigen. Dadurch erfahren Sie, welche Art von Netzwerk Ihr zukünftiger digitaler Vermarkter im Laufe seiner Karriere aufgebaut hat.

Bauen sie aktiv ein Netzwerk von Gleichgesinnten im digitalen Bereich auf, das sie dazu herausfordert, ihren digitalen Marketingservice oder ihr Social-Media-Marketing zu verbessern und unweigerlich ein gutes Licht auf Ihr Unternehmen wirft?

Wenn Sie bemerken, dass es sich bei den meisten ihrer Kontakte um Studienfreunde und Familienangehörige handelt, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass sie noch nicht allzu viel Erfahrung in der Branche haben. Das ist vielleicht keine schlechte Sache, aber zumindest gehen Sie in die Beziehung und wissen, worauf Sie sich einlassen.

Neben ihren Verbindungen können Sie auch ihre anderen Profilelemente sehen, wie etwa ihren Bildungshintergrund und ihre Berufserfahrung. Hat sie jemand auf LinkedIn empfohlen? Sind diese Empfehlungen in der Branche glaubwürdig?

Mit der LinkedIn-Empfehlungsfunktion können Sie sehen, was Kunden und Kollegen über einen Vermarkter sagen. Die LinkedIn-Empfehlungsfunktion zeigt nicht nur ihre Marketingexpertise, sondern kann Ihnen auch dabei helfen, festzustellen, ob sie für die Stelle geeignet sind und wie wettbewerbsfähig ihre Honorare sind.

Lesen:  [6 Easy Steps] So fügen Sie Venmo eine Geschenkkarte hinzu

9. Lesen Sie alles sorgfältig durch.

Lesen Sie immer die Allgemeinen Geschäftsbedingungen durch, bevor Sie unterschreiben. Lesen Sie alles sorgfältig durch. Möglicherweise gibt es versteckte Gebühren oder andere Bestimmungen, von denen Sie nicht wussten, dass sie existieren. Zahlen Sie nicht, bis alles unterschrieben ist! Sobald Sie den Vertrag unterschrieben haben, gibt es keinen Grund mehr, ihn zu kündigen.

Abschluss

Wie Sie oben gelesen haben, gibt es viele Möglichkeiten, einen seriösen Online-Marketing-Experten zu identifizieren. Eine Möglichkeit besteht darin, sich ihre Referenzen anzusehen. Wenn sie beispielsweise einen Abschluss in Marketing oder Werbung haben, verfügen sie wahrscheinlich über einige Erfahrung. Eine weitere zu berücksichtigende Sache ist ihr Ruf. Schauen Sie sich ihre früheren Kunden an und sehen Sie, ob sie positive Erfahrungen gemacht haben. Stellen Sie ihnen abschließend Fragen zu ihren Dienstleistungen. Sie sollten sie bedenkenlos beantworten können.

Ich weiß nicht, wie es dir geht, aber ich liebe es, neue Dinge zu lernen. Das ist es, was ich tue. Wenn ich in diesem Leben zwei Dinge weiß, liebe ich es, etwas über digitales Marketing zu lernen und möchte Ergebnisse, die diesem Lernen entsprechen. Ich muss sehen, wie gut eine Strategie geklappt hat. Wenn Sie sich andererseits ständig einreden, dass Sie nicht wissen, wie man digitale Vermarkter anstellt, und dass jeder, der behauptet, ein Experte zu sein, sofort als arroganter Betrüger abgetan werden sollte, dann sabotieren Sie Ihr Unternehmen.

Wenn Sie möchten, dass Ihr Unternehmen online erfolgreich ist, benötigen Sie einen Experten für digitales Marketing, der Sie unterstützt. Ich hoffe, dieser Artikel hat Ihnen geholfen zu erfahren, wie Sie einen Online-Marketing-Experten engagieren können, um Ihre Geschäftsergebnisse zu erzielen. Wenn Sie weitere Hilfe benötigen, vereinbaren Sie einen Beratungstermin. Ich helfe Ihnen gerne weiter.

Zusammenfassend lässt sich sagen: Wenn Sie einen Manager oder Marketingprofi für digitales Marketing einstellen möchten, ist es wichtig, jemanden mit Erfahrung im Online-Marketing einzustellen. Und wenn Sie sich fragen, ob ein Experte glaubwürdig ist, schauen Sie sich die oben genannten Tipps an, um das herauszufinden.

Quellen: Entrepreneur.com | Flypchart.co

In Verbindung stehende Artikel)

  • Die Rolle von Kundenbewertungen im Online-Reputationsmanagement
  • SEO-Mythen, an die Sie im Jahr 2023 nicht mehr glauben sollten
  • Fragen, die Sie bei der Einstellung eines Social-Media-Managers stellen sollten
  • Finden Sie heraus, ob Ihre Website für SEO geeignet ist
  • PPC oder SEO – was brauchen Sie?
  • Mythen über SEO, die Sie nicht mehr glauben sollten
  • Top 10 legitime Online-Geschäftsmöglichkeiten in Nigeria
  • Warum SEO für Geschäftsinhaber wichtig ist
  • So wählen Sie das beste SEO-Unternehmen in Nigeria aus