Sind soziale Signale für SEO immer noch wichtig?

Sind soziale Signale für SEO immer noch wichtig?

Die Komplexität von SEO hat im Laufe der Zeit zugenommen, und einige Experten vermuten, dass soziale Signale eine Rolle bei der Bestimmung des Rankings einer Website bei Google spielen. Die Bedeutung dieser Signale für SEO bleibt ein Diskussionsthema.

Social-Media-Sites, darunter Facebook, X (Twitter) und LinkedIn, spielen eine immer wichtigere Rolle in der menschlichen Kommunikation und im Geschäftsleben und bieten eine wertvolle Plattform für die Kundenbindung.

Soziale Signale können sowohl Vor- als auch Nachteile für die SEO Ihrer Website haben. Eine ordnungsgemäße Verwaltung ist entscheidend, um negative Auswirkungen auf Ihre organischen Rankings zu vermeiden. In diesem Artikel wird die Bedeutung sozialer Signale für SEO untersucht und Strategien für deren Nutzung zur Verbesserung Ihres Rankings vorgestellt.

Google hat erklärt, dass soziale Signale keinen direkten Einfluss auf das Ranking haben und nicht Teil seines Ranking-Algorithmus sind. Einige Marketingexperten glauben jedoch, dass soziale Signale mit höheren Suchmaschinen-Rankings verbunden sind. Sie schlagen vor, dass Unternehmen über eine solide Social-Media-Strategie verfügen sollten, bevor sie ein Social-Media-Konto erstellen oder einen Social-Media-Beitrag verfassen. Aber was genau sind soziale Signale?

Was sind soziale Signale?soziale Signale

Soziale Signale im Kontext von Suchmaschinenbegriffen beziehen sich auf die Sichtbarkeit einer Webseite auf Social-Media-Plattformen basierend auf verschiedenen Aktivitäten.

  • Die Anzahl der Facebook-Likes und -Shares, die eine Seite oder ein Beitrag erhält.
  • Erwähnungen Ihrer Marke auf X (Twitter).
  • Die Kommentare zu Blogartikeln über sich selbst.
  • Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung kann in YouTube-Videos präsentiert werden.
  • LinkedIn-Empfehlungen.
  • Verfolgen Sie Check-ins an Ihrem Unternehmensstandort mit Foursquare.
  • StumbleUpon/Mix-Lesezeichen.
  • Digg Diggs; usw.

Nach Ansicht einiger Experten können Social Shares und andere Aktivitäten auf sozialen Plattformen möglicherweise das organische Suchranking einer Seite verbessern, da sie von Suchmaschinen möglicherweise als eine Form der Zitierung wahrgenommen werden.

Soziale Medien dienen mehreren Zwecken, darunter Nachrichtenübermittlung, Akquise und Beziehungsaufbau. SEO-Experten haben ausführlich über die Auswirkungen eingehender Links aus sozialen Medien auf SEO-Rankings diskutiert.

Um soziale Kanäle effektiv in Ihrem Marketing-Mix zu nutzen, erstellen Sie relevante Inhalte. Soziale Medien sind eine großartige Möglichkeit, Ihr Unternehmen zu vermarkten. Spammen Sie Benutzer jedoch nicht mit einer übermäßigen Menge minderwertiger Inhalte. Dies wird sich schnell bemerkbar machen, und die Benutzer werden es nicht zu schätzen wissen.

Sind soziale Signale ein Rankingfaktor bei der Suche?Ranking-Konzept

Der Suchalgorithmus von Google nutzt soziale Signale nicht direkt. Soziale Signale sind lediglich hilfreich, um das Benutzererlebnis während einer Suche zu verbessern. Viele Follower zu haben bedeutet jedoch nicht, dass man besser im Ranking landet. X (Twitter) hat Marken dabei geholfen, an Sichtbarkeit zu gewinnen, wie verschiedene Beispiele zeigen.

Lesen:  Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für die Migration von Shopify zu WooCommerce

Marketingexperten haben die Theorie aufgestellt, dass Suchmaschinen soziale Signale verwenden, um die Wahrnehmung und Interaktion der Benutzer mit Webseiten auf verschiedenen sozialen Plattformen wie Facebook, X (Twitter), LinkedIn, Reddit, Medium und anderen zu messen. Diese Signale werden aus Nutzerfeedback auf Social-Media-Kanälen abgeleitet.

Laut einer von Moz durchgeführten Studie besteht ein Zusammenhang zwischen höherem Traffic und erhöhtem Engagement bei verbesserten Suchmaschinen-Rankings. Daher kann die Verbesserung der Sichtbarkeit und des Traffics des Inhalts einer Website zu einer besseren Leistung bei Google-Suchen führen, unabhängig von der Quelle des Traffics der Website.

Die Qualität Ihrer Inhalte hängt direkt vom Grad der Social-Media-Interaktionen und dem sozialen Engagement ab, das sie erhalten. Darüber hinaus spielen Links und soziale Signale eine Rolle bei der Bestimmung Ihres Rankings auf den Ergebnisseiten der Suchmaschinen (SERPS). Dies unterstreicht die Bedeutung sozialer Aktivitäten für Rankings, da Google das Verlinken als soziale Aktivität betrachtet.

