Online Marketing, Gadgets, Affiliate, Verdienen Sie Geld mit Ihren Blogs

DNS-Server reagiert nicht: Die vollständige Anleitung

DNS-Server reagiert nicht: Die vollständige Anleitung

Probleme mit der Internetverbindung sind ärgerlich, insbesondere wenn Sie an einem Online-Projekt arbeiten. Der häufigste Fehler, den Sie auf dem Bildschirm sehen, ist „DNS-Server antwortet nicht“. Aber was genau ist dieser Fehler und was kann man dagegen tun?

DNS-Probleme kommen häufig vor, können Ihre Arbeit jedoch erschweren und Ihren Tag anspruchsvoller machen. Das Gute daran ist, dass es viele Möglichkeiten gibt, diese DNS-Serverprobleme zu beheben. Beginnen wir zunächst mit einigen Grundlagen.

Was ist ein DNS?

DNS oder Domain Name System, ist ein Verzeichnis, das zum Konvertieren von Domänennamen oder Hostnamen in eine IP-Adresse (Internet Protocol) verwendet wird. Mit dem DNS können Benutzer fast sofort auf jede Website zugreifen und im Internet surfen.

Allerdings können Systeme, die Probleme mit ihrem DNS-Server haben, keine Webseiten ausführen oder auf das Internet zugreifen.

„DNS-Server reagiert nicht“ ist immer noch der häufigste Fehler. Dies bedeutet, dass das System keine Verbindung zu den Webseiten herstellen kann, da der Hostname und die Domänennamen nicht korrekt zugeordnet werden können.

Benutzer können diesen Fehler aus verschiedenen Gründen sehen, darunter einfache Gründe wie falsch konfigurierte Internetadapter und falsche DNS-Adressen. Daher wird es bei dem Versuch, das Problem zu lösen, nicht auf ein bestimmtes Problem stoßen.

Es ist jedoch nicht schwierig, diese Probleme zu erkennen und zu beheben, wenn Sie die richtigen Methoden kennen.

Was bedeutet „DNS-Server reagiert nicht“?

Der Fehler bedeutet, dass das System nicht auf das Internet zugreifen konnte, da es keine Verbindung zum Domänen-DNS herstellen konnte und somit nicht für den Zugriff verfügbar war. Menschen verwenden unterschiedliche Ansätze, um dieses Problem zu lösen.

Die meisten Leute versuchen beispielsweise, ihren Internet-Router neu zu starten, da es sich dabei um ein einfaches Fehlkonfigurationsproblem handeln kann, das sie sofort beheben können. In anderen Fällen wird auch versucht, den Computer neu zu starten, um sicherzustellen, dass das System ordnungsgemäß eine Verbindung zum Internet herstellt.

Was kann dazu führen, dass der DNS-Server nicht reagiert?

Hier ist eine Liste einiger möglicher Gründe für ein Problem mit der DNS-Server-Konnektivität:

Nicht verfügbarer DNS-Anbieter
Starker Datenverkehr und Serverausfälle sind häufige Backend-Netzwerkprobleme, die die Internetverbindung Ihres Geräts beeinträchtigen können.

Probleme mit dem Router oder Modem
Auch Probleme mit dem Router oder Modem können zu Problemen mit dem DNS-Server führen. Es gibt viele Lösungen, wie zum Beispiel die Überprüfung der Ethernet-Kabel und -Anschlüsse, um die Hauptursache der Fehlfunktion zu ermitteln.

Hardware- und Netzwerkprobleme
Hardwareprobleme können auch Probleme mit der DNS-Netzwerkkonnektivität verursachen. Wenn es beispielsweise dem Server nicht gelingt, die Informationen korrekt an den nächsten Server zu übertragen.

Antivirus-Probleme
Probleme mit Antivirenprogrammen können auch dazu führen, dass die Netzwerkverbindung nicht ordnungsgemäß funktioniert.

Während diese einfachen Korrekturen für einige Benutzer funktionieren, können nicht alle davon profitieren. Sehen wir uns einige der besten Möglichkeiten zur Behebung des Fehlers „DNS-Server reagiert nicht“ an, der möglicherweise auf Ihren Computersystemen auftritt.

