Mobile E-Commerce-App vs. Website: Welche Lösung ist im Jahr 2024 die bessere?

Mobile E-Commerce-App vs. Website: Welche Lösung ist im Jahr 2023 die bessere?

Die E-Commerce-Branche boomt nach den Auswirkungen der Covid-19-Pandemie, da eine große Anzahl von Einzelhändlern auf Online-Einkäufe setzt, um physische Besuche zu vermeiden und ihren Kunden Flexibilität zu bieten. Außerdem sind im Jahr 2021 viele E-Commerce-Start-ups entstanden, um die traditionellen Methoden zu ersetzen.

Sie können sich das exponentielle Wachstum des E-Commerce-Marktes in der folgenden Grafik ansehen, die von veröffentlicht wurde Rakuten Intelligence während Coronavirus-Ausbruch.

Wenn Sie also in die E-Commerce-Branche einsteigen, stehen Ihnen zwei optimale Lösungen zur Verfügung: die Entwicklung einer E-Commerce-Website und einer mobilen E-Commerce-Anwendung.

Grundlegendes Verständnis der E-Commerce-Website und der mobilen Anwendung

Eine E-Commerce-Website besteht aus einem Domainnamen, auf den jeder zugreifen kann, der über eine Internetverbindung verfügt, während die mobile Anwendung auf mobilen Geräten unter zwei gängigen Betriebssystemen läuft – Android und iOS. Der Benutzer muss jedoch Ihre Anwendung herunterladen, um Ihre Produkte zu durchsuchen und einen Kauf zu tätigen.

Da die Nutzung von Mobiltelefonen rasant zunimmt und Untersuchungen zufolge 70 % der Menschen nutzen mobile Geräte für Online-Einkäufe.

Es stellt sich also die Frage: Welche Lösung ist die bessere für Ihren E-Commerce-Shop? Mobile App oder Website?

Nun, leider gibt es darauf keine pauschale Antwort, es hängt stark von verschiedenen Parametern wie Ihren Geschäftszielen ab. Budget, Zielgruppe und Art des Unternehmens.

Die meisten der beliebten E-Commerce-Giganten wie Amazon, eBay und Flipkart konzentrieren sich auf beide Strategien – mobile App und Website. Dies ist jedoch nicht für jedes Unternehmen möglich, da die Kosten, der Zeitplan und die Arbeitskräfte begrenzt sind und sie sich daher mit einer Mittellösung zufrieden geben müssen.

Lesen:  Was sind SEO-Inhalte?

Vor diesem Hintergrund analysieren wir beide Optionen in den folgenden aufgeführten Parametern und geben jeweils den Gewinner bekannt.

Kosten und Zeitplan

Normalerweise sind die Kosten und der Zeitaufwand für die Entwicklung einer mobilen E-Commerce-Anwendung, die sowohl mit iOS- als auch Android-Geräten kompatibel ist, deutlich höher als für die Erstellung einer E-Commerce-Website.

Dies trifft in hohem Maße zu, da mehrere CMS-Optionen verfügbar sind, die vorgefertigte exklusive E-Commerce-Themen und Plugins wie z. B. bieten Shopify, WooCommerce, BigCommerce Und Magento. Sie können Ihnen nicht nur kostengünstige Lösungen anbieten, sondern Ihre Website auch innerhalb einer Woche oder sogar weniger entwickeln.

Gewinner – E-Commerce-Website

Personalisierte Benutzererfahrung

Nun, das Benutzererlebnis mag unwichtig erscheinen, aber es spielt eine entscheidende Rolle bei der Kundenbindung. Das Versäumnis, den richtigen Call-to-Action bereitzustellen, und nicht identifizierte Fehler haben negative Auswirkungen, und da im E-Commerce-Prozess viele Transaktionen involviert sind, kann dies zu kritischen Problemen führen.

Benutzer tolerieren es möglicherweise zum ersten Mal, aber schlechte UX führt letztendlich dazu, dass Benutzer Ihre Website meiden oder Ihre E-Commerce-Anwendung löschen. Und niemand möchte seine hart verdienten treuen Kunden verlieren.

Kommen wir nun zur Sache: E-Commerce-Websites bieten zwar ein gutes Benutzererlebnis, aber wenn es darum geht Wenn es darum geht, Dinge zu personalisieren, gibt es nichts Besseres als eine Bewerbung. Denn dort interagieren Sie rund um die Uhr mit Ihren Benutzern.