Wenn man über SEO nachdenkt, ist es wichtig zu beachten, dass Social-Media-Links als glaubwürdige Backlinks angesehen werden können, die sich möglicherweise auf das Ranking einer Seite auswirken. Daher ist es von entscheidender Bedeutung, die Einbeziehung von Social-Media-Suchmaschinen in SEO-Strategien zu verstehen und zu priorisieren.

Soziale Signale könnten sich möglicherweise in Zukunft auf Suchrankings auswirken und Marken dazu veranlassen, sich im Rahmen ihrer SEO-Strategie auf den Aufbau ihrer sozialen Präsenz und Autorität auf wichtigen sozialen Plattformen zu konzentrieren. Während sich Googles Haltung zu sozialen Signalen möglicherweise geändert hat, hat Bing konsequent Social-Media-Signale in seine Suchmaschinenalgorithmen integriert.

Verwendet Google soziale Signale, um den Content-Rang zu bestimmen?Inhalt

Bei Gesprächen mit SEO-kundigen Unternehmern werden häufig Fragen nach den indirekten Auswirkungen von Social Media auf SEO gestellt.

Der Algorithmus von Google wird geheim gehalten, daher ist es unmöglich zu wissen, welche Faktoren beim Ranking berücksichtigt werden. Allerdings geht man davon aus, dass Social Media kein direkter Rankingfaktor ist. Die Anzahl der Retweets, die Ihr Beitrag erhält, hat keinen Einfluss auf sein Ranking in den SERPs. Dies überrascht viele, die davon ausgegangen sind, dass soziale Signale berücksichtigt werden, um die Vertrauenswürdigkeit und Qualität einer Marke anzuzeigen.

Soziale Signale können von Vorteil sein, aber sich auf sie als Hauptfaktor im Google-Algorithmus zu verlassen, bedeutet, auf Daten von Drittanbietern angewiesen zu sein. Dies könnte zu einer riskanten Situation führen, da der Bau eines Fundaments auf fremdem Grundstück nicht ratsam ist. Google erkennt die zunehmende Bedeutung sozialer Medien für Suchrankings an und hat mit X (Twitter) zusammengearbeitet, um Tweets in Suchergebnisse einzubeziehen.

Es ist wichtig zu beachten, dass es keinen offensichtlichen Zusammenhang zwischen Social-Media-Engagement und Ranking gibt.

Lesen:  Die Rolle von Kundenbewertungen im Online-Reputationsmanagement

Der Artikel schlägt vor, dass soziale Signale nicht als direktes Ranking-Signal für kurzfristige Vorteile, sondern als langfristige Strategie betrachtet werden sollten.

Ist SEO im Jahr 2023 noch relevant?Weiße und schwarze Beschilderung auf einem Holztisch

SEO verändert sich ständig und es entstehen täglich neue Trends. Um an der Spitze zu bleiben, ist es wichtig, mit diesen Veränderungen Schritt zu halten und sich entsprechend anzupassen. Trotz der Veränderungen bleibt der Linkaufbau ein konstanter Faktor im SEO. Die effektivsten Möglichkeiten, Links zu erhalten, sind heute dieselben wie vor Jahren.

Um den organischen Traffic von seriösen Websites zu steigern, sollten Sie vorrangig Links von diesen Websites erhalten. Die konsequente Umsetzung dieser Strategie wird zu gegebener Zeit zu positiven Ergebnissen führen.

Ist SEO tot? Nein, aber es muss aktualisiert werden. Content-Marketing ist heutzutage die beste Methode. Dank der Fortschritte in der digitalen Technologie verfügen Unternehmen über die Werkzeuge, um wertvolle Inhalte in großem Maßstab zu erstellen.

Unternehmen können diese Tools nutzen, um hochwertige Inhalte zu generieren und Artikel online zu verbreiten, anstatt viel Zeit für die Erstellung von Blogbeiträgen, Videos, Infografiken, Pressemitteilungen und Bild-Uploads aufzuwenden. Diese Inhaltsformen können nachweislich schneller Aufmerksamkeit erregen als herkömmliche Werbemethoden.

Da heutzutage jeder ein Smartphone nutzt, ist es außerdem sinnvoll, Ihre Website für mobile Benutzer zu optimieren. Immerhin, laut Statista, Mobilgeräte machen etwa die Hälfte des weltweiten Web-Verkehrs aus. Im ersten Quartal 2021 generierten mobile Geräte (ohne Tablets) 54,8 % des weltweiten Website-Traffics, was seit Anfang 2017 etwa 50 % entspricht.