9 Schritte zur Fehlerbehebung bei einem Problem, bei dem der DNS-Server nicht reagiert

1. Beheben Sie Netzwerkprobleme unter Windows

Wie Sie wissen, sind die Probleme mit dem DNS-Server hauptsächlich auf Probleme mit der Netzwerkverbindung zurückzuführen. Die Lösung dieser Netzwerkprobleme funktioniert jedoch für Mac- und Windows-Benutzer unterschiedlich. Kopieren Sie die folgenden Schritte, um sicherzustellen, dass Sie alle möglichen DNS-Serverprobleme lösen und eine bessere Internetverbindung erzielen.

Beheben Sie Netzwerkprobleme auf dem PC

Greifen Sie auf die Systemsteuerung Ihres Windows zu, suchen Sie nach „Netzwerk und Internet“ und klicken Sie auf „Netzwerk- und Freigabecenter“.

  • Wählen Sie die Option „Fehlerbehebung“ und greifen Sie auf Ihre Netzwerkeinstellungen zu, indem Sie darauf klicken.
  • Klicken Sie auf „Weitere Fehlerbehebungen“ und dann auf „Internetverbindungen“, um die Fehlerbehebung auszuführen.
  • Benutzer können auch auf das Internetsymbol unten rechts auf dem Bildschirm klicken und durch Rechtsklick auf die Fehlerbehebung zugreifen.
  • Warten Sie, bis das System die Fehlerbehebung ausgeführt hat, und prüfen Sie, ob Ihr DNS-Serverfehler behoben wird. Wenn nicht, zeigt das System Schritte zum Reparieren der Konnektivität an, um das Problem zu beheben.
Lesen:  Computergestützte Buchhaltung ermöglicht ein besseres Finanzmanagement

Beheben Sie Netzwerkprobleme auf dem Mac

  • Das Ausführen der WLAN-Diagnose auf dem Mac funktioniert etwas anders als unter Windows.
  • Schließen Sie zunächst alle Anwendungen und stellen Sie eine Verbindung zum Internetnetzwerk her, bei dem das Problem mit dem DNS-Server auftritt.
  • Klicken Sie auf die Schaltfläche „Optionen“ und greifen Sie auf den auf dem Bildschirm aufgeführten WLAN-Status zu. Greifen Sie auf die aufgeführte Option „Diagnose öffnen“ zu und wählen Sie sie aus.
  • Überprüfen Sie als Nächstes Ihre Netzwerkverbindung auf mögliche Probleme und versuchen Sie, diese mithilfe der Anleitung auf dem Bildschirm zu beheben.
  • Das System führt einen schnellen Scan durch und Sie können den Status und die Details jedes Eintrags in der Liste anzeigen, indem Sie auf dem Bildschirm auf das Info-Symbol klicken und dort Zusammenfassung auswählen.

Diese Schritte werden wahrscheinlich Ihre DNS-Serverprobleme lösen; Wenn nicht, fahren Sie mit der unten aufgeführten Methode fort.

2. Versuchen Sie, eine Verbindung mit einem anderen Gerät herzustellen

Oftmals können Probleme mit dem DNS-Server auf ein fehlerhaftes Gerät zurückzuführen sein. Sie müssen daher versuchen, eine Verbindung zu einem anderen Gerät herzustellen. Wenn das andere Gerät auf das Internet zugreifen kann, ist Ihr primäres Gerät defekt.

Allerdings haben Benutzer, die nicht auf das Internet zugreifen können, wahrscheinlich immer noch ein Problem mit ihrem Internet-Router.

Es hängt alles von der Art der Situation ab, mit der ein Benutzer konfrontiert ist, und die Verwendung dieser schnellen Diagnosemethode kann dabei helfen, den richtigen Grund zu ermitteln. Es gibt eine einfachere Alternative; Benutzer können ihre mobilen Daten verwenden, um zu überprüfen, ob ihre Internetgeräte fehlerhaft sind.

Benutzer, die über eine der beiden Optionen eine Verbindung zum Internet herstellen können, kennen das eigentliche Problem, mit dem sie bei der Internetverbindung konfrontiert sind.

3. Versuchen Sie es mit einem anderen Webbrowser

Die Probleme mit dem DNS-Server können häufig auf einen inkompatiblen Webbrowser zurückzuführen sein. Es besteht die Möglichkeit, dass bei Ihren Browsern Verbindungsprobleme auftreten, die nicht sofort sichtbar sind.