Exklusive Anzeigen, Benachrichtigungen, Angebote, Gutscheine oder Rubbellose, schnelle Auftragsverfolgung, erhöhte Sicherheit und vieles mehr stehen ihnen mit superschneller Geschwindigkeit zur Verfügung, im Gegensatz zu Websites, bei denen sie den Browser öffnen, eine URL eingeben und sich anmelden müssen.

Lesen:  20 gängige SSH-Befehle, die Sie heute verwenden sollten

Gewinner – E-Commerce-Mobilanwendung

Suchmaschinenoptimierung

Wer liebt nicht den kostenlosen organischen Traffic? Dies ist der Bereich, den die mobile E-Commerce-Anwendung völlig außer Acht lässt.

Die Optimierung Ihrer E-Commerce-Website für Google und andere Suchmaschinen wird enormen Traffic generieren und verschiedene Content-Marketing-Strategien werden Ihre Reichweite und Markenbekanntheit steigern.

Heutzutage optimieren Unternehmen ihre Anwendungsbeschreibung und ihren Namen, um in den App-Store-Suchergebnissen gute Platzierungen zu erzielen, was auch als Anwendungs-SEO oder Anwendungs-SEO bekannt ist ASO (App-Store-Optimierung). Dennoch kommt es nicht einmal annähernd an die Art und Weise heran, wie Sie es mit Ihrer Website machen – Inhalte optimieren, Titel, Header-Tags usw. jeder einzelnen Seite.

Daher wird die Beauftragung eines SEO-Expertenteams einen lukrativen ROI für Ihr E-Commerce-Geschäft erzielen.

Gewinner – E-Commerce-Website

Offline-Benutzerfreundlichkeit

Haben Sie jemals an Ihre Benutzer gedacht, wenn diese nicht mit dem Internet verbunden sind?

Websites helfen hier vielleicht nicht weiter, aber mobile Anwendungen haben die Möglichkeit, Daten auf dem Gerät des Benutzers zu speichern, auf die jederzeit zugegriffen werden kann.

Obwohl nicht alle Daten gespeichert werden, können sie einige wichtige Informationen über kürzlich durchsuchte Produkte, Bestellnummern und Rechnungen enthalten, die oft sehr hilfreich sein können.

Gewinner – E-Commerce-Mobilanwendung

Werbung und Marketing

Um Ihren Umsatz zu steigern, ist es wirklich wichtig, diesen Faktor im Auge zu behalten. Sie können Ihre Produkte und Dienstleistungen jedoch auf vielen Social-Media-Plattformen und anderen digitalen Kanälen vermarkten, die Benutzer auch auf Ihre E-Commerce-Website und mobile App weiterleiten.

Sie sollten jedoch bedenken, dass Menschen dazu neigen, die Installation zufälliger mobiler Anwendungen zu vermeiden, es sei denn, es gibt etwas wirklich Faszinierendes.

Lesen:  SEO-basiertes Website-Design

Auf der anderen Seite können sie im Falle einer Website mit wenigen Klicks einen Kauf tätigen, anstatt auf den Download der App warten zu müssen.

Gewinner – E-Commerce-Website

Wartung

Von regelmäßigen Sicherheitsüberprüfungen bis hin zur Aktualisierung über die neuesten Technologietrends und Prozesse zur Inhaltsverfeinerung ist viel mehr Wartungsaufwand erforderlich, um Ihre E-Commerce-Website oder mobile App auf dem neuesten Stand zu halten.

Sie können einen erfahrenen Webentwickler ernennen oder Freiberufler um Ihre E-Commerce-Website von A bis Z zu pflegen. Für mobile Anwendungen müssen Sie jedoch zwei verschiedene native Entwickler einstellen – Android und iOS.

Und mit den neuesten plattformübergreifenden Technologien wie Flutter und React Native können Sie möglicherweise zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen und so erheblich Kosten sparen.

Ergebnis – Unentschieden

Abschluss

E-Commerce-Websites sind wirklich wichtig für eine Online-Präsenz, während mobile Anwendungen ein erstaunliches, personalisiertes Benutzererlebnis in rasanter Geschwindigkeit bieten. Wir empfehlen, beides zu haben, damit Ihnen keine wichtigen Parameter entgehen.

Wenn Ihr Budget jedoch begrenzt ist und Sie nach einer geeigneten Lösung suchen, müssen Sie viele wichtige Faktoren und datengesteuerte Statistiken berücksichtigen.

Wenn Sie also immer noch verwirrt sind, können Sie uns erreichen und eine kostenlose Beratung buchen. Wir bieten eine maßgeschneiderte E-Commerce-Lösung, nachdem wir die Bedürfnisse und Anforderungen Ihres Unternehmens verstanden haben.