Online Marketing, Gadgets, Affiliate, Verdienen Sie Geld mit Ihren Blogs

Ein Überblick über Omnichannel-E-Commerce

Hinweis: Der folgende Artikel hilft Ihnen dabei: Ein Überblick über Omnichannel-E-Commerce

Ein Überblick über Omnichannel-E-Commerce

Mehrkanalig. Omnichannel. Über E-Commerce-Strategien zu sprechen klingt manchmal wie der Kauf von Kabelfernsehpaketen. Aber was ist Omnichannel-E-Commerce?

In diesem Beitrag erklären wir, was Omnichannel-E-Commerce ist, wie er sich vom Multichannel unterscheidet und warum und wie man eine erfolgreiche Omnichannel-Strategie entwickelt.

Was ist Omnichannel-E-Commerce?

Omnichannel-E-Commerce konzentriert sich auf die Bereitstellung eines nahtlosen Einkaufserlebnisses über alle Kanäle und Geräte hinweg. Ganz gleich, ob der Kunde am Computer, am Telefon oder in einem Ladengeschäft einkauft, er erhält das gleiche Qualitätserlebnis.

Unternehmen, die einen Omnichannel-E-Commerce implementieren, möchten einen isolierten Ansatz überwinden, der jeden Kanal unterschiedlich als eigenständige Einheit behandelt. Omnichannel zielt darauf ab, dass alle Ihre Vertriebskanäle zusammenarbeiten.

Ein Käufer probiert beispielsweise Jeans in einem Geschäft an und nutzt die App des Geschäfts, um zu sehen, welche anderen Waschungen verfügbar sind. Scan-and-Go-Funktionen, die es Kunden ermöglichen, in einer App zu bezahlen und die Kasse im Geschäft zu umgehen, veranschaulichen auch, wie digitale und stationäre Kanäle zusammenarbeiten können.

Was ist der Unterschied zwischen Omnichannel- und Multichannel-E-Commerce?

Die Begriffe Multichannel und Omnichannel werden manchmal synonym verwendet, sie unterscheiden sich jedoch geringfügig. Unter Multichannel versteht man den Verkauf von Produkten über mehrere Kanäle. Omnichannel zielt darauf ab, auf allen Ihren Kanälen das gleiche Kunden- und Kauferlebnis zu schaffen.

Multichannel ist fragmentierter

Unternehmen, die Multichannel-E-Commerce nutzen, verkaufen möglicherweise auf einer Website, auf einem Marktplatz wie Amazon und in traditionellen stationären Geschäften. Aber jeder Kanal hat sein eigenes Erlebnis und sie sind nicht miteinander verbunden.

Lesen:  So steigern Sie den Online-Umsatz in Ihrem E-Commerce-Shop

Beispielsweise zeigen Websites, die einen fragmentierten Multichannel-Ansatz verwenden, möglicherweise nur den in einem Lager verfügbaren Bestand an und nicht den, der in örtlichen Geschäften verfügbar ist.

Omnichannel ist stärker auf das Kundenerlebnis ausgerichtet

Omnichannel vereint alle Ihre Vertriebskanäle, sodass Kunden bequem einkaufen können. Mit der richtigen Omnichannel-Strategie sollte jeder Vertriebskanal unterstützen und zusammenarbeiten, um die Wünsche des Kunden zu erfüllen.

Vorteile von Omnichannel-E-Commerce

Omnichannel-E-Commerce erfüllt die Erwartungen der Kunden und bietet gleichzeitig Vorteile für das Unternehmen. Schauen wir uns einige der wichtigsten Vorteile des Omnichannel-E-Commerce an.

Verbessertes Kundenerlebnis

Käufer gehen in ein Geschäft und kaufen grundlegende Dinge wie Socken oder Erdnussbutter, ohne viel Recherche durchzuführen. Doch bei den meisten anderen Produkten beginnt das Einkaufserlebnis schon lange bevor der Kunde das Geschäft betritt.

Die meisten Kunden nutzen verschiedene Kanäle für die Recherche und den Kauf von Produkten. Eine Omnichannel-Strategie ermöglicht es einem Unternehmen, Kunden in jedem Schritt ihrer Kaufreise zu erreichen.

Mehr treue Kunden

Das einheitliche Erlebnis von Omnichannel fördert ein großes Gefühl der Loyalität bei den Kunden. Wenn Sie Ihre Marke und exzellenten Service an jedem Kundenkontaktpunkt und Vertriebskanal miteinander verknüpfen können, ist es wahrscheinlicher, dass Kunden bleiben.