Der einfachste Weg, um zu überprüfen, ob Ihr Webbrowser der Übeltäter ist, besteht darin, einen anderen auszuprobieren. Sie können zwischen gängigen Browsern wie Google, Opera, Safari, Mozilla Firefox usw. wählen.

Benutzer, die weiterhin mit Verbindungsproblemen konfrontiert sind, haben wahrscheinlich Probleme mit etwas anderem. Wenn Sie Google Chrome verwenden, wechseln Sie zu Mozilla Firefox und überprüfen Sie dieselben Webseiten, auf die Sie zugreifen möchten.

Der einfachste Weg, das Browserproblem zu beheben, besteht darin, den funktionierenden Browser zu Ihrer Standardsuchmaschine zu machen und den fehlerhaften Internetbrowser neu zu installieren. Es hilft der Software, alle erforderlichen Dateien wiederherzustellen, wodurch möglicherweise der Fehler „DNS-Server reagiert nicht“ behoben wird.

Benutzer können den neu installierten Browser zu ihrer Standardsoftware machen und ihn stattdessen weiterhin verwenden.

4. Führen Sie Ihren PC im abgesicherten Modus aus

Das Betriebssystem (ob Windows oder Mac) spielt eine wesentliche Rolle bei der Netzwerkkonnektivität und führt im Backend alle für das Surfen im Internet erforderlichen Dateien aus.

Jeder Fehler kann zu einem schwerwiegenden Problem führen, da der PC nicht über genügend Dateien für die Internetverbindung verfügt, was zu Problemen mit dem DNS-Server führen kann.

Sie müssen überprüfen, ob die DNS-Serverprobleme auf Verbindungsprobleme des Betriebssystems zurückzuführen sind, indem Sie den PC im abgesicherten Modus ausführen. Dazu müssen Benutzer das System im abgesicherten Modus neu starten, einer einfacheren Version des Betriebssystems.

Dadurch werden die Prozesse, Dateien und Funktionen Ihres Systems eingeschränkt.

Starten im abgesicherten Modus (für PC)

Im Folgenden finden Sie einige Schritte, die Benutzer ausführen können, um ihre Systeme im abgesicherten Modus neu zu starten.

  • Greifen Sie auf das Startmenü zu, indem Sie die Taste auf dem Bildschirm oder der Tastatur drücken, die Umschalttaste drücken und neu starten.
  • Es öffnet sich ein neues Fenster „Option auswählen“, in dem Sie „Erweiterte Optionen“ auswählen und auf „Neu starten“ klicken müssen, um den PC neu zu starten.
  • Als Nächstes müssen Benutzer im Menü „Erweiterte Optionen“ auf die Starteinstellungen zugreifen und auf „Neu starten“ klicken.
  • Drücken Sie abschließend F5 auf der Tastatur, um die Netzwerkoptionen im abgesicherten Modus auszuwählen und alle laufenden PC-Prozesse anzuzeigen.

Sobald Sie die Einstellungen erreicht haben, prüfen Sie, ob die DNS vollständig verbunden ist.

Starten im abgesicherten Modus (für Mac)

Das Starten des PCs im abgesicherten Modus unterscheidet sich bei Mac-Geräten von dem bei Windows. Hier sind einige Schritte, die Sie beachten müssen.

  • Rufen Sie das Apple-Menü auf und klicken Sie auf „Herunterfahren“. Der Vorgang sollte bis zu 10 Sekunden dauern. Anschließend können Sie mit den Einstellungen fortfahren.
  • Halten Sie beim Einschalten Ihres Mac-Geräts die Umschalttaste gedrückt und warten Sie, bis der Anmeldebildschirm erneut angezeigt wird.
  • Überprüfen Sie, ob Ihre Internetverbindung funktioniert, sobald Sie sich auf Ihrem jeweiligen System im abgesicherten Modus befinden. Wenn es ordnungsgemäß funktioniert, besteht die Möglichkeit, dass der DNS-Serverfehler aufgrund einer Drittanbieteranwendung auftritt. Es kann sich um eine beliebige Drittanbieteranwendung handeln, und Sie müssen Ihre installierten Dateien durchsehen, um herauszufinden, um welche es sich handelt.
  • Löschen Sie die Anwendung, sobald Sie sie gefunden haben. Starten Sie das System neu und der Verbindungsfehler Ihres DNS-Servers sollte behoben sein. Stellen Sie sicher, dass Sie die Drittanbietersoftware ordnungsgemäß gelöscht haben, da das Problem sonst erneut auftreten kann.
Lesen:  Alt+Tab funktioniert unter Windows 11 nicht: Schnellkorrektur