Wie wirken sich soziale Medien auf SEO aus?SEO-Ranking-Faktoren

Soziale Medien haben einen erheblichen Einfluss auf SEO. Es stehen viele Plattformen zur Verfügung, um mit Ihrer Zielgruppe in Kontakt zu treten. Sie können soziale Medien nutzen, um Leads zu generieren, Verkaufskonvertierungen zu steigern, den Kundenservice zu verbessern und das Verbraucherverhalten besser zu verstehen. Das Posten von Links von sozialen Websites zu Ihrem Blogbeitrag wird Ihnen nicht dabei helfen, diese Ziele zu erreichen. Am besten optimieren Sie jeden Inhalt, den Sie teilen, für maximales Engagement.

Es stehen zahlreiche Online-Ressourcen zur Verfügung, um mehr über die Optimierung der Social-Media-Präsenz zu erfahren. Hier sind zunächst drei Empfehlungen.

  • Youtube
  • Facebook
  • X (Twitter)

Die Optimierung von Social-Media-Beiträgen und -Profilen mit relevanten Schlüsselwörtern kann Auswirkungen auf die Suchmaschinenoptimierung haben.

Semrush hat herausgefunden, dass soziale Medien keinen direkten Einfluss auf das SEO-Ranking haben. Allerdings kann das Teilen von Links auf sozialen Plattformen die Markensichtbarkeit erhöhen, was sich auf sechs Arten auf die Suchmaschinenoptimierung auswirken kann.

  • Umfangreiche Inhaltsverteilung
  • Erhöhen Sie die Langlebigkeit Ihrer Beiträge.
  • Verbessern Sie die Online-Präsenz und steigern Sie den Suchmaschinenverkehr durch organische Methoden.
  • Erhöhen Sie die Markenbekanntheit.
  • Verbessern Sie den Ruf Ihrer Marke
  • Dies kann die lokale Suchmaschinenoptimierung verbessern.
Lesen:  So fügen Sie Happy Addons für Elementor in WordPress hinzu und richten sie ein

Es ist wichtig, diese sechs Richtlinien zu verstehen, aber noch wichtiger ist es, sie in Ihren Social-Media-Marketinginhalten umzusetzen. Soziale Medien können Ihrem Unternehmen von Nutzen sein, insbesondere bei der Generierung von Leads und Verkäufen.

Es ist wichtig zu beachten, dass Social-Media-Profile und YouTube-Videos in den Suchergebnissen erscheinen können, was die Bedeutung von Social Shares hervorhebt, insbesondere wenn es sich um eine einflussreiche Social-Media-Persönlichkeit handelt.

Social-Media-Plattformen können auch als Suchmaschinen mit umfangreichen Suchfunktionen fungieren. Einzelpersonen können Ihr soziales Profil, Ihre Seite oder Ihre Inhalte über Social-Media-Suchen sehen.

Verwendet Google soziale Signale, um den Rang zu bestimmen?

Soziale Signale wie Likes, Shares, Kommentare und Klicks werden von Google bei der Ermittlung des Suchrankings berücksichtigt. Ein direkter Zusammenhang zwischen sozialer Aktivität und höherem Ranking ist jedoch nicht garantiert. Wichtiger ist die Relevanz. Viele Follower zu haben ist von Vorteil, wenn echte Menschen mit Ihren Inhalten interagieren. Es ist besser, weniger Follower zu haben, die sich mit Ihren Inhalten beschäftigen, als viele, die dies nicht tun.

Sollte die Teilnahme an sozialen Medien unter Berücksichtigung von SEO erfolgen?

Die Teilnahme an sozialen Medien kann Ihnen helfen, mit potenziellen Kunden in Kontakt zu treten. Ihr Hauptziel sollte jedoch darin bestehen, mit Ihrem Publikum in Kontakt zu treten und Ihre Marke zu humanisieren, und nicht darin, Ihre SEO zu verbessern. Die Verbesserung des Kundenerlebnisses und -services sollte bei der Nutzung sozialer Medien oberste Priorität haben.

Um die Suchmaschinenoptimierung Ihrer Website zu verbessern, empfiehlt es sich, sich in sozialen Medien zu engagieren. Einige Fachleute meinen, dass Plattformen wie LinkedIn und Pinterest SEO-Strategien verbessern können.

Abschluss

Während soziale Medien weiterhin eine Rolle bei der Suchmaschinenoptimierung spielen, reicht es nicht mehr aus, nur Links zu Ihrer Website zu teilen. Es ist notwendig, mit Ihrem Publikum zu interagieren und Verbindungen herzustellen, damit es Ihre Social-Media-Inhalte teilen kann.

Vereinbaren Sie einen Beratungstermin mit uns, wenn Sie Hilfe bei SEO oder Social-Media-Marketing benötigen. Ich biete einstündige Einzel-Intensivsitzungen an. Während der Sitzung beantworte ich alle Ihre Fragen zum Thema digitales Marketing. Bitte teilen Sie diesen Beitrag, wenn Sie ihn hilfreich fanden. Danke schön.

In Verbindung stehende Artikel)

  • SEO-Mythen, an die Sie im Jahr 2023 nicht mehr glauben sollten
  • So integrieren Sie Content-Marketing und SEO
  • Digitale Marketingtrends für das Wachstum Ihres Unternehmens