Online Marketing, Gadgets, Affiliate, Verdienen Sie Geld mit Ihren Blogs

Die versteckten Kosten von günstigem Hosting

Hinweis: Der folgende Artikel hilft Ihnen dabei: Die versteckten Kosten von günstigem Hosting

Die versteckten Kosten von günstigem Hosting

Etwas günstiger zu bekommen, klingt immer nach einer guten Idee. Wem gefällt nicht der Gedanke, ein paar Dollar für etwas zu sparen, von dem man annimmt, dass es teuer ist?

Wenn Sie ein Schnäppchenjäger sind, haben Sie wahrscheinlich schon einmal eine Lockvogel-Situation erlebt. Was als Schnäppchen beginnt, kann am Ende immer teurer werden.

Das Gleiche gilt für Webhosting. Günstiges Hosting kann auf den ersten Blick verlockend sein, aber es kann Sie auf unerwartete Weise überraschen.

Lesen Sie weiter, um mehr über die versteckten Kosten bei günstigen Hosting-Lösungen zu erfahren.

Was ist günstiges Hosting?

Unter „Günstiges Hosting“ versteht man Webhosting-Dienste, die weniger kosten als erwartet, insbesondere im Vergleich zu den Kosten ähnlicher Hosting-Pläne.

Es ist leicht anzunehmen, dass billiges Hosting gleichbedeutend mit schlechtem Hosting ist. Einige Leute haben Erfahrungen gemacht, die dies bestätigen könnten, aber das ist nicht immer der Fall. Manchmal sind diese schlechten Erfahrungen darauf zurückzuführen, dass Kunden die Kompromisse der Hosting-Dienstleister missverstehen, die es dem Unternehmen ermöglichen, die Kosten niedrig zu halten.

In anderen Fällen geht es darum, versteckte Kosten zu artikulieren. Es ist zwar bedauerlich, aber der Kunde übersieht sie möglicherweise einfach, weil sie im Kleingedruckten vergraben sind. Der Kunde meldet sich an und erwartet ein Buffet mit Features. Am Ende erhalten sie ein Ein-Gänge-Menü und die Möglichkeit, für zusätzliche Artikel, von denen sie dachten, dass sie sie bereits bekommen würden, mehr zu bezahlen.

Abhängig von Ihren Anforderungen kann günstiges Hosting für Sie in Frage kommen. Der Schlüssel, um herauszufinden, auf welcher Seite dieser Kluft Sie stehen, liegt darin, die versteckten Kosten zu verstehen, die mit günstigem Hosting verbunden sind. Werfen wir also einen Blick auf einige davon.

Was sind einige der versteckten Kosten von günstigem Hosting?

Verlängerungspreise

Der Versuch, mit ähnlichen Preisklassen zu konkurrieren, kann schwierig sein, wenn Ihre Angebote deutlich besser sind als die der Konkurrenz. Der einfachste Weg, Kunden zu überzeugen, besteht darin, an das Sparbedürfnis des Kunden zu appellieren.

Lesen:  Die 9 besten Leadpages-Alternativen im Jahr 2024

Sie reduzieren den anfänglichen Abonnementpreis, normalerweise für das erste Jahr, um ihn im folgenden Jahr zu erhöhen. Es kann mehr als das Doppelte Ihrer ursprünglichen Kosten betragen. Viele Kunden bemerken nicht, dass der niedrige Preis nur für eine begrenzte Zeit gilt, oder vergessen es nach einem Jahr mit dem Service.

Wenn Sie etwa 5 US-Dollar pro Monat für Ihr Hosting bezahlen und plötzlich eine Jahresrechnung von 180 US-Dollar oder mehr erhalten, werden Sie wahrscheinlich nicht sehr glücklich sein.

Keine verwalteten Hosting-Dienste

Eine andere Möglichkeit für Webhoster, günstigeres Hosting anzubieten, besteht darin, die Add-ons zu begrenzen, die normalerweise mit ihrem Hosting-Service einhergehen. Diese Extras wandeln einen regulären Hosting-Plan in einen Managed Hosting-Service um, was in den letzten Jahren bei den meisten Hosting-Anbietern zum Standard geworden ist.