5. Starten Sie Ihr Modem oder Ihren Router neu

Ein nicht funktionierendes Modem oder Router ist einer der häufigsten Gründe dafür, dass der DNS-Server nicht auf den möglicherweise auftretenden Fehler reagiert. Dies kann Verbindungsfehler verursachen und das Gerät nicht richtig verbinden.

In den meisten Fällen kann das erneute Anschließen Ihres Modems oder Routers an das System zur Behebung dieses Problems beitragen. Nach dem Neustart des Routers müssen Sie möglicherweise auch den Datencache leeren, um dem Modem einen Neustart zu ermöglichen.

Ziehen Sie das Verbindungskabel vom Router ab, nachdem Sie ihn durch Drücken des Netzschalters ausgeschaltet haben. Warten Sie etwa 30 Sekunden, bis das Modem alle Daten löscht. Drücken Sie den Netzschalter erneut, schalten Sie das Modem ein und schließen Sie das Internetkabel wieder an.

Ihr DNS-Server-Konnektivitätsfehler sollte direkt danach behoben werden. Wenn dies jedoch nicht hilft, müssen Benutzer möglicherweise die Einstellungen des Routers zurücksetzen. Die genauen Anweisungen zum Zurücksetzen der Router variieren für jedes Modem.

Sie müssen die im Benutzerhandbuch aufgeführten Geräteanweisungen überprüfen.

6. Deaktivieren Sie AntiVirus und Firewall

Antivirus ist eine Schutzsoftware, die Ihren Computer vor schädlichen/nicht identifizierbaren Dateien schützt. Allerdings können auch Firewalls und Antivirenprogramme Verbindungsprobleme mit dem DNS-Server verursachen.

Sie können leicht überprüfen, ob dies das Problem ist, indem Sie die Firewall-Software vorübergehend ausschalten.

Für Windows-Benutzer müssen Sie auf die Systemsteuerung zugreifen und die relevanten Einstellungen in der Liste finden. Rufen Sie das Startmenü auf und klicken Sie auf „Einstellungen“, dann auf „Sicherheit aktualisieren“ und schließlich auf die aufgeführte Option „Viren- und Bedrohungsschutz“.

Sie können auf die Schaltfläche Firewall und Antivirus klicken und diese vorübergehend deaktivieren. Das System fordert vor der Deaktivierung eine Bestätigung an. Bestätigen Sie daher einfach die Auswahl.

Mac-Benutzer müssen in der Liste die Systemeinstellungen, „Sicherheit und Datenschutz“ und „Zugriff auf die Firewall-Option“ überprüfen.

Benutzer sollten die oben aufgeführten Internet-Diagnose- und Fehlerbehebungsoptionen erneut überprüfen, nachdem sie Firewall und Antivirus deaktiviert haben. Greifen Sie von Ihrem PC aus auf die Website zu, mit der Sie Probleme haben, und sie sollte verfügbar sein.

Wenn das Problem behoben wird, liegt das Problem an den Antiviren- und Firewall-Einstellungen. Sie müssen sie aktualisieren und erneut überprüfen. Die Betriebssysteme verfügen in der Regel über eine Auto-Update-Option, die die Auswahl der Firewall-Einstellungen ermöglicht.

Benutzer können die Firewall- und Antivireneinstellungen aktivieren, sobald die Updates abgeschlossen sind. Sie müssen die Einstellungen aktivieren, sonst könnte Ihr System anfällig für Cyberangriffe und bösartige Dateien werden.

7. Trennen Sie andere Verbindungen

Ein Computersystem kann sich über einen bestimmten Zeitraum mit mehreren Netzwerken verbinden. Was wäre zum Beispiel, wenn Sie Ihren Laptop an verschiedene Orte mitnehmen und das WLAN nutzen?

