Online Marketing, Gadgets, Affiliate, Verdienen Sie Geld mit Ihren Blogs

Pixel 8 Pro hat ein flaches Display und einen mysteriösen Kamerasensor

Hinweis: Der folgende Artikel hilft Ihnen dabei: Pixel 8 Pro hat ein flaches Display und einen mysteriösen Kamerasensor

Pixel 8 Pro hat ein flaches Display und einen mysteriösen Kamerasensor

Foto von OnLeaks und SmartPrix

Google kann seine kommenden Telefone dieses Mal scheinbar nicht im Schatten halten. Nach einem Pixel 7a-Leck letzte Woche sind nun Renderings des Pixel 8 Pro aufgetaucht, die das Telefon mit einem flachen Display und einem neuen Kamerasensor auf der Rückseite im mittlerweile etablierten Kameravisier im Pixel-Stil auf der Rückseite zeigen.

Twitter-Tippgeber OnLeaks Und SmartPrix haben Pixel 8 Pro-Renderings aus CAD-basierten Leaks gezeigt, die ein Design zeigen, das verblüffende Ähnlichkeit mit der Pixel 7-Reihe aufweist. Allerdings ist nicht alles gleich. Zunächst einmal scheint das Pixel 8 Pro auf den gebogenen Bildschirm verzichtet zu haben, was den Nutzern nicht gerade gefiel, zusätzlich zu den scheinbar dünneren Rändern. Die Displaygröße bleibt bei wenig überraschenden 6,52 Zoll.

Das Vorhandensein eines zusätzlichen Sensors am Kameravisier hat jedoch alle überrascht. Während das Telefon angeblich über das gleiche Dreifachkamerasystem wie die Pixel 6- und 7-Reihe verfügt, befindet sich unter dem Blitz ein zusätzlicher Sensor. Der genaue Zweck dieses Sensors ist derzeit nicht bekannt, aber seine Positionierung lässt darauf schließen, dass es sich um ein besseres Autofokussystem ähnlich dem Galaxy S23 Ultra oder sogar um einen LiDAR-Sensor handeln könnte, wie er in der iPhone Pro-Reihe zu sehen ist.

Wir müssen warten, bis das Telefon auf den Markt kommt, um genau zu wissen, was das ist, insbesondere wenn man bedenkt, dass es sich neben den oben genannten Spekulationen auch nur um einen Makro- oder Tiefensensor handeln könnte, wie er heutzutage bei vielen Telefonen zu sehen ist. Dieser Sensor fehlt auch beim kleineren und einfacheren Non-Pro-Pixel 8. OnLeaks hat auch ein Rendering des kleineren Pixels auf Twitter gepostet und ihm scheint eindeutig die dritte Kamera und der mysteriöse Sensor zu fehlen.

Lesen:  Warum brauchen Sie einen Berater für Unternehmenswachstum?

Die Wahrscheinlichkeit, dass es sich um einen Makrosensor handelt, ist definitiv höher, wenn man bedenkt, wie gut Googles Porträtmodus und die Computerfotografie insgesamt sind, wenn es darum geht, künstliches Bokeh in Fotos zu erzeugen. Ein Tiefensensor ist nicht unbedingt erforderlich, auch beim neuesten Pixel-Handy, aber wir müssen abwarten, was Google hier getan hat.

Das Telefon wird voraussichtlich auf der Google I/O 2023 zusammen mit dem regulären Pixel 8 und Pixel 7a mit dem Tensor G3 SoC der nächsten Generation vorgestellt, dem maßgeschneiderten Silizium von Google, das ausschließlich in der Pixel-Reihe verwendet wird. Die Gesamtabmessungen des Telefons betragen 162,6 x 76,5 x 8,7 mm, was darauf hindeutet, dass es etwas kleiner als das Pixel 7 Pro sein wird.

In den Nachrichten: Microsoft behebt im März-Update zwei aktiv ausgenutzte 0-Tage-Fehler