Managed-Hosting-Dienste werden von Hosts bereitgestellt, die mit Ihrem Konto die täglichen Infrastrukturanforderungen abwickeln. Dazu gehört die Sicherstellung, dass sowohl die Hardware als auch die Software des Systems regelmäßig aktualisiert und vor Einbruchsversuchen geschützt werden, sowie regelmäßige Backups.

Für ein kleines Unternehmen mit begrenzter interner IT-Kapazität ist ein Hosting-Plan, der all dies beinhaltet, eine gute Wahl. Wenn es jedoch sinnvoller ist, kurzfristig Geld zu sparen, sind günstigere Pläne immer noch eine Option. Stellen Sie einfach sicher, dass Sie über ein Team verfügen, das in der Lage ist, Verwaltungs- und Wartungsaufgaben zu übernehmen, damit Sie Probleme vermeiden können, die sich negativ auf Ihr Unternehmen auswirken können Geschäftskontinuität.

Eingeschränkte Funktionen

Wenn es um günstiges Hosting geht, sollten Sie auch darauf achten, welche Funktionen und Add-ons Ihnen entgehen. Es gibt überraschend viele Dinge, die in diese Kategorie fallen.

Die Leistung Ihrer Hosting-Infrastruktur ist einer der häufigsten versteckten Kosten, wenn es um günstiges Hosting geht. Was auch immer Sie an den Abonnementkosten sparen, wirkt sich zwangsläufig auf die Infrastruktur aus, in der Ihre Anwendungen gehostet werden.

Für ein kleines Unternehmen mit einer Website, die nicht viel Verkehr erwartet, sind diese Einschränkungen möglicherweise kein Grund zur Sorge. Wenn Sie jedoch online gehen möchten, um Ihren Website-Verkehr zu steigern, kann dies eine große Sache sein. In diesem Fall ist ein dedizierter Server möglicherweise die bessere Option.

Lesen:  Review Signal verleiht Hostinger WordPress Hosting den Top Tier-Status in mehreren Kategorien

In anderen Fällen verzichtet der Hosting-Anbieter auf einige Mehrwertdienste, die zwar für Ihr Hosting im Großen und Ganzen nicht unbedingt notwendig, aber dennoch angenehm sind. Diese Add-ons variieren von Host zu Host und umfassen Funktionen wie tägliche Backups, unbegrenzte E-Mail-Konten, kostenlose SSL-Zertifikate, Content Delivery Networks (CDNs), Systemwarnungen, Viren- und Spamschutz, um nur einige zu nennen.

Diese Add-ons sind normalerweise nicht standardmäßig in einem günstigen Hosting-Paket enthalten, aber der Hosting-Dienstleister bietet Ihnen die Möglichkeit, sie gegen etwas mehr Geld hinzuzufügen. Wenn Sie einige dieser ausgewählten Extras zu Ihrem Hosting-Service hinzufügen, wird Ihre Rechnung am Ende nicht so günstig sein, wie Sie zunächst dachten.

Support-Einschränkungen

Der Support (oder das Fehlen desselben), der mit günstigem Hosting einhergeht, kann in vielen Fällen ein Dealbreaker sein. Die Wahl eines günstigeren Hosting-Plans bedeutet in der Regel den Verzicht auf Premium-Supportangebote.

Wenn Sie auf ein Problem stoßen, können Sie sich nicht an die geschulten Supportmitarbeiter Ihres Gastgebers wenden, die höher zahlenden Kunden rund um die Uhr zur Verfügung stehen. Stattdessen müssen Sie sich wahrscheinlich auf die Artikel in der Wissensdatenbank verlassen, in der Hoffnung, dass Ihr Problem bereits behandelt wurde.

Einige Hoster bieten in ihren günstigeren Tarifen zwar Zugang zum Kundensupport an, jedoch nicht die Sofortvariante. Das ist nicht so toll, wenn Ihre Website ausfällt und Sie zwölf Stunden warten müssen, bis Sie eine Antwort vom Support-Team erhalten.