Dies kann auch dazu führen, dass der DNS-Server nicht reagiert. Benutzer können die folgenden Schritte ausführen, um andere auf dem Gerät aufgeführte Verbindungen zu deaktivieren:

Andere Verbindungen auf einem PC deaktivieren

  • Rufen Sie zunächst die Systemsteuerung auf und greifen Sie auf die aufgeführten Netzwerk- und Internetoptionen zu.
  • Suchen Sie die Option „Netzwerk- und Freigabecenter“ und klicken Sie in der linken Spalte des Bildschirms auf „Adaptereinstellungen ändern“.
  • Die Einstellungen greifen auf die Seite „Netzwerkverbindungen“ zu, auf der Benutzer die verschiedenen Verbindungen des Systems anzeigen können.
  • Klicken Sie auf LAN-Verbindung und andere Details, die Sie nicht verwenden. Klicken Sie auf „Deaktivieren“ und die zusätzlichen Verbindungen werden deaktiviert.

Deaktivieren Sie andere Verbindungen auf einem Mac

  • Greifen Sie auf das Apple-Menü zu und suchen Sie nach Systemeinstellungen.
  • Klicken Sie auf Netzwerk. Ein neues Fenster wird geöffnet.
  • Wählen Sie auf dem Bildschirm links die Anzahl der ungenutzten Verbindungen aus und klicken Sie auf das daneben aufgeführte Minuszeichen (-). Durch Drücken des Minuszeichens wird das Netzwerk vom System getrennt.
  • Nachdem Sie die ungenutzten Verbindungen getrennt haben, starten Sie den Browser neu und versuchen Sie, erneut auf die Website zuzugreifen.

8. Ändern Sie Ihre DNS-Serveradresse

Die DNS-Serveradresse kann das System häufig daran hindern, auf den Domänennamen oder Hostnamen zuzugreifen. Sie können dieses Problem beheben, indem Sie die im Menü aufgeführte DNS-Serveradresse ändern.

Die Internetverbindungen sind so konzipiert, dass sie eine DNS-Serveradresse vom Internet Service Provider (IPS) abrufen.

Lesen:  Was sind die Core Web Vitals (CWV)?

Es kann jedoch vorkommen, dass das System diese Informationen nicht direkt erfasst. Daher müssen Sie die DNS-Serveradresse manuell ändern. In anderen Fällen antwortet der DNS-Server des Internetdienstanbieters möglicherweise nicht, was wiederum zu Verbindungsproblemen führt.

Um dieses Problem zu beheben, können Benutzer vorübergehend ihre aktuelle DNS-Serveradresse ändern und eine Verbindung zu einer anderen herstellen. Dadurch kann Ihr System jede gewünschte Website laden, bis Sie das ISP-Problem lösen können.

Sie finden viele Online-Tools wie Google Public DNS, die Sie vorerst nutzen können. Allerdings kann ihre Verwendung über einen längeren Zeitraum gefährlich sein. Deshalb ist es am besten, die Verbindungsprobleme mit dem ISP zu lösen.

Ändern Sie die DNS-Einstellungen auf einem PC

Sie können diese Schritte ausführen, um einen anderen DNS-Server auf Ihrem Gerät einzurichten.

  • Suchen Sie die aufgelisteten Netzwerkverbindungen, indem Sie im Suchfeld Ihres Betriebssystems auf ncpa.cpl klicken.
  • Suchen Sie in der Liste nach dem Netzwerk, das Sie verwenden, und klicken Sie auf „Eigenschaften“, um weitere Informationen zu erhalten.
  • Benutzer müssen nach der im Fenster aufgeführten Option „Internet Protocol Version 4 (TCP/IPv4)“ suchen und auf die Eigenschaften zugreifen.
  • Aktivieren Sie „IP-Adresse automatisch beziehen“ und geben Sie die Einstellungen für die bevorzugte und alternative DNS-Serveradresse ein.
  • Benutzer können ihre gewünschte DNS-Serveradresse und alternative DNS-Serveradresse angeben und die Einstellungen bestätigen.
  • Sie müssen Ihre Änderungen bestätigen, indem Sie auf „Einstellungen beim Beenden validieren“ klicken und „OK“ wählen.
  • Starten Sie Ihr System neu und die neuen DNS-Server-Adresseinstellungen sollten gelten.