Umsetzbare Käufereinblicke

Durch die Vereinheitlichung Ihrer Vertriebskanäle und Ihres Kundenerlebnisses können Sie die Einkaufsgewohnheiten und Suchanfragen Ihrer Kunden verfolgen. Sie können diese erweiterten Verkaufsdaten nutzen, um personalisiertere Marketingkampagnen und Produktempfehlungen bereitzustellen.

Die Erkenntnisse können auch Klarheit darüber schaffen, welche neuen Produkte sich am besten verkaufen könnten. Diese Erkenntnisse sind im E-Commerce besonders wertvoll für Unternehmer, die gerade erst ihr Unternehmen gründen.

Höhere Ausgaben pro Kunde

Omnichannel-E-Commerce führt zu zufriedeneren und loyaleren Kunden, was wiederum zu höheren Ausgaben pro Kunde führt. Je zufriedener ein Kunde ist, desto mehr wird er ausgeben. Nach der Implementierung eines Omnichannel-Vertriebsansatzes verzeichnen Unternehmen häufig eine Zunahme der Stammkunden und hohe Umsätze dieser wiederkehrenden Kunden.

Lesen:  Umschulung der Belegschaft verstehen: Ein ganzheitlicher Überblick

Warum Omnichannel-E-Commerce wichtig ist

Omnichannel-E-Commerce unterstützt die Art und Weise, wie die Kunden von heute gerne einkaufen. Es bietet Unternehmen außerdem erweiterte Analysen, um das Erlebnis jedes Kunden zu personalisieren. Wenn Sie die Vorteile des Omnichannel-E-Commerce nicht nutzen, stehen die Chancen gut, dass es ein Konkurrent gibt. Wenn es Ihnen nicht gelingt, ein nahtloses und personalisiertes Kundenerlebnis zu bieten, könnte Ihr Unternehmen einen strategischen Nachteil erleiden.

Wie erstellt man eine Omnichannel-Strategie?

Die Umsetzung einer Omnichannel-Strategie ist nicht so einfach wie das Umlegen eines Schalters. Die Entwicklung und Umsetzung Ihrer Omnichannel-Strategie erfordert eine sorgfältige Planung.

Zu den wichtigsten Schritten zur Einführung Ihres E-Commerce-Omnichannels gehören:

  • Analysieren Sie Ihre Kunden. Identifizieren Sie die Gewohnheiten und Vorlieben Ihrer Kunden, um zu wissen, welche Kanäle einbezogen werden sollten und welche Art von Einkaufserlebnis sich die Kunden von jedem Kanal wünschen.
  • Aktualisieren Sie Ihre Infrastruktur. Die meisten Unternehmen verfügen nicht über die technische oder logistische Infrastruktur, um einen Omnichannel-Vertriebsansatz zu unterstützen. Omnichannel-E-Commerce funktioniert am besten mit Headless-E-Commerce-Systemen.
  • Standardisierung Ihres Markenerlebnisses. Implementieren Sie ein konsistentes Kundenerlebnis über alle Kundenkontaktpunkte hinweg. Vom Branding bis zu den Produktinformationen sollte alles von der Website bis zum Regal in einem Geschäft passen.
  • Onboarding von Kunden und Mitarbeitern. Sobald Sie die technischen und erlebnisbezogenen Elemente konfiguriert haben, ist es an der Zeit, das Omnichannel-Erlebnis einzuführen. Während sich Omnichannel auf das Kundenerlebnis konzentriert, müssen Sie auch Mitarbeiter einbinden. Als Hauptbestandteil des Kundenerlebnisses müssen sie Kunden über mehrere Kanäle hinweg beraten.

Unterstützung von Unternehmen beim Angebot von Omnichannel-E-Commerce

Omnichannel-E-Commerce beginnt mit einer E-Commerce-Präsenz.

Von unserem intuitiven Website-Shop-Builder bis hin zu verschiedenen Hosting-Lösungen bietet Hostinger die Services, die Sie benötigen, um das beste Kundenerlebnis über alle Ihre digitalen Handelskanäle hinweg zu bieten.

Lesen:  Warum ist das Geschäft mit Imbisswagen so beliebt?

Probieren Sie StoreBuilder aus, um Ihren Online-Shop zu erstellen und noch heute mit dem Verkauf zu beginnen.