Wenn Ihr Unternehmen stark von Ihrer Online-Präsenz und der Aufrechterhaltung einer maximalen Betriebszeit abhängig ist, ist die Wahl einer günstigen Hosting-Option ohne angemessenen Support keine gute Idee. Durch den Zugriff auf technischen On-Demand-Support stellen Sie sicher, dass Sie die Hilfe erhalten, die Sie benötigen, wenn Sie sie benötigen, und Ihre Website online und für Kunden zugänglich bleibt.

Migrationskosten

Migrationskosten sind ein Beispiel für versteckte Kosten, die sich selten bemerkbar machen, insbesondere wenn Sie sich für ein hervorragendes Hosting-Unternehmen entschieden haben.

Sollten Sie sich jedoch jemals dazu entschließen, Ihre Website auf einen anderen Hosting-Dienst zu verlagern, werden Sie überrascht sein, dass dies mehr kosten kann, als Sie für einen jährlichen Hosting-Plan bezahlen.

So vermeiden Sie die versteckten Kosten von günstigem Hosting

  1. Lesen Sie das Kleingedruckte! Lassen Sie sich nicht davon mitreißen, wie erschwinglich das Hosting-Paket ist. Beim Webhosting geht es um mehr als nur darum, einen Ort zum Speichern Ihrer Webdateien und zum Betreiben Ihrer Website bereitzustellen. Achten Sie darauf, welche Funktionen der Gastgeber im Rahmen des Plans anbietet.
  2. Vergleichen Sie Pläne und Preise. Es gibt Dutzende von Webhosts. Wenn Sie also ein tolles Angebot entdecken, suchen Sie nach anderen Hosting-Anbietern mit ähnlichen Angeboten. Vergleichen Sie sie, um zu sehen, auf welche Funktionen das Hosting-Unternehmen verzichtet hat, um diesen attraktiven niedrigen Preis zu erzielen.
  3. Stellen Sie einige Fragen. Wenn es um Hosting geht, kennen Sie Ihre Bedürfnisse am besten. Zögern Sie also nicht, sich bei etwaigen Bedenken an das Vertriebsteam zu wenden. Wenn Sie recherchiert haben, wissen Sie, welche Funktionen ein Muss sind und auf welche Sie nicht verzichten können.
  4. Halten Sie Ausschau nach Bewertungen von echten Kunden. Dies wird Ihnen helfen, den gesamten Marketing-Jargon des Dienstleisters zu umgehen. Je besser Sie verstehen, was echte Kunden erleben, desto besser werden Sie verstehen, ob der günstige Hosting-Plan Ihren Anforderungen entspricht.
  5. Zahlen Sie mehr für besseres Hosting ohne versteckte Kosten, denn manchmal lohnt sich der Aufwand auf lange Sicht nicht. Wenn Sie es sich leisten können, mehr Geld für einen Hosting-Plan mit mehr Funktionen und weniger Risiko auszugeben, der mit einem günstigeren Plan einhergeht, dann ist es die kluge Wahl, genau das zu tun.
Lesen:  Der Nintendo 3DS ist bis heute die beste Handheld-Konsole des Unternehmens

Suchen Sie einen Gastgeber, der alles kann?

Bei der Auswahl des gewünschten Hosting-Plans müssen Sie zunächst festlegen, welche Art von Website Sie erstellen möchten. Dies bestimmt Ihre Hosting-Anforderungen und dient als Leitfaden für die Auswahl eines für Ihre Bedürfnisse optimierten Dienstes. Wenn Sie dabei Hilfe benötigen, können wir Ihnen bei der Auswahl des richtigen Plans für Ihre Website helfen.

Hostinger bietet vollständig verwaltetes WordPress, WooCommerce, Magento und vieles mehr. Möchten Sie einen Host ausprobieren, der die Preise im Voraus kennt und über alle Funktionen verfügt, die Sie benötigen? Schauen Sie sich unsere Pläne an, um noch heute loszulegen.