Ändern Sie die DNS-Einstellungen auf einem Mac

Im Folgenden finden Sie die zusätzlichen Schritte, die Sie möglicherweise für Ihre Mac-Geräte ausführen müssen.

  • Benutzer müssen zunächst auf das Apple-Menü zugreifen und nach den Optionen für die Systemeinstellungen suchen.
  • Greifen Sie auf die Schaltfläche „Netzwerk“ zu und klicken Sie auf Ihre primäre Netzwerkverbindung. Wählen Sie die Schaltfläche „Erweitert“ und dann „DNS“.
  • Klicken Sie auf die Plus-Schaltfläche (+), um die DNS-Serveradresse zur Liste hinzuzufügen. Klicken Sie auf OK und dann auf Einstellungen übernehmen.
  • Starten Sie abschließend Ihre Internetverbindung neu, um zu sehen, ob das Problem, dass der DNS-Server nicht reagiert, behoben ist.

9. Aktualisieren Sie den Netzwerkverbindungsadapter

Veraltete Adapter auf dem Gerät sind ein weiterer Grund dafür, dass der DNS-Server möglicherweise keine Verbindung zu Ihrem System herstellen kann. Benutzer müssen ihre Netzwerkanpassung entweder automatisch oder manuell aktualisieren.

Beachten Sie, dass die automatischen Updates ideal für neue Benutzer sind, die möglicherweise nicht viel über DNS-Server und Netzwerkadapter wissen.

Allerdings wird die manuelle Aktualisierung der Adapter mehr Zeit in Anspruch nehmen, wenn Sie mit der Lösung von Netzwerkproblemen noch nicht vertraut sind. Sie können aus verschiedenen Online-Tools oder Detektoren auswählen, um die fehlenden Netzwerkadapter zu identifizieren, sie bei Bedarf zu installieren/aktualisieren und andere Details zu verwalten.

Dennoch empfehlen wir die Erstellung eines Systemwiederherstellungspunkts, der Ihnen dabei helfen kann, Ihr System auf die ursprüngliche Einstellung zurückzusetzen, wenn die Netzwerkadapteraktualisierungen einige Zeit in Anspruch nehmen.

Bei den meisten Programmen zur automatischen Aktualisierung wird das System auf mögliche Adapterprobleme überprüft und diese durch die Installation/Aktualisierung der erforderlichen Dateien behoben.

Wegbringen

„Der DNS-Server reagiert nicht“ ist ein Standardproblem bei der Netzwerkverbindung, das bei der Verwendung Ihres Geräts häufig auftreten kann. Dies bedeutet lediglich, dass Ihr System keine Verbindung zum Internet herstellen kann, was normalerweise auf Probleme mit der Serververbindung zurückzuführen ist.

Sie können diese Probleme je nach Ursache auf verschiedene Weise lösen. Die folgenden sind jedoch die effektivsten und einfachsten.

· Fehlerbehebung bei Netzwerkproblemen

Benutzer sollten die integrierte Fehlerbehebungssoftware des Betriebssystems die Probleme mit der DNS-Server-Konnektivität lösen lassen, indem sie eine Diagnose durchführen.

· Neustart des Routers

Benutzer können das Modem oder den Router zurücksetzen, indem sie ihn ausschalten, den Ethernet-Stecker trennen und ihn nach 30 Sekunden wieder anschließen. Alternativ können Sie die Modemeinstellung zurücksetzen, indem Sie dem Gerät manuell folgen.

· Leeren Sie den DNS-Cache

Durch das Löschen des Caches wird die DNS-Konfiguration aktualisiert, sodass die Benutzer erneut eine Verbindung zum System herstellen können.

· Ändern Sie die DNS-Serveradresse

In vielen Fällen funktioniert der DNS-Server des Internetdienstanbieters möglicherweise nicht, was zu vielen Problemen führen kann. Sie müssen die DNS-Adresse des Internetdienstanbieters für einige Zeit durch eine alternative ersetzen.

Wir sind sicher, dass die in diesem Blog erwähnten Korrekturen Ihnen dabei helfen werden, den Fehler „DNS-Server reagiert nicht“ zu beheben und Ihren PC wieder mit dem Internet zu verbinden. Wir empfehlen Ihnen, Ihr System von einem Experten untersuchen zu lassen, wenn Sie weiterhin Probleme mit der DNS-Server-Konnektivität haben.